Und wieder mal ein Divided Basket für ein Baby

Letzter Babypost fürs Erste- versprochen.

Divided Basket_

Für diese Divided Baskets von Noodlehead hab ich einfach ein Herz. Mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich sie ständig verschenke weil ich sie so gerne nähe oder weil ich wirklich davon überzeugt bin, dass jeder sie für irgendetwas gebrauchen kann. Dieses hier ist jedenfalls das Vierte, dass ich an eine junge Familie verschenke. Die anderen findet Ihr hier, hier und hier.

Dividet Basket3_

Dieses Körbchen ist eine Kombination aus einem grauen Karo von IKEA und einem Home-Decorstoff von Premier Prints. Die gibt es in vielen Farben und Designs zu sehr attraktiven Preisen bei Fabric.com. Sehr gut für Taschen aller Art geeignet und im Material ähnlich den Baumwollstoffen von IKEA. Nur die Prints gefallen mir viel besser. Diese Kombination habe ich auch für Theresas Zimmer genäht. Sie gefällt mir richtig gut.

Detail Henkel

Dazu graues Gurtband (ich verwende mittlerweile nur noch das aus Baumwolle, das fühlt sich einfach viel weicher an als die aus Kunststoff), mit pinkem Schrägband angesetzt – fertig.

Schnullerbänder

Und wieder die obligatorischen Schnullerbänder. Das Tutorial gibt es hier. Eine wunderbare Gelegenheit um Webbandreste zu verbrauchen.

Schnullerbänder2

Fertig

Die Sternendecke stammt von Fussenegger, gibt es zum Beispiel bei Nostalgie im Kinderzimmer, der Hase gehört zum Sortiment der Little White Company.

Viele Grüße Barbara

P.S: Schon wieder Creadienstag! Mehr Schönes gibt es hier.

17 thoughts on “Und wieder mal ein Divided Basket für ein Baby

  1. 1
    Bent-Sy says:

    Hallo Barbara!
    Ich habe den Divided-Basket nun das erste Mal gesehen und würde sagen, der ist nicht nur klasse für den Wickeltisch…
    Deine Stoffkombination finde ich auch sehr schön!
    Liebe Grüße, Bente

  2. 2

    Auch dieser Korb ist wieder so wunderschön geworden! Ich habe mir das Schnittmuster schon besorgt, muss mich nur noch an die englische Anleitung trauen. Hoffe, dass es klappt!
    Liebe Grüße, Marlies

    • 2.1
      Barbara says:

      Nur Mut Marlies! Es ist gut erklärt und hat viele Bilder. Bist Du wieder fit?
      Liebe Grüße Barbara

  3. 3

    Genau einen solchen Schnitt habe ich gesucht!!! Juhu! Vielen, vielen Dank fürs Zeigen. Deine Stoffkombi trifft darüber hinaus total meinen Geschmack. Habe deine Körbchen gleich mal alle an die Pinnwand gesetzt.
    Lg Corinna

  4. 4
    Judith says:

    Hallöchen,
    Das ist ein wunderschönes Körbchen. Die Farbwahl aus dezent grau mit dem beerigen Pink , einfach traumhaft.

    Liebe Grüße

    Judith

  5. 5
    Katharina says:

    Hallo Barbara, jetzt war es soweit, ich habe mir den Schnitt besorgt, nachdem ich Dein superhübsches Körbchen gesehen habe. Ich brauche selbst mindestens drei und dann noch diverse Varianten für die vielen weiblichen Familienmitglieder (Du weißt, davon haben wir eine Menge…). Danke auch für den Tipp mit den Premier Prints Dekostoffen, finde ich sehr schön, besonders in dieser Grau-pink-Kombi. Liebe Grüße Katharina

    • 5.1
      Barbara says:

      Hallo Katharina,

      oh ja, wenn alle Mädels eins kriegen sollen hast Du in der Tat einiges zu tun. Die sind aber schnell gemacht. Ich habe gerade gesehen das viele Premier Prints gerade im Angebot sind. Ich werde wohl auch noch etwas aufstocken. In Sachen Home Decor-Stoffen bin ich nicht gut bestückt, dabei eignen die sich für so manches wie Taschen einfach besser.

      Liebe Grüße Barbara

  6. 6

    Auch ich liebe diese Körbchen und habe sie schon ganz häufig genäht. Der Originalschnitt ist mir immer zu groß, deshalb habe ich es mal auf 75% verkleinert. Innen mit Stoff oder Wachstuch, außen schlicht oder bunt – ein ideales Helferlein, da stimme ich dir zu. Super ist der Korb auch für Nichtjungmütter – dann mit Zutaten für einen Kuchen bestückt oder mit Schreibutensilien etc…. Hach! So viele Verwendungszwecke und Geschenkideen. Ein weiteres Körbchen ist bei mir auch gerade in Arbeit. Das ist aber noch geheim, geheim…. Danke dir für dieses Prachtexemplar. Da freue ich mich direkt darauf, meines anzugehen und fertigzustellen…. LG. frau nahtlust aka Susanne

  7. 7
    Mary says:

    Das Körbchen gefällt mir sehr gut! Deine Stoffkombi und das pinke Schrägband – perfekt!
    Ich kannte den Schnitt noch nicht und werde ihn mir auf jeden Fall gleich merken!
    LG Mary

    • 7.1
      Barbara says:

      Danke Mary! Einfach mal machen, der Schnitt ist wirklich gut bebildert. LG Barbara

  8. 8
    Sandra says:

    Der “Divided Basket” von Noodlehead gefällt mir auch schon lange, Deine vier Körbe sind alle wunderschön! Tolle Stoffe hast Du genommen! Ein super Geschenk 🙂

  9. 9
    alfatex says:

    Auf der Suche nach neuen Anregungen sind wir auf Ihren Artikel gestoßen. Die Körbchen sind zum selber machen oder verschenken eine gute Idee. Besonders die Stoffkombination hat uns überzeugt!
    Weiter so, dass ist eine tolle Seite. 🙂

    Liebe Grüße

  10. 10
    Christine Reichel says:

    Hallo, ich schreibe Sie unbekannter weise an, betreffend das Divided Basket. Sie haben schon sehr viele genäht. Ich habe mir den Schnitt gekauft, leider kann ich kein englisch. Ich bitte Sie herzlich, ob Sie mir sagen könnten, ob das Körbchen zum Schluss durch eine Wendeöffnung gewendet wird.
    Ich habe hier im Netz schon 2 x Näherinnen mit meiner höflichen Frage angeschrieben, die so ein Körbchen genäht haben, um evtl. eine kleine Hilfe zu erhalten. Möglicherweise ist das Nähen dieses Körbchens auch ein Geheimnis, und ein unumstößliches Gesetz sagt, dass man selbiges nicht weitergeben darf wg. des Copyright – könnte ja sein. Aber ich habe das SM ganz artig über Paypal gekauft. Von daher dürfte es doch keine Probleme geben.
    Sollten Sie also doch freundlicherweise mir einen Zweizeiler schreiben können mit einer kleinen Hilfestellung, dafür im voraus meinen Dank.
    Beste Grüße
    Christine

    • 10.1
      Barbara says:

      Liebe Christine,

      entschuldigen Sie bitte meine späte Antwort. Ich musste den Blog aus persönlichen Gründen in den letzten Wochen vernachlässigen.
      Ich helfe natürlich gerne! Ich hoffe das klappt mit einem Erklärtext.

      Also, das Körbchen hat keine Wendeöffnung. Am Ende wird die Innentasche in die Außentassche gestellt und die oberen Rändermit selber Nahtzugabe zueinander umgeknickt und dann mit einer doppelten Ziernaht, wie auf dem letzten Bild der Anleitung zu sehen, geschlossen. Am besten gelingt das mit Hilfe von Clover Wonder Clips, alternativ mit vielen Stecknadeln.

      Das ist gar nicht so einfach diese Naht sauber hinzubekommen. Hat natürlich auch damit zu tun, wie dick das Vlies ist, das Sie benutzt haben. Ich empfehle nah am oberen Rand zu bleiben damit sie am etwas niedrigeren Mittelsteg gut vorbei kommen. Zusätzlich eine große Stichlänge, so 3,5-4 wählen und sehr langsam nähen. Achten Sie darauf, dass sie mit dem Mittelsteg nicht hängen bleiben. War das soweit verständlich?

      Viele Grüße Barbara

Comments are closed.