Kleiner Bär auf Reisen & eine Anleitung für einen verdeckten Reißverschluss (Tutorial)

Bärenkissen2
Schon vor einiger Zeit habe ich Euch von Amy Sinibaldis Buch “Sweetly Stitched Handmades” erzählt, das mir so richtig gut gefällt. Neben den süßen Rasseln und vielem mehr findet sich dort auch eine Anleitung für ein Patchworkkissen. Genauso süß wie die kleinen Rasseln, oder? Und deshalb habe ich zusätzlich auch das Kissen genäht.
Bär2
Eines der ersten Dinge, die ich je genäht habe, war ein Kissen für Theresa. Ein ganz einfacher Kissenbezug, hinten mit Hotelverschluss zu schließen (den ich auch noch falsch herum angebracht habe). Genäht habe ich nach einem YouTube-Video und es hat eeeewig gedauert, weil ich weder nähen konnte, noch meine Nähmaschine im Griff hatte. Aber irgendwie ist es fertig geworden, ich war stolz und Theresa hat es geliebt.

Das tut sie bis heute und nimmt es zu jedem Auswärtsbesuch und jeder längeren Autofahrt mit. Und das ist mir dann wiederum ein bißchen peinlich denn nach x-maligem Waschen sieht es heute so aus:
Kissen Theresa
Der Bezug ist viel zu klein und springt hinten auf. Aber sie liebt es und das hat mich damals motiviert mit dem Nähen weiter zu machen, also darf es bleiben.

Nachdem Charlotte nun auch gerne ein Reisekissen haben wollte und ich ja nun weiß, dass es viel ausgeführt werden wird, habe ich lieber mal ein bißchen Mühe gegeben. Ich finde den kleinen Bären total süß und sie zum Glück auch.

Die Anleitung (wenn auch auf englisch) hat viele süße Details. Sind z.B. diese Ohren nicht schnuckelig?
Ohren1
Ohren2
Oder die kleinen Knöpfe?
Knöpfe
Nachdem ich schon ganz früh erkannt habe, dass Kissen ohne Reißverschluss blöd sind, habe ich mich durch verschiedene Varianten probiert und bin vor rund 2 Jahren bei dieser Methode hängengeblieben.
RV RV2
Sie ist bis heute mein Favorit und das aus folgendem Grund:

1. Der Reißverschluss und alle Metallteile sind verdeckt. Damit können die Kissen auch falsch herum zum Kuscheln genutzt werden ohne das etwas kratzt

2. Das Ergebnis sieht sehr ordentlich aus

3. Es ist schnell genäht

4. Ich brauche für die Rückseite nicht immer 40 oder 50 cm Stoff am Stück (je nachdem wie groß das Kissen werden soll) sondern kann die Schnittteile für oben und unten auch nebeneinander ausschneiden. Damit komme ich auch mit einem Stoffstreifen von ca. 30cm bei voller Stoffbreite zurecht.

5. Wenn die Reißverschlussfarbe nicht genau passt merkt das keiner.

Ihr braucht für die Rückseite eines 40×40 Kissens:

a. Zwei Streifen Stoff, jeweils 42cm breit und einmal ca. 20 cm lang, einmal ca. 28cm. Damit liegt der Reißverschluss im unteren Drittel. Wenn Ihr ihn anders positionieren wollt, dementsprechend anders zuschneiden. Mit der Breite nehme ich es genau, mit der Länge nicht wirklich. Den Überschuss schneide ich am Ende ab.

b. Zwei keine Stoffstücke für die Reißverschlussenden, beide ca. 5 x 8 cm.

c. Einen Reißverschluss von mindestens 37cm Länge (35 geht auch, dann müssen die Stoffstücke für die Reißverschlussenden aber länger zugeschnitten werden)

d. Ein Lineal, eine Schere oder einen Rollschneider sowie einen Markierstift (wasserlöslich) oder Schneiderkreide

e. ein Bügeleisen

f. wenn vorhanden Stylefix

Und so wird es gemacht:

Zu allererst sicherheitshalber die Vorderseite des Kissens vermessen und rund herum 1cm Nahtzugabe für die Rückseite hinzurechnen.
Kissen VOrderseite
Alle Stoffteile zuschneiden. Wenn Ihr Baumwollstoffe verwendet und gerne etwas stabilere Kissen haben möchtet, die aber nicht steif sind, kann man nun Vlieseline G700 aufbügeln. Damit bekommen Kissen eine professionelle Haptik. Probiert es mal aus, es lohnt sich!
Schnittteile
Zuerst bügele ich alle Teile noch einmal. Dann beginnen ich mit den Endstücken des Reißverschlusses. Jeweils die beiden Endstücke ca. 0,5-1 cm nach innen schlagen und bügeln. Dann in der Mitte falten und wieder bügeln.
RV Enden RV Enden2
Jetzt den Reißverschluss auf 37cm kürzen.
RV einkürzen22
Unten ebenfalls bis zum Stopper kürzen. Wer sichergehen will, dass er beim Nähen nicht an den Stopper gerät, kürzt ihn mit weg.
RV einkürzen23
Danach mit Stylefix oder Nähnadeln beide Reißverschlussenden zwischen die Stoffstreifen fassen und knappkantig festnähen. Dabei den Reißverschluss nur ganz am Anfang einlegen.
RV Stylefix22
RV Stylefix Enden einfassen RV Stylefix Enden einfassen3 RV Stylefix Enden einfassen4
Jetzt ist der Reißverschluss auf beiden Seiten um ein Stück Stoff verlängert. Nun auf die Stoffteile einen Streifen Stylefix möglichst gerade an die Außenkanten setzen.
RV Stylefix Enden einfassen5
und die Verlängerungsstreifen auf die Breite des Reißverschlusses einkürzen. Das Stylefix wird nur auf die Oberseite des Reißverschlusses geklebt (hier ist die Rückseite zu sehen).
Seitenteile kürzen22
Das untere Stoffteil an einer langen Seite (wenn der Stoff ein Motiv hat, dann die obere Kante) auf voller Länge erst mit einer Overlock oder einem Zick-Zack Stich versäubern (Ich habe es hier vergessen und erst am Ende gemacht, vorher ist es aber einfacher). Danach 1 cm umbügeln.
Kanten umbügeln
Hier ist eine gerade Kante gefragt. Ich nutze dafür einen Kantenformer. Alternativ kann man einfach mit großer Strichlänge eine Naht nähen, dann fällt die Kante beim Knicken genau an dieser Stelle um. Die Kante dann sauber bügeln und den Faden ziehen. Das ist übrigens auch ein super Trick bei runden Säumen. Klappt zuverlässig und akkurat.
Kanten umbügeln4 Kanten umbügeln3
Die obere Stoffhälfte wird ebenfalls umgebügelt. Zuerst um 1 cm, dann ein weiteres Mal um 1,5 cm. Das Ganze sieht dann so aus:
Kanten umbügeln2
Anschließend mit Hilfe eines Lineals und einem Markierstift (der sich wieder entfernen lässt!) 1,5cm oberhalb der zweiten Bügelkante auf ganzer Länge eine Linie aufzeichnen.
Kanten umbügeln6 Kanten umbügeln7 Linie einzeichnen
Sicherheitshalber die Mitte des Reißverschlusses und der beiden Stoffstreifen mit einer Nadel markieren. So passen alle Teile am Ende sauber aufeinander.
markieren2
Jetzt wird der eingeschlagene untere Stoffstreifen auf den Klebestreifen des Reißverschlusses gesetzt. Möglichst ordentlich und gerade.
markieren3
Den oberen eingeschlagenen Stoffstreifen ebenfalls von der Mitte aus festkleben oder mit Nadeln feststecken.
Kissenteile zusammen-2
Jetzt die Teile knappkantig annähen. Dafür braucht man keinen Reißverschlussfuß.
RV annähen
Dabei begegnet man auf beiden Seiten dem Schieber. Einfach anhalten, Nähfuß heben, das Kissen drehen, den Schieber vorbeischieben, den Nähfuß wieder senken und weiternähen.
RV aus dem Weg
An beiden Seiten bis ganz zum Rand nähen.
RV bis zum Ende nähen
Jetzt das obere Teil an der eingebügelten Falte umlegen und mit Nadeln an der Seite
Umschlag feststecken
und über die Länge gerade feststecken
Umschlag feststecken2
und entlang der aufgezeichneten Linie gerade nähen.IMG_1562

Und fertig ist der eingenähte Reißverschluss! Jetzt die markierte Linie mit Wasser entfernen und die komplette Rückseite auf die Maße 42 x 42 einkürzen.
Fertig 2
Jetzt könnt Ihr die Rückseite an die Vorderseite nähen. Dabei kann man auch noch eine Paspel zwischenfassen oder wie hier, im Nachgang eine Einfassung wählen, die wie ein Quiltbinding angebracht wird. Wichtig ist nur, dass Ihr darauf achtet, dass die “Klappe”, die über dem Reißverschluss liegt, beim Zusammennähen flach aufliegt. Um sicher zu gehen kann man auch die Klappe an der Seite innerhalb der Nahtzugabe mit ein paar Stichen annähen.
Fertig 3
Verwendete Stoffe:

Leinen: Robert Kaufman Essex Linen in Flax (55% Leinen und 45% Baumwolle und damit formstabiler als reines Leinen), gekauft bei Stoffsalat
Patchworkstoffe: Heather Bailey aus den Serien “Up Parasol”, “Lottie Da”, “True Colors” und “Clementine”, alle gekauft bei Stoffsalat
Reißverschluss: Zip it über etsy. Für mich die beste Reißverschlussauswahl im Internet. Hier kann man sich die Pakete selbst zusammenstellen und aus 60 Farben und unzähligen Längen wählen.
Lieblingskissen2

Lieblingskissen3

Viele Grüße
Barbara

19 thoughts on “Kleiner Bär auf Reisen & eine Anleitung für einen verdeckten Reißverschluss (Tutorial)

  1. 1
    Petra says:

    Ich schmelze gerade dahin… So süß….. Und morgen gehen wir für das ungeborenen Enkelmädchen Stoff für eine Patcjworkdecke kaufen. Da fällt doch bestimmt noch etwas Stoff für so ein süßes Kissen ab. Vielen Dank fürs zeigen, detailliert beschreiben überhaupt für deinen so schönen Blog ein großes Kompliment. Alles ist stimmig und hat Hand und Fuß. Deine Posts zu lesen ist wahre Freude.
    Herzlichst, Petra

  2. 2
    Anja says:

    So ein süßes Kissen… Und wieder eine ganz tolle Anleitung…
    Dein Blog ist einfach wunderbar.

    Danke und viele Grüße, Anja

  3. 3
    Astridka says:

    Danke für diese tolle Reißverschlussvariante, die ich bei nächster Gelegenheit nutzen werde, vor allem, wenn ich nicht mehr genug vom Stoff habe.
    LG
    Astrid

  4. 4
    Lottesmotte says:

    Wunderbar das Kissen. Super die Beschreibung, denn ich tue mich immer schwer mit dem Reißverschluss.
    Danke für den Beitrag. Ich schaue immer hin und wieder mal rein was du so nachts machst!!!;o)LG

  5. 5
    MrsSashimi says:

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Post: das süße Kissen, die vielen Tipps, die tolle Anleitung. Und Deine Kleine, die sich an ihr Kissen kuschelt, einfach ganz zuckersüß.

  6. 6
    Claudia says:

    Hallo Barbara,
    das Kissen ist so schön geworden und so ein tolles Einzelstück. Dann Deine süße Tochter dazu – einfach wunderbar. Das Tutorial mit dem RV ist auch sehr hilfreich. Das werde ich sicher bald mal ausprobieren.
    Danke für die kreativen Anstöße und Inspirationen. Ich freu mich immer tierisch wenn ich einen “New Post” von Barbara entdecke :o)
    Ganz liebe Grüße,
    Claudia

  7. 7
    Sandra says:

    Hallo. Ich bin so fasziniert von deiner Seite und deinen nähkünsten und deiner perfektion und deiner Nähmaschine…😲😉. Ob ich wohl jemals auch sowas hinbekommen kann? Ich bin noch gar keine Näherin, aber am 9.9. startet mein Nähkurs 😊. Und da ich auch eine zweijährige Tochter habe und auch viel nachts mache, kann ich dich bei Schwierigkeiten und nähproblemen einfach anrufen 😄. Nee, im Ernst, ich habe noch keine Ahnung von der Materie und weiß oft gar nicht, von was du sprichst 😉, aber ich freu mich tierisch, bald selbst Hand anzulegen, und dein Blog wird sicher mein weiterer Begleiter sein zur Inspiration und Motivation!!! Viele liebe Grüße aus Hessen, Sandra

  8. 8
    Britta says:

    Das ist ja ein süßes Kissen. Und vielen dank für die tolle Anleitung. Das werde ich bestimmt bald ausprobieren.
    LG, Britta

  9. 9
    nina says:

    zauBÄRhaft!! 😉 🙂

  10. 10
    Marlene says:

    ….ach herrlich, Fotos….Beschreibung….Herangehensweise….wie gern ich hier doch mitlese!

  11. 11
    Kirsten says:

    Lange lese ich schon still mit. Toller Blog mit ganz viel Herzblut. Danke für deine super Anleitung. Habe ich direkt erfolgreich umgesetzt. Das Ergebnis sieht wirklich klasse aus!

  12. 12
    Claudia says:

    Hallo Barbara,
    ich hoffe Du hattest eine schöne Zeit in Houston und ihr seid gut wieder zurückgekommen?
    Ich habe in der Zwischenzeit mal Dein Kissen-Reißverschluss-Tutorial in die Hand genommen mit dem Ziel, neue Kissen für’s Sofa zu nähen. Das mit dem Reißverschluss klappt total super und ich eine tolle Sache! Aber bei dem Einfassen des Kissens bin ich gerade am Verzweifeln und kurz vorm Aufgeben – meine Ecken sehen einfach nicht so aus wie die von Deinem Kissen (vorne wie hinten nicht). Wie machst Du die Ecken damit sie so schon sauber aussehen? Und hast Du das Binding hinten von Hand mit einem Blindstich angenäht? Denn man sieht ja gar nichts!
    Ich hoffe Du hast einen Tipp für mich parat damit wir doch so unserer neuen Sofa-Lümmel-Ecke kommen.
    Ganz liebe Grüße,
    Claudia

  13. 13
    Bibiana says:

    Hallo,

    die Anleitung ist echt super mit den Bildern und der Beschreibung.
    Ich möchte ein Kissen nähen auch mit dem verdeckten Reißverschluss. Hab aber nur ein Kissen mit 35×35 oder 50×50. Welche maße würdet ihr mir hierfür empfehlen? Ich bin Anfängerin und kenn mich noch nicht so ganz aus.

    Vielen dank.

    • 13.1
      Barbara says:

      Liebe Bibiana,

      Egal für welches Kissen Du Dich entscheidest: schneide den Stoff in der Breite einfach 2 breiter zu für die Nahtzugabe auf beiden Seiten. Also 52 oder 37 cm. Was dei Länge betrifft: vielleicht ist es das einfachste die Teile deutlich grösser zuzuschneiden und am Ende auf das passende Maß zu schneiden. Dann kann Dir nix passieren. Bei dem 50 cm Kissen zum Beispiel den unteren Teil 10×52 cm und den oberen 50×52 cm. So mache ich es ehrlich gesagt auch oft wenn ich keine Lust habe super genau umzubügeln und zu rechnen.

      Gutes Gelingen!
      Barbara

  14. 14
    Gaby Stahl says:

    Liebe Barbara,
    du hast mir meine Angst vor dem Reißverschluss genommen mit deine Tutorial. Es ist mir mit deiner Anleitung soooo gut gelungen. Ich bin ganz stolz auf mich und werde nur noch solche Reißverschlüsse in Kissen einnähen. 1000 Dank hierfür.

    Liebe Grüße Gaby

    • 14.1
      Barbara says:

      Liebe Gaby,

      Vielen Dank! Darüber freue ich mich sehr!

      Liebe Grüße
      Barbara

  15. 15
    Laura says:

    Liebe Barbara!

    Erstmal muss ich sagen: Ich liebe deinen Blog! Ich habe schon so viel von dir lernen können und sauge jeden Beitrag begeistert auf. 🙂

    Endlich habe ich mir das Buch von Amy auch zugelegt! Und kann es kaum abwarten das tolle Bärenkissen zu nähen!
    Ich habe eine Frage zu deiner Kissenvorderseite: Hast du dort auch noch die Vliesline G700 zusätzlich verwendet? Und kannst du mir ein “cotton batting” für die Vorderseite empfehlen?

    Herzlichste Grüße, Laura,

    • 15.1
      Barbara says:

      Liebe Laura,

      Veiled lieben Dank! Ja, ich habe G700 verwendet. Ich habe damit die gepatchte Vorderseite stabilisiert, quasi von hinten versiegelt. Batting., also das Füllvlies,kommt immer in die Mitte, dahinter dann Stoff oder Vlies. Darauf kann man dann quilten bzw. mit ein paar Linien die drei Teile des Sandwitches zusammennähen.

      Ich verwende am liebsten Luna Loft. In jedem Fall ein Wollvlies. Das ist sehr angenehm in seiner Wärmeeigenschaft und man schwitzt nicht so darunter. Außerdem ist es flacher und damit viel einfacher zu verarbeiten als hochfloriges Polyestervlies. Im Grunde geht alles gut was Cotton Batting, Luna Loft oder Bamboo heißt.
      Liebe Grüße
      Barbara

      • Laura says:

        Danke für deine Antwort, liebe Barbara! Wieder etwas dazu gelernt! 🙂 Ich wünsche dir einen tollen Sonntag!

Comments are closed.