Stoff-Abos und meine Halbzeit-Bilanz beim “I want her Stash”-Programm

In den USA erfreuen sich Stoff-Club-Programme seit rund 2 Jahren großer Beliebtheit. Was das ist? Nun, man bekommt jeden Monat eine gewisse vorher festgelegte Menge Stoff zugesandt, die der jeweilige Shop für einen aussucht. Wie bitte, jemand anderes sucht meinen Stoff aus? Hört sich erst mal verrückt an.

Diese Clubs sind in den USA deshalb so beliebt, weil es dort sehr viele Patchworker gibt. Das Nähen von Quilts hat seit Jahrhunderten Tradition. In den Staaten wird regelmäßig zu Geburten und Hochzeiten eine selbstgenähte Decke verschenkt und Vintage-Quilts sind wahre Sammlerobjekte.

Hierzulande ist das Patchworken ja eher eine Randsportart. Nähen verbindet man nicht unbedingt immer mit “Decken nähen”. In vorangegangenen Jahrzehnten war das Nähen von Bekleidung viel verbreiteter und Tradition des Patchworken und Quiltens hat sich bei uns nicht so entwickelt. Aber was unterscheidet einen Patchworker von einem Bekleidungsnäher? Ganz sicher, dass ein Patchworker nur Baumwolle zu seinem Glück braucht. Und das in einer möglichst großen Variation. Der “Stash”, also der eigene Stoffvorrat, sollte möglichst alle Farben des Farbkreises abdecken und gerne auch viele Unis beinhalten. Damit lässt sich dann fast alles irgendwie kombinieren, zurücknehmen oder hervorheben. Dafür reicht aber auch schon ein kleines Stückchen Stoff um es in die Decke einzubauen. Früher tauschte man das, heute gibt es dafür Club-Programme.

Die ersten vier Club-Programme, die erfolgreich gestartet sind, waren an sich auch eine gute Idee. Beim Fat Quarter Shop konnte man ein Abo auf einen immer brandaktuelles Charm-Pack bekommen. Das ist eine überschaubare Investition von unter 10 Dollar im Monat und damit den Spaß wert.
2014_IV_Club_complete_grande

Fotorechte: Westwood Acres Fabrics

Oder ein Low Volume-Club, “Inside Voices” genannt. Nähen mit Low Volume Stoffen, also Designs, die mit dezentem Muster auf hellem Stoff gedruckt sind, sind unter Quiltern heiß begehrt, da sie als Hintergrundstoff viel lebendiger sind als das alternativ verwendete Reinweiß. Und wenn sich da ein Shopbesitzer die Mühe macht diese raren Schätze über alle Hersteller und Kollektionen hinweg zusammenzutragen, warum nicht? Erspart viel Sucherei. Geliefert wird jeden Monat ein bißchen. Das steigert die Freude und zerlegt die Gesamtkosten in überschaubare Häppchen.

Liberty_3-2_grande

Fotorechte: Westwood Acres Fabrics

Dann wäre da noch der Liberty Lawn-Club. Liberty-Stoffe haben ebenfalls einen riesigen Liebhaberkreis und nicht sehr viele Bezugsquellen in den USA. Mit Hilfe des Clubprogramms konnte man sich seine eigene Sammlung aufbauen.
20150701_42fec90c-e585-436c-a7ae-de799097c277-500x500

Fotorechte: Stash Fabrics

Am besten gefallen haben mir immer die Uni-Stoff-Programme wie den Kona-Fat Quarter Club. Robert Kaufman’s Kona Cotton Uni-Stoffe gibt es mittlerweile 303 Farben und ich hätte sie am liebsten ALLE. Als Fat Quarter gibt es sie nur selten, im Clubprogramm schon. Jeden Monat eine andere Seite des Stoff-Regenbogens. Ich liebe Unis und verwende sie viel und für alles mögliche. Also auch dieses Clubprogramm ist eine gar nicht mal so schlechte Idee. Für uns Europäer sind allerdings die Versandkosten der Killer und machen diese Unternehmung relativ unwirtschaftlich. Deshalb bin ich leider, leider kein Kona-Cotton-Clubmitglied.

Mittlerweile gibt es unzählige Programme wie den Cotton+Steel Club, den Art-Gallery-Club einen Club für Nähzubehör oder einen Aurifil-Garn-Club. Ich bezweifle die Sinnhaftigkeit des ein oder anderen aber sie brauchen ja auch nicht meinen Segen um ihre Daseinsberechtigung zu erhalten.

Zu Beginn dieses Jahres hat Westwood Acres ein Clubprogramm namens “I want her Stash” (zu Deutsch etwa: Ihren Stoffvorrat hätte ich gern) gestartet, dem ich dann nicht widerstehen konnte. Und das aus zwei Gründen:

1. Die Idee.
I Want her Stash CLub
In jedem Monat stellt ein bekannter Stoffdesigner oder Blogger ein Fat Quarter Paket stoffserienübergreifend zusammen und entwirft dazu ein Quilt-Anleitung exklusiv für die Club-Mitglieder. Und die Liste der 12 Akteure war fast komplett in meiner Blog-Lese-Liste zu finden. Und wenn ich ihre Blogs mag, warum soll ich nicht auch von ihrer Stoffauswahl  hingerissen sein? Möglich wär’s. Die Teilnehmer sind:

2. Die Versandlösung für internationale Abonnenten.

Für alle Käufer außerhalb der USA wird das Abo nur alle 2 Monate versandt um die Versandkosten zu halbieren. Damit ist das Abo preislich deutlich attraktiver.

Nachdem ich ein paar Tage um das “I want her Stash”-Abo rumgetigert bin, hat mein Mann es mir kurzerhand für ein Jahr abonniert. Ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher ob das ein romantischer Anfall von “Oh, ich liebe sie so” oder nicht doch viel mehr eine Variante von “Hört sie endlich auf irrsinniges Für und Wider abzuwägen und ständig nur unverständliches Stoff-Zeugs daher zu quatschen wenn ich das einfach bestelle?” war aber im Ergebnis hieß es für mich: Ich hab mein erstes Stoff-Abo. Wie aufregend! Und im Übrigen habe ich beschlossen felsenfest an Auswahlmöglichkeit 1 zu glauben. Ein Superkerl. Ich sag’s Euch.

Das erste halbe Jahr ist nun rum und ich ziehe heute einfach mal Bilanz, ob sich das Abo für mich gelohnt hat. Jedes Bündel habe ich fotografiert und nach folgenden Kriterien sortiert:  Welche Stoffe hatte ich schon vorher und hätte sie mir also nicht nochmal gekauft? Welche Stoffe habe ich über das Abo bekommen, die mir richtig gut gefallen und die ich noch nicht hatte? Und welche Stoffe aus dem Abo gefallen mir nicht und hätte ich demnach auch nicht gekauft?

Also, los geht es mit dem Januar und dem Paket von Amy vom Blog “Diary of a Quilter”.
I want her Stash_Diary of Quilter Bundle
Ihren Blog lese ich schon lange und wir mögen dieselben Farben. Deshalb dachte ich mir bei ihr, dass mir das Bündel gefallen könnte.
I want her Stash_Diary of Quilter Pattern
Dieses Quiltmuster wurde dazu geliefert. Ich muss sagen, von Amy hatte ich mehr erwartet. So richtig umgehauen hat mich ihre Auswahl nicht. Wenn ich das Bündel zerlege in a.) hab ich schon (immer ganz rechts im Bild) b.) gefällt mir, damit kann ich was anfagen (immer in der Mitte) und c.) den Stoff hätte ich nicht gekauft (immer links im Bild), dann sieht das so aus:
I want her Stash_Diary of Quilter Bundle3

Von 16 Fat Quartern gefallen mir 7 so richtig gut. Die ganz rechts natürlich auch, aber die habe ich bereits im Schrank.

Der Februar gehörte dann Alisson von Cluck Cluck Sew. Sie hab ich ganz besonders in mein Herz geschlossen. Mit ihr hatte ich schon Email-Kontakt und ich mag sie sehr. Übrigens auch ihre Stoffserien. Das Bündel war absolut typisch Alisson
I want her Stash_Cluck Cluck Sew Bundle
Das klare Rot in Kombination mit Tannengrün und Senfgelb, ein bißchen Türkis eingestreut, das ist Alisson. Und ihre Auswahl mag ich!
I want her Stash_Cluck Cluck Sew Pattern22 I want her Stash_Cluck Cluck Sew Pattern
Das Schnittmuster aber ehrlich gesagt nicht.
I want her Stash_Cluck Cluck Sew_Auswahl
Hier mein Resümee zu ihrem Stoffpaket: Nur 2 Stoffe, die mir nicht so gefallen. Der Rest gefällt mir und auch die, die ich bereits habe, kann ich immer wieder gebrauchen. Guter Monat.

Der März war dann harte Kost für mich. Das Paket wurde von Lily Quilts zusammengestellt und eigentlich mag ich, was Lynne da so auf ihrem Blog anstellt.
I want her Stash_Lilly Quilts Bundle2
Aber mit dieser Kombination kann ich ehrlich gesagt so gar nichts anfangen.I want her Stash_Lilly Quilts Bundle I want her Stash_Lilly Quilts

Das Schnittmuster ist mit anderen Stoffen durchaus zu gebrauchen. Dieses Stoffpaket ist absolut nicht meins.
I want her Stash_Lilly Quilts Auswahl
Weil aber so viele schwarze und Low Volume Stoffe dabei sind, und ich bei beiden eher schlecht bestückt bin, kann ich zu anderer Gelegenheit mit dem Mittelteil was anfangen. Aber mein Herz hängt an keinem dieser Stoffe.

Der April sah auf den ersten Blick ähnlich mager aus. Das Paket wurde von Modern Handcraft zusammengestellt. Einer Bloggerin, die ich bisher nicht kannte.
I want her Stash_Mpdern Handcraft_Bundle2 I want her Stash_Mpdern Handcraft_Bundle
Das Schnittmuster ist auch hier nicht mein Fall.
I want her Stash_Mpdern Handcraft_Pattern22
Bei näherer Betrachtung gewinnt das Paket aber.
I want her Stash_Mpdern Handcraft_Bundle3
Die Zusammenstellung finde ich gar nicht schlecht, wenn ich mir die 3 Stoffe ganz links rausdenke und eher mit Dunkelblau oder Grau kombiniere. und vielleicht noch ein wenig helleres Senfgelb einstreue.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich darüber nachgedacht das Abo zu kündigen (das kann man jederzeit). Aber auf ein paar der folgenden Monate war ich total neugierig, deshalb einfach mal den Mai abwarten, dachte ich mir.

Der Mai stammt von Kristyne vom Blog “Pretty by Hand”. Ich liebe was Kristyne da macht. Immer sehr romantisch-pastellig, aber stimmig in allen Details. Und so ist auch ihr Paket.
I want her Stash_Pretty by Hand_Bundle3
Das Schnittmuster von ihr gefällt mir bisher am besten
I want her Stash_Pretty by Hand I want her Stash_Pretty by Hand_Pattern22
Bei meiner Entscheidung, welche Stoffe ich auch einzeln behalten würde, muss ich unterscheiden. Ich kann mir bei diesem Paket wirklich vorstellen sie komplett als Bündel zu vernähen. Sie sind absolut stimmig kombiniert. Und die drei Essex Linen-Basics sind ein Traum! Aber wenn ich das Bundle zerlege sind es doch eine Reihe Stoffe ganz links, an denen mein Herz nicht hängt.
I want her Stash_Pretty by Hand_Auswahl
Der bisher letzte Monat, der Juni, ist mein bisheriger Favorit. In Alison Glass, die Göttin der Farben, hatte ich hohe Erwartungen und sie wurden nicht enttäuscht. Hier das Bundle:
I want her Stash_Alison Glass Bundle
Dieses Stoffpaket gefällt mir richtig, richtig gut. Ich hätte niemals zu diesen Farben gegriffen und erst recht nicht in Kombination, aber im Ergebnis ist es großartig. Genau so ein Bündel habe ich mir von diesem Club-Programm versprochen.
I want her Stash_Alison Glass Pattern22
I want her Stash_Alison Glass Pattern

Das Quilt-Muster haut mich jetzt nicht aus den Socken, passt aber zu Alison und der Stoffauswahl. Und hier gibt es bei der Begutachtung des Stoffpakets kein Links oder Mitte, nur ein Rechts. Ein paar Stoffe, die ich schon hatte, und jede Menge Stoffe, die ich unbedingt behalten möchte.

I want her Stash_Alison Glass Bundle2

Meine Halbzeit-Zusammenfassung:

Nur ein Paket, der März, war total daneben. Zwei (Mai und Juni) haben mir bisher richtig gut gefallen, dazu der Februar und der April, die ich wahrscheinlich nicht in der Kombination verwenden werde, die aber viele schöne Stoffe enthielten.

Es war auf jeden Fall inspirierend und mein eigener Vorrat an Stoffen ist nicht nur voller, sondern auch etwas vielschichtiger geworden. Mehr Low Volume, mehr Schwarz und mehr Grün als bisher.

Ich bin ein bisschen erstaunt darüber, dass nicht ein Paket für mich komplett neu war. Überall hatte ich schon etwas. Nun ja, die Pakete greifen auf Stoffe zurück, die teilweise schon gut 1 1/2 Jahre auf dem Markt sind, aber damit hätte ich nicht gerechnet. Aber die Grundidee des Clubs gefällt mir. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. Das Club-Programm hat für mich im Juli, August, Oktober und November noch ein paar Highlights. Ich freue mich schon auf noch drei weitere Pakete.

Und zu guter Letzt: Falls jemand von Euch ein dringendes Haben-Wollen-Gefühl bekommen hat und es sich zufällig um einen Stoff  oder eine Anleitung handelt, die ich gedanklich aussortiert habe: Für 3,50 zzgl. Porto ist es Dein Stoff bzw. Deine Anleitung. Wer zuerst kommt, malt zuerst. Bei Interesse bitte eine Email an Barbara.borchert(ät)yahoo.com.

Und ehrlich gesagt bin ich sehr gespannt, wie Ihr die sehr verschiedenen Bündel betrachtet. Was gefällt Euch richtig gut, was gar nicht? Ich bin wirklich neugierig auf Eure Sicht auf dieses Club-Programm. Also, erzählt mal!

Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende!
Barbara

16 thoughts on “Stoff-Abos und meine Halbzeit-Bilanz beim “I want her Stash”-Programm

  1. 1
    Valentina says:

    Liebe Barbara,

    das war sehr informativ!

    Gute Nacht,
    Valentina

  2. 2
    Iva says:

    liebe barbara

    Jetzt versteh ich das mit den club’s! Schon oft gesehen, doch mein englisch ist noch nicht so gut, dass ich das vorgehen dieser club’s verstanden hätte *lach*
    ich fand es sehr interessant, wie du die einzelnen pakete auseinander genommen hast.

    Liebe Grüße
    Iva

  3. 3
    Mareike says:

    Liebe Barbara,

    danke für die tolle Übersicht über diese Programme, das war wirklich sehr informativ. Wenn ich jetzt Deine Auswahl sehe, hätte ich mich nicht für dieses I want her stash Programm entschieden, obwohl der Thrill ja auch die große Überraschung ist. Aber da sind ein paar Stoffe bei, die ich wirklich mögen würde.

    LG Mareike

  4. 4
    Grete says:

    Moin, Schätzchen – das war ja lustig…. im großen und ganzen liegen wir ja oft auf einer Linie, was die Stoffauswahl angeht – aber glaub mir, meine links und mittig Häufchen hätten fast durch die Bank anders ausgesehen!!!! Und mir hat der März viel besser gefallen als z.B. dein Favorit, der Juni….. Danke dir für den interessanten Post, das fand ich tatsächlich, ernsthaft und wirklich ( :o) ) spannend

  5. 5
    Renate says:

    Liebe Barbara, danke für die viele Arbeit, die du dir gemacht hast, um das ins Netz zu stellen. Es ist sehr interessant zu sehen, wie andere Stoffe auswählen. Ich hätte ähnlich ausgesucht. Wobei mir jetzt aufgefallen ist, dass mir die senffarbenen Stoffe besonders gut gefallen. Ich glaube, ich muss die öfter einbauen. Beim Aussortieren hätte ich mir schwer getan. Ich kann mich immer nicht entscheiden. Man könnte den Stoff ja mal irgendwann gebrauchen.

  6. 6
    Judith says:

    Liebe Barbara,

    das ist wirklich eine schöne Idee und deine Stoffwahl trifft völlig meinen Geschmack. Zwar werde ich oben nochmal durchschauen bei dem lieben Angebot aber ich glaube dass es dann doch eher der Stapel in der Mitte wäre. Danke fürs Vorstellen dieser Aktion die halte ich mal fürs kommende Jahr im Hinterkopf.

    Liebe Grüße

    Judith

  7. 7
    Ina says:

    Liebe Barbara,
    das war, wie immer, ein höchst interessanter Post. Die ganze Quiltingsache läuft bei mir so ein bisschen nebenbei im Reader, obwohl ich das Thema sehr interessant finde. Ich gehöre zu den typisch deutschen Bekleidungsnähern, liebäugele aber auch immer mal mit einem Quilt. Eine Babydecke habe ich zwecks Resteverwertung schon mal genäht und war auch sehr zufrieden (war allerdings auch Jersey und Fleece), weil ich wenig mit Baumwolle nähe.
    Was mir beim Patchwork/Quilt betrachten aber immer wieder auffällt, ist meine Vorliebe für klare Designs. Viel Mischmasch mag ich gar nicht leiden. Daher wäre so ein Abo wohl eher nichts für mich. Ganz große Klasse finde ich die Vorlage zum Pretty Puzzle von Pretty by Hand. Das würde mich sehr reizen!
    Berichte unbedingt von deinen nächsten Paketen, ich bin gespannt.

    Liebe Grüße
    Ina

  8. 8
    Evelyn says:

    Hallo Barbara,
    vielen Dank für den schönen Post.
    Ich fand ich es total spannend zu sehen, was da so bei Dir angekommen ist. Florale Muster finde ich eher unspannend -Pusteblumen mal ausgenommen- und würde alleine deswegen auf Überraschungspakete verzichten. Die Zusammenstellungen haben mir aber trotzdem durchweg richtig gut gefallen. Aufgrund der Farben wäre der Februar für mich am wenigsten interessant gewesen.
    Bin schon gespannt, was bei Dir daraus so entsteht… 😉
    LG Evelyn

  9. 9
    Friederike says:

    Liebe Barbara,

    Tausend Dank für diesen Post! Mir ging es genau wie Dir, als der Club neu angeboten wurde, nur dass ich mich nicht entscheidend konnte (muss eindeutig meinen Mann mehr mit so was nerven 😉 ). So ein bisschen kribbelt es mir jetzt doch wieder in den Fingern, weil ich mir vorgenommen habe, weniger ganze Kollektionen zu kaufen (ganz drauf verzichten wird nicht funktionieren, da bin ich mal ganz realistisch *g*), und mehr einen sinnvoll gemixten Stash aufzubauen. Und da habe ich dank deiner tollen Fotos und Aufbereitung doch einige gesehen, die ich gerne gehabt hätte. So wird einem nicht nur die Sucherei, sondern auch die Entscheidung abgenommen. Das finde ich bei diesen Clubs eigentlich am reizvollsten.

    Plan für heute Abend also: Meinen Mann an meinen Geburtstag in zwei Monaten erinnern 😀

    Viele Grüße,
    Friederike

  10. 10
    Sandra says:

    Liebe Barbara,
    vielen Dank für die tolle Info.
    ich habe auch so ein Abo und zwar von der Quiltzauberei.de.
    Das Gute hier, man kann zwischen verschiedenen Stoffvarianten wählen.
    Bisher hatte ich 6 Monate Lifestyle, habe jetzt jedoch zu den Basics gewechselt.
    Im Lifestyle Abo werden immer 10 Fat Quarter aus einer neuen Kollektion versendet.
    Darunter hatte ich Güttermann Ring of Roses, verschiedene Amy Butler, Heather Ross, Tula Pink Elizabeth und Andere. Für 32,99€ monatlich.
    Ich war wirlklich rund um begeistert.
    Gespannt bin ich nun aus die Basics.
    Liebe Grüße aus Berlin
    Sandra

  11. 11
    Doro says:

    Liebe Barbara,

    ein sehr schöner Post der Lust macht dem Abo Konzept eine Chance zu geben! Ich habe auch schon des öfteren überlegt ob ich Stoff abonnieren soll, mich dann aufgrund des Preises aber doch dagegen entschieden…

    Was die Kona Stoffe angeht bestelle ich diese ganz gerne als Bündel bei fabricbubb.com, mit ein paar Basic Farben hab ich damit immer Stoff zu Hause den in Kombinieren kann.

    Viele liebe Grüße

    Doro

  12. 12
    Frau B. says:

    Liebe Barbara, was für ein schöner Post. Die Idee kannte ich noch nicht. Ich muss mir das auch mal anschauen. Mir gefiel am Besten das April-Paket! 😉 Danke für diese tolle Information!

    Lieben Gruß Franziska

  13. 13
    Eva says:

    Hallo Barbara,
    von diesen Stoffpaketen hat mir lediglich das vom April gefallen. So langsam glaube ich auch immer mehr an die Kombi von Rot und Rosa, aber es dauert noch ein bisschen und dazu noch das Senfgelb – das wird mir dann zu bunt. Auf die Quiltmuster hätte ich wohl auch komplett verzichten können… 😉
    Die Idee finde ich ebenfalls interessant, aber mir würde es fehlen meine Stoffe selbst auszusuchen und außerdem wären das VIEL zu VIELE Stoffe – sogar für mich. Da kommen ja dann noch die dazu, die ich unbedingt kaufen muss 😉
    LG, Eva
    P.S. Bin gespannt, was du daraus machst. 12 Quilts in einem Jahr? 😉

  14. 14
    Sandra says:

    Dein Mann scheint echt ein Superkerl zu sein 🙂

  15. 15
    D.B. says:

    Hallo Barbara, ich scheine die einzige Leserin zu sein, die dies Stoffabo auch hat. Ich muss es einen Monat nach Dir abgeschlossen haben – ganz ohne Beteiligung des Ehemannes.
    Ich mochte das Stoffabo von Anfang an nicht besonders, und nach jeder Lieferung dachte ich: jetzt sieh zu, dass Du es wieder abbestellst, das geht ja von jetzt auf gleich.
    Aber durch Deine Darstellungen und Umsortierungen habe ich für einige Stoffe einen liebevolleren Blick bekommen und bin ein bisschen versöhnt. Ich habe deutlicher gesehen, was ich wie kombinieren kann und dass es schicke aktuelle Stoffe sind – vorher kam es mir wie verrückter Haufen von Ladenhütern vor (ja, ich bin wohl ein Banause!).
    Ich warte die nächste Lieferung ab, und, träge wie ich bin, vermutlich auch die übernächste. Aber wenn regelmäßig mindestens 1/3 Stoffe dabei sind, die ich mir nicht schöngucken, schönlesen, schöntrinken oder schönnähen kann, ist das ja ein zu teurer Spaß.Verschenken mag ich sie dann auch nicht.
    Viele Grüße
    D.B.

Comments are closed.