04/29/14

Und wieder mal ein Divided Basket für ein Baby

Letzter Babypost fürs Erste- versprochen.

Divided Basket_

Für diese Divided Baskets von Noodlehead hab ich einfach ein Herz. Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich sie ständig verschenke weil ich sie so gerne nähe oder weil ich wirklich davon überzeugt bin, dass jeder sie für irgendetwas gebrauchen kann. Dieses hier ist jedenfalls das Vierte, dass ich an eine junge Familie verschenke. Die anderen findet Ihr hier, hier und hier.

Dividet Basket3_

Dieses Körbchen ist eine Kombination aus einem grauen Karo von IKEA und einem Home-Decorstoff von Premier Prints. Die gibt es in vielen Farben und Designs zu sehr attraktiven Preisen bei Fabric.com. Sehr gut für Taschen aller Art geeignet und im Material ähnlich den Baumwollstoffen von IKEA. Nur die Prints gefallen mir viel besser. Diese Kombination habe ich auch für Theresas Zimmer genäht. Sie gefällt mir richtig gut.

Detail Henkel

Dazu graues Gurtband (ich verwende mittlerweile nur noch das aus Baumwolle, das fühlt sich einfach viel weicher an als die aus Kunststoff), mit pinkem Schrägband angesetzt – fertig.

Schnullerbänder

Und wieder die obligatorischen Schnullerbänder. Das Tutorial gibt es hier. Eine wunderbare Gelegenheit um Webbandreste zu verbrauchen.

Schnullerbänder2

Fertig

Die Sternendecke stammt von Fussenegger, gibt es zum Beispiel bei Nostalgie im Kinderzimmer, der Hase gehört zum Sortiment der Little White Company.

Viele Grüße Barbara

P.S: Schon wieder Creadienstag! Mehr Schönes gibt es hier.

04/28/14

Aurifil und die Frage: Macht Garn einen Unterschied?

Binding Box Aurifil

Aurifil – The Binding Box

Ich habe so einige Näh- und Patchworkbücher, die meisten auf englisch. In den einleitenden Worten steht immer mehr oder weniger dieser Satz: Buy the best quality of fabric and supplies that you can affort” – zu Deutsch: Kaufe Dir Stoffe und Zubehör in der besten Qualität, die Du Dir leisten kannst.

Bei Stoffen bin ich relativ schnell darauf gekommen, dass es eine gute Idee ist in Qualität zu investieren. Eine Patchworkdecke, die mich locker 20 Stunden Arbeit gekostet hat, konnte ich nach einer ersten Runde durch die Waschmaschine mit Tränen in den Augen zur Tonne tragen nachdem der u.a. verwendete rote Baumwollstoff vom Stoffmarkt trotz Vorwaschen dermaßen ausgefärbt hat, dass die Decke nach dem Waschen völlig versaut war. Und da kam mir ein weiterer schlauer Satz in den Kopf, der so wahr ist: Am Ende kann es teuer werden billig einzukaufen.

Bei vielen Dingen wie Reißverschlüssen, beziehbaren Knöpfen usw. erkenne ich bisher wenig Unterschied und kaufe die günstigeren Alternativen. Aber was Garne betrifft habe ich schnell gemerkt, dass ein höherwertiges Garn die bessere Wahl ist.

Garnrollen_kräftige Farben

Garne neutral

Garnrollen_Pastell

Bei Garnfarben bin ich etwas pingelig. Ich hab’s gern passend und so hat sich ein beachtliches Sortiment an Nähgarn zusammengesammelt (die ich übrigens in diesen IKEA Boxen aus der Kinderzimmerabteilung aufbewahre). Von der lausigen Qualität der Nähgarnsets der Discounter wurde ich schon in meinem ersten Nähkurs gewarnt und habe mich gar nicht erst daran versucht.

Meine kleine Sammlung besteht aus der Hausmarkte des Stoffladens um die Ecke, die Spule mit 400m für 1,25 Euro, einige Rollen von Madeira (400m/3,50 Euro), einige Rollen Mettler-Garn (qualitativ gut aber für sehr teuer befunden mit 150m/3,00 Euro) und Gütermann (200m/3,80 Euro bzw. 500m/6,20 Euro). In den meisten Fällen habe ich zu den Allesnähern von Gütermann gegriffen. Die Farbauswahl ist besonders groß und das Polyestergarn stabil und farbecht. Allerdings verhält es sich beim Waschen anders als der Stoff. Baumwolle läuft ein, das Garn nicht. Für Patchworkarbeiten aller Art empfiehlt sich daher eher ein Baumwollgarn mit gleichen Produkteigenschaften wie der verwendete Stoff. Fürs Quilten ist Polyestergarn gänzlich ungeeignet.

Farbkarte_Gütermann

Gütermann-Farbkarte

Mit den Garnen von Gütermann war und bin ich zufrieden, die anderen haben mich auf Dauer nicht überzeugt. Gerade günstige Garne sind unregelmäßig gewebt und bestehen aus vielen kurzen Baumwollfasern. Sie sind eher fusselig und wenig reißfest.

Garn_Hausmarke
Troja-Garn /Alfatex

Da ich zu mindestens 50% amerikanische Blogs lese und dort bekanntlich auch gerne einkaufe, bin ich schon vor geraumer Zeit immer und immer wieder über Aurifil-Garne und den damit verbundenen Hype gestoßen. Ich hab das zwar interessiert gelesen aber eine Weile gebraucht bis ich aus reiner Neugierde eine Spule weißes Garn mitbestellt habe. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass dieses Garn, wenn man schon eine gute Qualität gewohnt ist, einen echten Unterschied macht.Aurifil_groß

Nach einer knapp einjährigen Testphase muss sagen: Ich teile die Begeisterung für Aurifil. Dieses in Italien aus ägyptischer Baumwolle hergestellte Garn ist einfach gut. Ägyptische Baumwolle gilt als die Beste der Welt. Die Fäden der Baumwolle sind besonders lang und daraus hergestellte Produkte sind weicher, glänzender und reißfester als Produkte bzw. Garne, die aus sehr kurzen Fasern gedreht werden.

Kurzfaserigen Garnen fehlt es nicht nur an Glanz und Reißfestigkeit, sie fusseln auch mehr. Wer also aus welchem Grund auch immer häufig auf No-Name-Garne zurückgreift ist gut beraten regelmäßig die Stichplatte anzuheben und die Maschine im Bereich der Unterspule zu entfusseln und häufiger zu ölen. Mit hochwertigen Garnen hingegen entsteht kein echtes Fusselproblem.Thread_Closeup

Einfädeln
Erstaunlich finde ich, dass man Aurifil- Garne einfach so durch Nadelöhr fädeln kann. Sonst musste ich immer ein kleines Stück abschneiden um eine sauberes Ende zum Einfädeln zu bekommen. Der Grund ist eine besonders ausgefuxte Technik des Verwebens bzw. Eindrehens der Fäden. Hier hat sich mal jemand die Mühe gemacht verschiedene gängige Garne unter ein Mikroskop zu legen. Da kann man den Qualitätsunterschiede auch als Laie deutlich erkennen.

Die Stabilität der Fäden kann ich absolut bestätigen. Mir ist tatsächlich noch nie ein Faden gerissen und ich habe allein in der Farbe weiß mittlerweile 3 große Spulen, also 3.900m, vernäht.

Farbkarte Aurifil
Farbkarte Aurifil

Die Aurifil-Garne erzeugen beim Patchworken flachere Nähte. Das ist besonders bei komplizierteren Mustern fein weil es die Präzision spürbar verbessert. Damit ein kompliziertes Muster am Ende passt entscheiden manchmal Millimeter (aus diesem Lone Starburst, der eine solche Millimeterarbeit war, wurde anschließend diese Kosmetiktasche).Lone Starburst

Den besonderen Glanz des Garns liebe ich besonders. Das macht sich einfach wunderbar bei allen sichtbaren Ziernähtennähten und ist ideal für Zierstiche, Monogramme und sogar zum Sticken geeignet und durch die glatte Oberfläche lässt sie sich besser wieder auftrennen (auch nach Jahren ist der Nahtauftrenner mein bester Freund…wird sich das je ändern????)

Aurifil-Garne sind in 4 Stärken erhältlich. Die Dicke des Garns lässt sich an der Farbe der Spule auseinanderhalten:Fadendicke - Kopie

50w ist das dünnste Garn (orangene Spulen), perfekt für alle Patchworkarbeiten und Maschinenquilten kleinteiliger Muster.

40w (grüne Spule), schon etwas dicker, eignet sich u.a. perfekt zum Maschinenquilten und Maschinensticken.

Die 28w-Garne (graue Spule) eignen sich für Ziernähte aller Art und zum Sticken und Quilten sofern das Garn besonders hervortreten soll und zum Quilten per Hand.

12w-Garne sind sehr dick und können mit der Hand oder aber auch mit der Maschine vernäht oder verstickt werden sofern die Stichlänge verlängert wird. Ich habe damit noch keine Erfahrungen.

Obwohl es offensichtlich eines der hochwertigsten Garne überhaupt ist, ist der Preis gar nicht mal so schlecht. Eine kleine Spule mit 200m kostet einzeln 3,50 Euro, die Großen mit 1.300m (das ist die gängigere Größe) 8,65 Euro. Das ist schon deutlich günstiger als Gütermann und Co.Garn-Set Aurifil_Simplify

Da sich Aurifil vornehmlich an alle Quilter und Baumwoll-Vernäher wendet, kooperieren sie mit vielen großen Stoff-Designern und bringen zu den jeweiligen Stoff-Kollektionen sog. Kits raus. In einem kleinen Kit sind 10 kleine Spulen passend zu den Farben der Stoffserie, im großen Kit 12 große Spulen.

Garn-Set Aurifil_Simplify_open

Ich habe mir meine noch eher bescheidene Aurifil-Sammlung über die Zeit mit 3 solcher Kits zusammengestellt. Ich habe mir einfach welche ausgesucht die sich in der Farbfamilie bewegen, die ich vorrangig vernähe und bin bis dato damit sehr gut zurecht gekommen.Bonnie and Camille with Simplify Aurifil

Die meisten Stoffdesigner bleiben praktischerweise über alle Kollektionen Ihren Lieblingsfarben treu. Als bekennender Fan der Stoffe von Bonnie & Camille habe ich zum Beispiel Stoffe aus den letzten 3 Serien (hinten Happy-go-lucky, rechts “Scrumptious” und die Punkte gehören zur aktuellen Serie “April Showers“). Die Garnbox “Simplify” passt wie man sieht zu allen.

Dasselbe gilt für meine heißgeliebten V & Co Stoffe. Eine kleine Box mit den passenden 28w-Garnen zur ersten Serie war mein Einstieg in die Aurifil-Welt.Simply Color_Thread Box

Und auch hier passen die meisten Garne wunderbar zur Folge-Serie “Simply Color“…Simply Style

…und auch zur den ganz neuen Color-me-happy-Stoffen.Color me Happy_Threads

Bisher habe ich die Boxen in den USA bestellt (wenn man darum bittet die Garne einzeln zu versenden und die Plastikbox zu entsorgen passen 2 große Kits, also 24 Rollen, in nur einen Umschlag – kleiner Tipp am Rande).

Nachdem ich aber Grete von Stoffsalat auf der H-H in Köln dazu überreden konnte Aurifil in Ihr Sortiment aufzunehmen gibt es sie endlich auch bei einem deutschen Stoffhändler. Vorerst können dort die 6 Grundfarben als große Spule  und die kleine Color-me-happy Box, passend zur Serie, bestellt werden. Alle gängigen Kits in beiden Größen sind mit ca. 2 Wochen Lieferzeit bestellbar.

Wer sich mal anschauen möchte was es da so gibt kann bei Aurifil direkt (nicht ganz aktuell) oder beim Fat Quarter Shop vorbeischauen. Nur die Binding-Box (das sind die Farben, die Ihr oben auf dem ersten Bild seht) ist in der Zusammenstellung ein Fat Quarter Shop-Exclusive und kann nur hier bestellt werden.Aurifil_Size

So, und jetzt zu meinem persönlichen Highlight: Die Garne sind in Deutschland günstiger als in den USA! Ha!! Das ich das noch erleben darf! Macht ja im Grunde auch Sinn, denn es ist schließlich ein italienisches Produkt, dass in die USA eingeführt werden muss (um dann wieder zurück an mich geschickt zu werden – mächtig bescheuert).

Eine große Box (12 Rollen à 1.300m Garn) kostet beim Stoffsalat 80 Euro (macht 6,66 Euro pro Spule), eine kleine Box (10 Spulen à 200m Garn) kostet 30 Euro (3 Euro je Spule).

Kommen wir zum Ende meiner Lobhudelei: Nein, Aurifil bezahlt mich nicht für dieses Loblied, meine Motivation für diesen langen Post ist eine andere: Ich würde mich mächtig freuen wenn mein Lieblingsgarn irgendwann in allen Farben und Größen wegen großer Nachfrage im Stoffladen meines Vertrauens dauerhaft vorrätig ist. Ich würde Nachschub gerne spulenweise hier in Deutschland im Vorbeigehen kaufen können und das in allen 252 Farben. Denn eigentlich will ich keine anderen Garne mehr und auch nicht aus der Not heraus meine bisherigen Marken kaufen nur weil ich sie überall bekommen kann.

Ich bin gespannt ob sich die Garne auch bei uns durchsetzten. Hat schon jemand Erfahrung damit? Erzählt doch mal! Ich für meinen Teil bin jedenfalls restlos überzeugt. Merkt man, oder? Nur so zwischen den Zeilen meine ich 😉

Liebe Grüße
Barbara

04/22/14

Kleine Geschenke zur Geburt

Um mich herum werden ständig und immer Kinder geboren. Meinem persönlichen Empfinden nach haben wir in Deutschland kein echtes Nachwuchsproblem aber sehr wahrscheinlich geht es mir nur wie allen Müttern, die eben reichlich andere Eltern mitten in der Familienplanung kennen. Wahrscheinlich ist das in ein paar Jahren gar kein Thema mehr für mich aber im Moment stehen kleine und große Geburtsgeschenke ständig auf meiner To-Sew-Liste.

Schnullerbänder rot

Ich frage mich also momentan ziemlich regelmäßig, was ich zu einem solchen Anlass wohl verschenken kann. Im Moment stehen wieder 4 zu beschenkende Babys auf meinem Zettel.

Schnullerband mit Ente_

Entendoppel mit Schnullerband_

Am liebsten nähe ich zu diesem Anlass Patchwork-Krabbeldecken. Aber mal ehrlich: Das ist schon ein nicht unerheblicher zeitlicher und finanzieller Aufwand, den ich für gute Freunde und mein engeres Umfeld nicht scheue, ganz im Gegenteil, aber oftmals sind eher Kleinigkeiten oder eine Mischung aus etwas Gekauftem und etwas Selbstgemachtem die bessere Wahl. Sonst würde ich glaube ich in den kommenden Wochen nichts anderes nähen als Babykram und Patchworkdecken (da fällt mir ein: Ich nähe gerade kaum was anderes! Drei angefangene Decken liegen gerade in meinem Nähzimmerchen…nun gut).

Wolldecke_Fussegger

Set mit Hase_

 

Set lila_2

Bewährt hat sich bei mir die beliebige Kombination aus Schnullerbändern (mein Tutorial dazu findet Ihr hier), Wachstuchtaschen für Feuchttücher und kleine feuchte Waschlappen für klebrige Eiscremehände und Co. (das Tutorial dazu stammt von Kleine Fluchten, bei der größeren Version einfach das Wachstuch 27 x 27cm zuschneiden), Kapuzenbadehandtüchern und einem Kuscheltier.

Feuchttuchtaschen_

Set mit Feuchttuchtasche_

Weil mich diese Gedanken so regelmäßig begleiten und es hier auch weiterhin immer wieder Geburtsgeschenke geben wird, habe ich dazu eine eigene Kategorie eingerichtet. Wer also ein bisschen Inspiration braucht, kann einfach rechts auf den Begriff klicken und findet dort alle Posts, die sich mit diesem Thema befassen.

Hasen mit Schnullerband_

Was die Kuscheltiere betrifft bin ich großer Fan der White Company (die auch ganz allgemein zu meinen liebsten Online-Shops zählt). Die sind so kuschelweich und süß! Alle gezeigten Kuscheltiere stammen von dort. Ich kaufe sie meist im Sale denn wenn die Briten Sale sagen, dann meinen sie auch Sale und man kann hier so manches Schnäppchen machen. Es kommen immer wieder neue Tiere dazu aber diese Hasen in 3 Farben und Größen sind fester Bestandteil des Sortiments.

Bunnies White Company_

Dort habe ich auch das Kapuzenbadehandtuch erstanden (das man eigentlich auch wunderbar selbst nähen kann aber wie gesagt – Sale).

Handtuch mit Pferd_

Badehandtuch_

Besonders am Herzen liegen mir nicht nur die Neuankömmlinge sondern vor allem die älteren Geschwister. Die werden bei mir immer mit beschenkt schließlich müssen sie zukünftig so manches Mal zurückstecken. Und diese Shirts werden mit großem Stolz getragen!

Große Schwester_2_

Große Schwester_Shirt_

Die Decken und Kissen stammen übrigens von der Firma David Fussenegger aus Vorarlberg. Eine sensationelle Qualität, GOTS-zertifiziert mit tollem Design und ziemlich guten Preisen. Wir haben schon diverse im Haus und sie sind auch nach x-Mal waschen noch weich und schön. Kann ich sehr empfehlen!

Viele Grüße Barbara

P.S: Total kreativ das Ganze, deshalb auf zum Creadienstag!

04/21/14

Erdbeer-Tiramisu…mhhhhh…

Oben in meiner Blogleiste, eher rechts, gibt es von Beginn des Blogs an den Reiter “Rezepte”. Zwischenzeitlich habe ich schon darüber nachgedacht ihn wieder zu entfernen denn eingestellt habe ich in dieser Rubrik bisher noch nichts.

Das liegt mitnichten daran, dass es hier nicht gelegentlich richtig leckere Sachen gäbe sondern vielmehr an meinen lausigen Kenntnissen im Bereich der Food-Fotografie. Es ist nämlich gar nicht so einfach etwas so zu fotografieren, damit es auch lecker aussieht!

Erdbeertiramisu

Aber dieses Rezept KANN ich Euch nicht weiter vorenthalten, Fotomaterial hin oder her. Erdbeer-Tiramisu ist bei uns seit vielen Jahren gern gemacht und noch viel lieber gegessen. Und es geht so:

Zutaten:

750g TK-Erdbeeren (die sind meist deutlich aromatischer)
250g frische Erdbeeren
160g Puderzucker
200g Vollmilchjogurt
1 Bio-Zitrone
500g Mascarpone
200g Schlagsahne
6 EL Orangenlikor, alternativ Amaretto oder Orangensaft
250g Löffelbiskuits

Für die Dekoration ggf. Pistazien oder Krokant

Die tiefgekühlten Erdbeeren auftauen lassen. Von der halben Zitrone die Schale abreiben, danach den Saft der Zitrone pressen und gemeinsam mit der geriebenen Zitronenschale zu den TK-Erdbeeren geben. Dazu 60g Puderzucker und 4EL Orangenlikör/Amaretto/Orangensaft mischen und alles pürieren.

Erbeeren pürieren

In einer weiteren Schüssel Mascarpone, Jogurt und 100g Puderzucker mischen und die restlichen 2 Löffel Orangelikör/Amaretto/Orangensaft dazugeben. Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.

Mascarpone

Die frischen Erdbeeren werden nun in Scheiben geschnitten (vorher ein paar Erdbeeren für die Dekoration beiseite legen).

Jetzt wird geschichtet:

Löffelbiskuit

Zuerst Löffelbiskuit

zweite Schicht Erdbeeren

Darüber das Erdbeermousse

dritte Schicht Mascarpone

Anschließend eine Schicht Sahne-Mascarponecreme.

Schicht frische Erdbeerscheiben

und darauf die Erdbeerscheiben. Wenn Eure Schale tief genug ist passt noch eine weitere Lage in selber Reihenfolge darauf.

Erdbeeren

Erdbeeren verstreichen - Kopie

Mascarpone oben

Ferig für den Kühlschrank

Jetzt mit Frischhaltefolie einpacken und für mindestens ein paar Stunden, besser noch für einen Tag in den Kühlschrank stellen damit das Löffelbiskuit das Erdbeermousse aufsaugen kann.

Erdbeertiramisu-fertig

Anschließend mit den restlichen Erdbeeren und ggf. mit Pistazien oder Krokant dekorieren. Fertig!

So einfach und so lecker! Wir machen fast immer die Variante ohne Alkohol denn die Kinder sind bei jedem Fest und jeder Grillparty völlig wild darauf. Genau wie meine liebe Freundin Sonja 🙂

Euch allen noch einen schönen Ostermontag!

Alles Liebe, Barbara

 

04/13/14

12 von 12 im April

Immer am 12. eines jeden Monats sammelt Draußen nur Kännchen den Tag in 12 Bildern. Hier sind meine:

Mein Tag beginnt in einem Stuttgarter Hotelzimmer. Heute steht der Bloggerworkshop von Anna und Herrn M. an, ich bin erst spät am gestrigen Abend angereist und schlafe bis zum letzten Drücker. Danach schnappe ich mir nur schnell ein Brötchen vom Frühstücksbuffet und düse in die Innenstadt. Etwas unfreiwillig wird auch der erste Teil meines Tages dokumentiert. Das zugehörige Foto reiche ich dann nach wenn es mir zugestellt wird…

IMG_4525

Der Bloggerworkshop findet im ersten Stock über dem Gewürzgeschäft “Violas” statt. Eine wunderschöne Location. Ich freue mich sehr, dass Sabine von “Binenstich” dabei ist. Wir lesen uns schon eine Weile gegenseitig und es ist einfach schön das Gesicht hinter dem Blog kennenzulernen.

IMG_4542

Von Anna, die mit Ihrem Blog “Anna im Backwahn” schon seit 4 Jahren unterwegs ist, lernen wir alles Wissenswerte rund ums Bloggen. Der rechtliche Teil interessiert mich besonders und ich lerne viel Neues.

IMG_4514

Zwischendurch werden wir mit wunderbaren Leckereien verwöhnt

IMG_4523

 und sogar ein Mittagessen bekommen wir. Ich beschließe zukünftig nur noch Workshops von Back- und Foodbloggern zu besuchen. Sehr lecker.

IMG_4541

Am frühen Nachmittag kommt Joanna dazu, die mit Ihrem Blog “Liebesbotschaft” zu den erfolgreichsten Bloggern Deutschlands gehört. Sie beeindruckt mich nachhaltig und das von Ihr Vorgetragene hallt noch lange in mir nach.

Joanna_Liebesbotschaft

Und ja, sie ist auch im wahren Leben eine in jeder Beziehung wunderschöne Frau.

IMG_4557

Am späten Nachmittag widmen wir uns der (Food-) Fotografie. Da hab ich noch so einiges zu lernen und lausche gespannt dem sehr kompetenten Vortrag von David.

IMG_4567

Bevor wir im benachbarten Restaurant einkehren um bei einem Plausch den Tag ausklingen zu lassen ziehe ich noch eine Runde durch den Gewürzladen. Herrlich! Ein paar Schätze müssen mit und auch für meine wahnsinnig gut kochende Schwester finde ich eine Kleinigkeit. Danach gibt es Vietnamesische Küche. Mhhhh.

IMG_4594

Ganz wunderbare Menschen waren heute dabei. Manche bloggen bereits, andere stehen noch in den Startlöchern. Schön sie alle kennengelernt zu haben. Ich quatsche mich fest.

Drei Minuten bevor das benachbarte Parkhaus schließt breche ich hektisch auf und stürme zur Ausfahrtsrampe. Vergeblich. Die Tore sind bereits heruntergelassen und über 400 km weg von Zuhause stehe ich allein mit einer Handtasche, ein paar Gewürzen und einem Goodie-Bag vor einem verschlossenen Parkhaus. Was tun? Den Hausmeister der Karstadt-Filiale kann ich überreden den Herrn mit dem Schlüssel noch einmal herzubitten und mein Auto doch noch zu entlassen.

IMG_4596

Und so ist dieser Herr hier ganz unerwartet meine Begegnung des Tages. Ich bedanke mich überschwänglich und bitte um ein Foto, dem der Herr von der Wach- und Schließgesellschaft schmunzelnd zustimmt.

Zu guter Letzt schaffe ich es noch in der Hektik auf den rund 40 Metern zwischen Kassenautomat und meinem Auto das Parkticket zu verlegen. Nach 10 Minuten Suche finde ich es in einer Seitentasche meiner Handtasche und kann endlich das Parkhaus verlassen. Im Rückspiegel sehe ich den Herrn lachend und kopfschüttelnd von dannen ziehen.

IMG_4597

Noch 4 Stunden Heimfahrt stehen mir bevor

IMG_4601

und dank eines Kaffees, einem guten Hörbuch und den vielen Eindrücken des Tages schaffe ich es wach zu bleiben und schließe um kurz vor 2:00 Uhr die Haustür auf. Endlich.

Weitere 12. findet Ihr wie immer bei Frau Kännchen.

Habt einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße

Barbara