12/11/16

Frau Machwerks Carpet Bag aus Tweed

carpet-bag-tweed-181
Wie in jedem Herbst gibt es einen neuen Machwerkschnitt und ich freue mich sehr, dass ich die “Carpet Bag” vorab nähen durfte. Erschienen ist der Schnitt schon Ende Oktober und auf Martinas Blog und in der Anleitung sind meine Modelle auch schon zu sehen. Höchste Zeit, sie Euch auch hier zu zeigen!

Ich habe große Hochachtung vor Martinas/Frau Machwerk Kreativität und ihren Konstruktionsfähigkeiten. Jeder ihrer Taschenschnitte ist ganz anders als alles, was ich bereits kenne und genäht habe. Jedes Mal eine tolle Nähherausforderung und vor allem immer eine äußerst praktische und schöne Tasche, die ich da am Ende in Händen halten darf.

So auch bei der Carpet Bag: Das besondere an dieser Tasche, ist der Rahmen, der sie schließt und öffnet und vor allem auch offen stehen bleibt. Ein wahres Raumwunder, soviel steht fest.
carpet-bag-tweed-16
Die Tasche an sich ist sehr einfach zu nähen und macht trotzdem viel her. Das liegt sowohl an der pfiffigen Konstruktion, als auch an der wie immer sehr gut nachvollziehbaren und komplett bebilderten Anleitung.

Der Taschenschnitt umfasst die Tasche in 4 Größen: Die kleinste Variante ist eine Kulturtasche, die zweite Version eine Handtasche (habe ich auch genäht, Blogpost folgt), Nummer drei, das ist diese hier, eine ordentlich große Büro- und Laptoptasche und in der riesigen vierten Variante wird aus der Carpet Bag eine Reisetasche. Das stell ich mir wirklich praktisch vor mit der großen Öffnung.

Und als wäre das nicht schon genug der Schwärmerei: Der Schnitt kommt mit erstaunlich wenig Stoff aus. Und das, obwohl die Tasche wirklich riesig ist! Wie man hier sieht passen locker 2 Aktenordner nebeneinander. Oder ein Aktenordner und ein Laptop. Plus Wasserflasche. Hach, ich sag es ja – genau mein Ding. Ich hab halt einfach mal gern ALLES dabei.
carpet-bag-tweed-15
Ich habe mich schon immer gefragt wie Frauen mit so einem Mini-Handtaschen-Ding durch den Tag kommen. Läuft denen nie die Nase? Haben die weder Haarbürste, noch Handcreme noch Blasenpflaster dabei? Was ist mit Nasentropfen und Kopfschmerztabletten? Die sog. “Hygieneartikel”? Kinderspielzeug? Sitzen andere Mütter denn nie mit ihren Kindern in Wartezimmern oder länger mal im Auto? Dazu noch das zwingend notwendige: Portemonnaie, Handy und ein Notizbuch???? Wagenpapiere, Schlüssel….Wohin tun die das? So sehr ich mich auch bemühe den Inhalt meiner Handtasche zu reduzieren – Ein Mindestmaß an Dingen muss immer mit. Und das passt eben nicht in eine kleine Clutch. Und da habe ich noch gar nicht an ein Buch, meine Einkaufstasche für unterwegs und eine kleine Flasche Wasser gedacht. In den meisten Fällen habe ich das nämlich auch noch dabei. Vielleicht erschließt sich Euch spätestens jetzt meine Begeisterung für diese Tasche.
carpet-bag-tweed-13
Eigentlich sieht der Schnitt eine Außenreißverschlusstasche vor. Den habe ich in dieser Variante weggelassen weil ich ihn hier nicht brauche. Zudem wird erklärt wie man Bodennägel einsetzt und zusätzlich einen Schultergurt anbringt. Aber das ist ja das Gute am Selbernähen: Man kann sich seine Tasche so gestalten, wie sie für einen jeden Selbst alltagstauglich ist und somit habe ich für mich diese Extras weggelassen. Optisch hätte der Tasche, im Nachhinein betrachtet, die Außentasche gut getan. Es hätte die große Fläche etwas unterbrochen.
carpet-bag-tweed-12
Für diese Tasche habe ich einen echten Stoffliebling angeschnitten, von dem ich aber nicht sehr viel hatte: Echten englischen Tweed. Ich liebe Tweed. Ich glaube, ich werde mal nur zum Tweed-Shoppen nach Schottland reisen. Ich bin völlig vernarrt in die Muster und leuchtenden Farben. Leider ist guter Tweed recht teuer und wird auch in eher schmalen Stoffbahnen gewebt (oft nur 75cm Breite), deshalb habe ich lange nach guten Bezugsquellen gesucht.
carpet-bag-labels
Echter Tweed wird als Meterware immer mit diesem Labels geliefert, die man so schön dekorativ anbringen kann. Meines habe ich auf ein Stück blaues Leder genäht damit es noch mehr zur Geltung kommt.

Für den Boden hätte ich gerne blaues Leder verwendet, hatte aber nichts Passendes in ausreichender Menge da. Deshalb habe ich mich für Twill von Robert Kaufmann entschieden. Das ist ein dickes aber weiches Baumwollgewebe mit etwas Glanz und einer schönen Struktur. Das passte gut.
carpet-bag-tweed-14
Innen habe ich auf ein altes Schätzchen von Cotton & Steel zurückgegriffen. Melody Millers “Playful”-Kollektion (der Stoff heißt “Wordfind” in Navy) und dazu für die Innentasche ein passendes Pink von Sarah Watts aus der Serie “Honeymoon”. Cotton and Steel verwendet immer dieses sehr blaustichige Pink, das hier ganz wunderbar zum Rest passt.
innen2
Damit die Tasche auch leer und im geöffneten Zustand stehen bleibt ist sie mit “Soft & Stable” gefüttert. Ohne das wird man mit diesem Taschenschnitt nicht glücklich. Ich verwende es eh schon seit Jahren für all meine Taschen. Für alle, die es noch nie versucht haben ist es mit Hilfe von Martinas toller Erklärung eine gute Gelegenheit für einen ersten Versuch.
carpet-bag-tweed-11
Die Taschengelenke gibt es in allen 4 Größen im Machwerk-Shop. Den Schnitt für die Taschen natürlich auch.

Und auch die Handtaschengröße habe ich genäht. Die gibt es dann ganz bald hier zu sehen. Vorab könnt Ihr alle Modelle der Probenäher schon einmal hier sehen.

Nochmal zusammengefasst:

Carpet Bag: Den Schnitt gibt es im Machwerk-Shop
Taschenrahmen: Machwerk-Shop
Tweed: Lil Shop of Harris Tweed über Facebook (kleine aber feine Auswahl zu sehr guten Preisen. Dort gibt es ein wechselndes Sortiment. Die Farben kommen regelmäßig wieder). Alternativ ist Esplanade London Cloth über Etsy eine gute Adresse.
Twill: Robert Kaufmann Montauk Twill in Midnight über Fabric.com
Tasche innen: Melody Miller “Playful” Wordfind in navy. Bei Stoffsalat gekauft, dort ist er aber schon weg. Hier gibt es ihn noch.
Aufgesetzte Innentasche: Sarah Watts “Honeymoon” Snake Prush in Purple
Taschenhenkel: echtes Leder in blau, gekauft beim Da Wanda Shop “Florale Rose”.
Vlieseinlage für den Stand: Soft and Stable, erhältlich in verschieden großen Zuschnitten bei Stoffsalat

Wir lesen uns dann schon in ein paar Tagen wieder!
Bis dahin viele Grüße & einen schönen dritten Advent,

Barbara

08/16/16

“Eine Tüte brauche ich nicht, danke” – Ein Tutorial für einen Handtaschen-Einkaufsbeutel

Einkaufstasche 45
Jeder Deutsche verbraucht pro Jahr im Schnitt 71 Plastiktüten. Damit liegen wir zwar schon heute unter der EU-Vorgabe von 90 Tüten, aber mal ehrlich: Wie viele davon müssen wirklich sein?

Wenn ich zum Wocheneinkauf in den Supermarkt aufbreche, habe ich immer einen Korb und stabile Tüten dabei. Aber was ich leider bisher nicht gut hinbekommen habe, sind die vielen kleinen Alltagsbesorgungen, die ich über den Tag und zwischendurch erledige.  Kurz was vom Schuster, der Apotheke oder im Schreibwarenhandel mitnehmen, weil es gerade auf dem Weg liegt. Da stehe ich oft an der Kasse und muss die angebotene Tüte zähneknirschend annehmen, weil ich den Einkauf sonst nicht transportieren kann. Diese Einkäufe ärgern mich tütentechnisch immer wieder.
Einkaufstasche 62-2
Früher hatte ich immer diese kleinen Nylonbeutel in der Handtasche, die man in Drogeriemärkten kaufen kann. Sie sind zwar meist grässlich bunt aber sie machen sich in der Handtasche ganz klein und werden bei Nichtgebrauch in einem Beutel verstaut. Nur leider verschlampe ich ständig die Beutel! Warum sind die denn nicht festgemacht? Und irgendwann bin ich auf die Idee gekommen mir sowas einfach selber zu nähen.
Einkaufstasche Dackel2
(Foto: Erster Prototyp. Stoffe von der Eulenmeisterei/Träger und die Dackel habe ich bei Elsbeth und ich gekauft).

Meine Beutel machen sich in der  integrierten Tasche zum Verstauen klein und passen damit in die Handtasche, sind aber aufgeklappt groß, stabil und schick.
Einkaufstasche Schmetterling1
(Foto: Zweiter Prototyp: Stoffe von Kokka, leider nicht mehr erhältlich)

Wer auch einen solche Handtaschen-Einkaufsbeutel nähen will: Hier kommt die Anleitung. Ich habe mich darum bemüht viele Fotos zu machen damit auch weniger routinierte Näher und Näherinnen folgen können. Hier soll keiner auf dem Weg frustriert aufgeben.

Die Bildqualität ist leider nicht so dolle. Ich habe spät abends fotografiert und blöderweise einen hellen Canvas für die Anleitung gewählt. Das war nur, sagen wir mal, mittel-pfiffig. Ich hoffe, Ihr könnt trotzdem alles erkennen.

Vorab:

  • Auf Nahtzugaben braucht ihr nicht zu achten, sie sind im Zuschnitt inklusive
  • Alles wird füsschenbreit genäht, außer es ist in der Anleitung erwähnt. Damit ist gemeint, dass die Nadel mittig eingestellt ist und ihr den Nähfuss an der rechten Seite bündig am Stoff langführt.
  • Jede Naht wird am Anfang und am Ende verriegelt. Das bedeutet, dass ein paar Stiche vor und zurück genäht werden um die Naht zu sichern.

Ihr braucht:

50 cm von einen stabilen Stoff (Canvas, leichter Jeansstoff, ein Home-Dekorstoff oder stabiles Leinen) für die Tasche selbst

20 cm eines kontrastierenden stabilen Stoffs für  die Träger (wenn der Stoff 140 cm oder breiter liegt reichen auch 10 cm)

Stoffreste für die Innentasche bzw. den späteren Beutel (22 x 38cm). Ich nutze Canvas außen und Baumwolle innen.

22 cm Kordel, alternativ ein Stoffrest, der zum Band vernäht wird.

Ein stabiler Knopf, mindestens 23 mm Durchmesser passend zum Außenstoff der Innentasche, alternativ einen selbst beziehbaren Knopf und einen Stoffrest. Wie man einen Knopf bezieht habe ich hier erklärt.

Passendes Garn zu allen verwendeten Stoffen

Und so wird es gemacht:

Alle Stoffe bügeln, dann wird der Zuschnitt genauer.

Vom Außenstoff werden 2 Teile mit den Maßen 50cm hoch x 45 cm breit zugeschnitten.

Vom Stoff für die Träger 2 Teile mit den Maßen 10 cm x 68 cm zuschneiden

Für den Beutel 22cm breit  x 38cm hoch und vom Innenstoff 21cm x 38 cm zuschneiden. Ja, der Innenstoff wird 1cm schmaler zugeschnitten.
Stoff statt Kordel
Wer keine Kordel zur Hand hat, schneidet ein Stoffstück 5 cm x 22 cm zu. Dieser Streifen wird jetzt längst gefaltet, die Falte gebügelt. Jetzt wieder aufklappen, die Außenseiten zur Mitte klappen und wieder bügeln. Entlang der Mittelkante wieder zuklappen und mit einer Näht die offene Seite knappkantig schließen. Wer mit dieser Textbeschreibung nicht viel anfangen kann, schaut einfach mal beim Schnullerband-Tutorial vorbei. Dort ist genau erklärt wie es geht, nur das der Streifen hier deutlich schmaler ist.

Beginnen wir mit den Trägern. Mit beiden Trägern parallel verfahren.
Einkaufstasche Träger 1
Die 10 cm breiten Streifen werden längst gefaltet und festgesteckt. Mit einer Naht schließen. Dabei die kurzen Seiten oben und unten offen lassen.
Einkaufstasche Träger 2
Jetzt den Träger so drehen, dass die Naht nicht mehr auf der Seite liegt sondern mittig. Mit Nadeln oder Clips fixieren, damit sich die Naht nicht wieder zur Seite rollt.
Einkaufstasche Träger 3
Nun mit dem Fingernagel die Naht teilen, dann mit viel Dampf drüber bügeln bis sie gerade und flach anliegt.

Jetzt wird der Träger gewendet. Das geht mit einem Wendetool (ich liebe dieses Quick Turn Tool von Dritz), alternativ mit der hier erklärten Methode wenden.
Einkaufstasche Träger 4
Wieder mit viel Dampf bügeln und darauf achten, das die Naht auf der Rückseite gerade mittig liegt.
Einkaufstasche Träger 5
Nun werden die Träger mit Nähten stabilisiert. Dafür wird die Stichlänge auf ca. 3,5 verlängert und auf jeder Seite eine Naht füsschenbreit entlang der Kante genäht. Nun etwas schmaler als füsschenbreit auf beiden Seiten eine zweite Naht danebensetzen. Damit haben wir stabile Träger die nicht so schnell in der Hand zusammenknautschen und zusätzlich die umgebügelte Nahtzugabe innen mit einer Naht fixiert. Die Träger zur Seite legen. So kann auch nach dem Waschen nichts verdrehen.
Einkaufstasche 16
Nun wird der kleine Beutel genäht. Dafür das Außensteil längst vor Dich legen und einen Punkt mittig und 8cm unter der oberen Mitte markieren. Hier wird ein Knopfloch genäht.

Falls ihr noch nie ein Knopfloch genäht habt, dann ist es Zeit für das Erstlingswerk. Es ist leichter als gedacht! Viele Maschinen haben dafür ein gesonderten Nähfuss. Einfach der Anleitung der Maschine folgen. Alternativ wird hier auf You Tube  ganz wunderbar erklärt, wie es ohne Sondernähfuss geht.

Wichtig ist hierbei, dass wir das Knopfloch nicht für den Knopf, sondern als Durchlass für die Kordel brauchen. Es reicht also, wenn das Knopfloch rund 1,4 cm breit ist (je nachdem wie dick Eure Kordel ist).
Einkaufstasche 17
Das genähte Knopfloch wird mit einem Nahtauftrenner geöffnet. Zwei Stecknadeln vor den Außennähten schützen davor, dass ihr es aus Versehen einschneidet.

Wer sich kein Knopfloch zutraut, kann alternativ eine Öse einschlagen. Ösen gibt es von Prym, die Anleitung wie sie angebracht werden z.B. hier.
Einkaufstasche 18
Jetzt auf der Rückseite des Innenstoffes, 10 cm unter der Oberkante die Mitte mit einem Stift markieren. Aus der Kordel eine Schlinge formen und mit ca. 1cm Überstand auflegen (siehe Foto). An der mit einem Strich im Foto markierten Stelle mit einer eng gestellten Zick-Zack-Naht übernähen.
Einkaufstasche 19
Diese Naht liegt später innen und muss nicht schön aussehen. Sie muss nur stabil sein.
Einkaufstasche 20
Die Rückseite wird später im Inneren des Beutels liegen und sichtbar sein.
Einkaufstasche 21
Jetzt den Innenstoff des Beutels mit der Kordel nach oben auf die rechte Stoffseite des Außenstoffes der Innentasche legen. Der Außenstoff ist dabei 1cm breiter als der Innenstoff (siehe Foto). An einer Seite mit einer Naht schließen.
Einkaufstasche 22
Dann die zweite Seite. Wenden und bügeln.
Einkaufstasche Innentasche2
Die offene Oberkante wird nun 2 cm umgebügelt
Einkaufstasche Innentasche3
und gleich noch einmal 2 cm. So ergibt sich eine schöne Kante. Sie wird mit zwei Nähten (Stichlänge wieder auf 3,5 vergrößern) fixiert.
Einkaufstasche Innentasche4
Einmal knappkantig, ein weiteres Mal füsschenbreit neben der knappkantigen Naht nähen.
Einkaufstasche Innentasche5
Einkaufstasche Innentasche
So sieht das dann von innen aus.

Nun wird an der Oberkante am Außenstoff eine Linie 4 cm unter dem Rand markiert. Die Kordel durch das Knopfloch ziehen und mit einer Nadel aus dem Weg stecken.
Einkaufstasche 23
Jetzt den unteren Teil bis an diese Linie einklappen und feststecken.
Einkaufstasche 25P
Nun an beiden Seiten von oben bis ganz unten nähen. Dabei doppelt über die Übergangsstelle auf Höhe der markierten Linie nähen.
Einkaufstasche 5
Diese Naht wird später beim Aus-und Einwickeln beansprucht, deshalb ist es wichtig, dass sie stabil ist.
Einkaufstasche 28
Die Innentasche wenden, die Ecken mit Hilfe eines stumpfen Bleistift ausformen und bügeln. Dabei müsste sich der Teil oberhalb der 4 cm-Linie umklappen und der Innenteil faltenfrei anliegen. Damit der Innenstoff etwas mehr auf Zug ist, haben wir ihn 1cm knapper zugeschnitten.

Sollte es noch Falten geben, zu den Seiten ausstreichen und unter der umgeklappten Kante verstecken. Am besten oben mit einer Nähmaschinen- oder wie hier mit einer Overlocknaht fixieren damit es glatt bleibt. Diese offene Kante wird später nicht zu sehen sein.

Die Innentasche zur Seite legen. Jetzt wird die Außentasche genäht:
Einkaufstasche 6P
Dafür die Stoffteile der Außenseite so vor Euch legen, dass die Seiten 5 cm länger sind als die Ober- und Unterkante.

Beide Teile rechts auf rechts, also mit den schönen Stoffseiten, aufeinander legen und an den Seiten feststecken. Unten nun mit Hilfe eines Lineals an beiden Seiten Ecken mit den Maßen 5 x 5 cm ausmessen und abschneiden. Das wird der Boden.
Einkaufstasche Beutel 1
An der kurzen Seite der Tasche (der Oberkante) wird der Stoff 3 cm umgebügelt.
Einkaufstasche Beutel 2x
dann weitere 3 cm umbügeln. Ich nutze dafür en Modii Kantenformer, dass ich hier schon mal vorgestellt habe. Jetzt die umgebügelten Kanten wieder aufklappen.
Einkaufstasche 7
Bitte jetzt entscheiden, wie die Nahtzugaben innen versäubert werden sollen. Wenn die Nahtzugaben mit einer Overlock (wie in meiner Anleitung), alternativ mit einem Zick-Zack-Stich versäubert werden sollen, werden die Stoffe nun rechts auf rechts gelegt.

Wenn sie dank einer französischen Naht innen nicht sichtbar sein sollen, werden die Stoffe jetzt links auf links zusammengenäht. Wie eine französische Naht funktioniert ist hier gut erklärt.

Bei meiner Versäuberungsvariante mit einer Overlock bzw. einem Zick-Zack-Stich geht es so weiter:
Einkaufstasche 8x
Die Seiten und den Boden feststecken, nur die Ecken bleiben offen (der Teil zwischen den Nahtauftrennern, also die Ecke selbst, wird nicht genäht). Die Seiten und den Boden mit einer Naht schließen und mit einer Overlock-Maschine oder einen Zick-Zack-Stich versäubern.
Einkaufstasche 9x
Einkaufstasche 10
Jetzt die Nähte und Nahtzugaben von innen und außen bügeln. Sie Seitenteile beide in dieselbe Richtung, den Boden in die Gegenrichtung.

Nun werden die Ecken zu einem “O” geformt und in der Mitte zusammengesetzt.
Einkaufstasche 11P
Da die Nahtzugaben in unterschiedliche Richtungen gebügelt wurden, rasten die Nähte nun ineinander wenn man sie in der Mitte zueinander schiebt.
Einkaufstasche 12P
Auf beiden Seiten die Nahtzugabe mit einer Stecknadel fixieren und mit einer Naht schließen.
Einkaufstasche 13
Nun einmal kurz zur Kontrolle wenden. Wenn die Naht von außen so aussieht, von innen versäubern. Mit der zweiten Ecke genauso verfahren. Ecken ausbügeln.
Einkaufstasche 14
Wenn Ihr, wie ich, mit einer Overlock versäubert, ist es wichtig, die Nahtenden an beiden Seiten zu fixieren.
Einkaufstasche 15
Die Tasche ist nun an den Seiten und am Boden geschlossen. Die vorher umgebügelte Kante müsste sich jetzt fast von alleine rundherum zweimal umklappen. Wir haben es nur vorher gemacht weil es viel einfacher ist zwei kurze gerade Strecken sauber umzubügeln als einen Ring. Nochmals ringsherum mit Dampf bügeln.Einkaufstasche 26
Den Taschenteil in der Mitte falten und die jeweilige Mitte mit einer Stecknadel auf beiden Seiten markieren.
Einkaufstasche 27P

Mit dem Beutel genauso verfahren und mit einer Stecknadel des Beutels nicht an der noch unversäuberten Oberkante, sondern an der Taschenkante fixieren.
Einkaufstasche 29
Jetzt wird der 4 cm Überstand unter den Taschenumschlag geschoben. Dabei sollte sich die Mittelmarkierung der Tasche und die Mitte der Innentasche genau treffen. Oben mit Stecknadeln oder wie hier, mit Clover Clips, feststecken.
Einkaufstasche 30P
Die Träger werden nun mit einem Abstand von 9 cm zu Innenkante der Träger links und rechts der Innentasche festgesteckt indem auch der Träger unter dem Umschlag geschoben werden. Dabei schaut die Trägerseite mit der Mittelnaht nach unten.
Einkaufstasche 31P_bearbeitet-1
Auf der Gegenseite ohne Beutel genauso verfahren. Die Träger 9 cm links und rechts der Stecknadel unter den Rand schieben. So sollte es nun in Eurer Tasche aussehen.
Einkaufstasche 33
Zusätzlich die Träger etwa 6 cm unter der Kante mit einer Nadel fixieren. Sie können sonst beim Nähen leicht verrutschen.
Einkaufstasche 32
Jetzt rund herum knappkantig nähen. Dafür die Stichlänge wieder auf 3,5 verlängern und auf ein Garn passend zum Außenstoff wechseln. Bei einer Seitennaht die Naht beginnen und beenden.

Alle Stecknadeln und Clips entfernen. die Träger hochklappen. Dabei darauf achten, dass sich die Unterkante des Umschlags der Außentasche nicht hochrollt. Mit einer Stecknadel von außen mittig fixieren. Der Träger sollte ganz gerade anliegen.
Einkaufstasche 34P
Jetzt die äußere Markierung an der Nähmaschine (ich zeige mit dem Nahtauftrenner auf die Markierungslinie) zur Orientierung nutzen, alternativ mit einem gut sichtbaren Klebeband eine Markierungslinie ca. 2,5 cm entfernt von der Nadel anbringen und erneut einmal rund herum nähen. Dabei die Oberkante der Tasche entlang dieser Linie führen.
Einkaufstasche 35
Nun werden die Träger zusätzlich mit einem “Haus vom Nikolaus” fixiert. So hält die Tasche auch dem Transport schwerer Gegenstände stand. Am besten dafür das “X” einzeichnen und nachnähen. Einkaufstasche 36P
Um die Tasche zusammenzufalten werden die Träger in die Tasche gelegt und der Beutel nach außen geklappt, mit der offenen Seite nach oben.
Einkaufstasche 39
Nun die Seitenteile nach innen klappen,
Einkaufstasche 40
4x von unten umschlagen
Einkaufstasche 41P
und mit dem 5. Umschlag in die Innentasche befördern.
Einkaufstasche 42
Einkaufstasche 43
Jetzt die Kordel nach vorne schlagen und die Stelle mit einem Stift markieren, an der der Knopf angebracht werden soll.
Knopf anbringen
Lieber die Kordel etwas auf Zug anhalten, sonst wird es zu locker. Mit der Hand den Knopf annähen. Wenn möglich dabei nur den oberen der Taschenstoffe durchstechen, dann bleibt der angenähte Knopf an der Tascheninnenseite unsichtbar.
Einkaufstasche 62
Und fertig ist der Handtaschen-Einkaufsbeutel!

Ich habe für diesen Beutel folgende Stoffe verwendet:

Außenstoff: Canvas von Clarke & Clarke, gekauft beim Stoffekontor.
Träger und Innentasche: Bekko Tatami von Trenna Travis für Michael Miller, z.B. hier, in pink in verschiedenen Ausführungen bei Stoffsalat
Innenstoff Beutel: Moda Bella Solid
Knopf: “Blue Daisy” von StillWaterDesigns (hier ist gerade Räumungsverkauf und auch die Knöpfe sind 50% reduziert!)

Viel Freude beim Nachnähen.

Viele Grüße Barbara

P.S. Und weil heute Dienstag ist – auf zum Creadienstag!

08/12/16

Eine ganz besondere Stoffkollektion – “Les Fleurs” von Rifle Paper Co. für Cotton & Steel

Les Fleurs Set
Schönes zieht mich magisch an. So lässt sich sicher meine Liebe für Stoff erklären aber auch im Täglichen umgebe ich mich gern mit schönen Dingen. Mich inspiriert das. Am Schreibtisch zum Beispiel. Es gibt so herrliche Notizbücher, Füller und vieles mehr. Dafür bin ich schwer anfällig.
Les Fleurs Prints and Fabric
Deshalb besuche ich beim Bummeln durch fremde Städte nicht nur, wann immer die Zeit es zulässt, Stoffgeschäfte sondern gerne auch Läden, die sich mit Schreibwaren und Zubehör beschäftigen. Vor ein paar Jahren bin ich dabei in London auf die Notizbücher von Anna Bond gestoßen, die Designerin und Chefin des Labels Rifle Paper Co.
Logo RP
Anna ist noch so jung, aber was sie in den letzten sieben Jahren geschaffen hat ist schon außergewöhnlich. Angefangen hat es für sie mit einem Grafikstudium und dem Design von Hochzeitseinladungen. Irgendwann fand sie gemeinsam mit ihrem Mann den Mut eine ganze Schreibwarenkollektion unter ihrem eigenen Label “Rifle Paper Co.” auf den Markt zu bringen und der Siegeszug begann. Heute gibt es ihre Produkte, von denen sie bis heute jedes selbst malt und designt, in über 4.000 Läden auf der ganzen Welt und ihr Label hat über 120 Mitarbeiter. Eine echte Erfolgsstory.
AB 1
Bildrechte: Anna Bond/Rifle Paper Co.

Annas Stil ist einzigartig. Floral mit grandiosen Farben und hohem Wiedererkennungswert. So einige Rifle Paper Co. Produkte habe ich inzwischen und ich liebe sie sehr.
Rifle Paper Notebook and Prints
Mittlerweile gibt es neben den klassischen Büroartikeln noch viele weitere Produkte wie Taschen, Tapeten, Geschenkpapier, Handyhüllen und vieles mehr.Rifle Paper Notebook Rifle Paper Notebook Flamingo
Insofern habe ich mich sehr gefreut, als Cotton + Steel im letzten Jahr verkündet haben, dass sie im Sommer 2016 mit Anna Bond als Gastdesignerin eine Stoffkollektion auf den Markt bringen wollen. Ich erinnere mich noch an das Raunen und die Aufregung, das durch den Raum ging, als Melody Miller es während des Schoolhouse von Cotton+Steel verkündete.

Die Kollektion ist auf dem Quilt Market im Frühjahr eingeschlagen wie eine Bombe. Seit wenigen Tagen ist Anna Bonds Stoffkollektion “Les Fleurs”  nun in den USA im Handel erhältlich und vielerorts bereits ausverkauft.
Les Fleurs Fabric and Stationary3
Wenn wundert’s? Mich ehrlich gesagt nicht. Das, was da auf Stoff gedruckt wird, ist 100 % Anna Bond. Grandiose, leuchtende Farben, ihre so typischen Flamingos, Städteprints und Blumen. Eine Augenweide.
RP 2
Bildrechte: Rifle Paper Co.

Was bin ich froh, dass ich eine liebe Freundin namens Grete habe, die sich gelegentlich in die Einkaufsstrategie für ihr Stoffgeschäft reinquatschen lässt. Und so ist “Les Fleurs” so in ein bis zwei Wochen komplett im Stoffsalat erhältlich.

Und mit komplett ist gemeint:

13 Prints auf Baumwolle, teilweise mit Metallic-Akzenten
Les-Fleurs Collection
5 auf Canvas (perfekt für Taschen, zum Beziehen von Möbeln usw.),
Kissen Canvas Les Fleurs
Bildrechte: Rifle Paper Co.

4 Metallic-Prints auf Lawn (leichte, weiche Baumwolle für Blusen, besonders weiche Quilts und Kissen)
LF1

Bildrechte: Stash Fabrics (auch dort ist die komplette Serie vorrätig)

und 3 auf Rayon, einem klassischen Bekleidungsstoff.
Rayon
Bildrechte: Rifle Paper Co.
Les Fleurs Cotton +Steel
Bildrechte: Rifle Paper Co.

Ich freue mich schon riesig auf die Stoffe. Da werdet Ihr hier sicher noch so einiges von mir zu sehen bekommen. Ich habe bisher nur eine kleine Menge von vier Baumwollstoffen, die ich ganz egoistisch nur für mich selbst vernäht habe.Les Fleurs Canvas2
Drei Dinge, die ich täglich in der Hand habe, sind dabei entstanden. Ein kleines Täschchen für die Kosmetik in meiner Handtasche (der Schnitt ist die Mini-Gretelies in der kleinen Version)
Les Fleurs Gretelies Les Fleurs Gretelies3
ein Schlüsselanhänger, ganz simpel aus 2 Stoffen und einem Streifen Soft&Stable dazwischen
Les Fleurs Key Fob2
und ein Stiftemäppchen. Den Schnitt “Annex” von Sara Lawson/Sew Sweetness habe ich hier schonmal genäht.
Les Fleurs Annex3
Das hier ist die kleine Version. Das Schnittmuster beinhaltet drei Größen uns ist mittlerweile auch auf deutsch erhältlich (einfach beim Kauf des pdfs im Shop “auf deutsch” anklicken).
Les Fleurs Annex1 Les Fleurs Annex
Für die Schlaufe an der Tasche habe ich ein Stück der schönen Webkante des Stoffs genutzt und mit einem Streifen Samt aufgehübscht.
Les Fleurs Annex4
Verwendete Stoffe: “Les Fleurs” von Cotton+ Steel, die großen blauen Blumen heißen “Birch” und die Farbe “Periwinkle”, die kleinen hellen Blumen “Rosa” in “Periwinkle”, in dunkelblau “Rosa in “Navy” und der hellblaue Print “Queen Anne” in “Pale Blue”.
Les Fleurs Rifle Paper Co.2
Alle in den nächsten Tagen erhältlich bei Stoffsalat (einfach die Emailadresse eingeben, dann gibt es eine Nachricht sobald der Stoff da ist).

Bisher habe ich nur vier Stoffe aus der Kollektion zu Hause. In Australien sind sie aus Versehen mehrere Wochen zu früh ausgeliefert worden und ich konnte nicht widerstehen.

Gemixt habe ich sie mit den Unis von Cotton Couture in der Farbe “Boy” und “Royal”, einem dunkelblau von Bella Solid/Moda. Cognacfarbendes Leder passt einfach perfekt dazu denn diese cognacbraun ist, dezent eingestreut, in vielen der Stoffen vorhanden. Ich habe mir eine Handtasche aus diesem Mix vorgenommen.
Les Fleurs Gretelies4
Die verwendeten Metallreißverschlüsse sind von YKK und in vielen Farben bei  Zip.it über etsy erhältlich.

Meine Lederlabels kaufe ich bei Sirogane Leather Works über etsy. Mit dem Code “Das mach ich nachts” bekommt Ihr dort 10%. Einfach im Bestelltext angeben).

Wer Interesse an den Produkten von Rifle Paper Co. hat: Hier ist die Website. Sie liefern weltweit. Auch einige deutsche Geschäfte führen Produkte von Rifle Paper Co. Welche das sind, findet Ihr hier.
Rifle Paper Prints
Art Prints von Rifle Paper & Co/Garance Doré aus meinem Büro:  Hello SunshineCamera und  Friends Forever

Viele Grüße
Barbara

P.S.: Und meine Taschen wandern jetzt zu Greenfietsens Taschen Sew-Along 2016. Im Monat August geht es um Mini-Taschen, zusätzlich zu TT Taschen und Täschchen und natürlich auch Sew Sweetness Link Party bei Allie und Me Design. Alle Sammlungen sind eine wunderbare Inspirationsquelle mal einen neuen Schnitt auszuprobieren!

05/24/16

Der Mai uns seine Nähaktionen

Annex Pouch Sew Sweetness 12
Der Mai hält jedes Jahr schöne Aktionen für den Teil der Nähcommunity bereit, der sich vorrangig im Internet und im Besonderen auf Instagram tummelt. Eine Institution ist mittlerweile der “Me made May”, an dem jeden Tag den ganzen Mai über mindestens ein Kleidungsstück getragen und mit einem Foto dokumentiert wird, das selbst genäht ist. Ich käme genau bis zum 07. Mai, müsste dabei aber gleichzeitig auf einen sehr kalten Maianfang hoffen, damit ich noch ein oder zwei Schals untermogeln könnte.

Me made may

Ich nähe einfach zu wenig für mich selbst. Ganz im Gegensatz zu meiner Mutter, die glaube ich ihre liebe Not hätte ein Foto jeden Tag im Mai zu machen, mit mindestens einem gekauften Kleidungsstück. Wir würden sie sehr wahrscheinlich in Ermangelung einer Alternative irgendwann in der zweiten Maihälfte in Bademode und/oder Morgenmantel zu sehen bekommen, denn sie hat so gut wie ihre komplette Garderobe in den letzten Jahrzehnten selbst genäht. Und ich habe leider die Chance verpasst von ihr zu lernen, als wir noch nicht hunderte Kilometer auseinander gelebt haben. Sehr ärgerlich.

Und trotzdem verfolge ich interessiert die Aktion “Me made May” und entdecke viele interessante Schnittmuster an den verschiedensten Figuren. Denn dafür ist die Aktion eigentlich gedacht: Inspiration für andere zu sein und Schnittmuster am lebenden Objekt vorzuführen.

Mending-badge

Eine weitere Aktion ist der “Mend it May”. Hier geht es um das Reparieren von Kleidungsstücken. Und da bin ich dann völlig raus. Für mich ist es Höchststrafe Kleidungsstücke zu reparieren. Ich tue das nur, wenn es sich absolut nicht verhindern lässt und habe ja zum Glück eine geduldige und pragmatische Mutter, die sich in großen Abständen meinem “Reparier-Berg” im Nähzimmer annimmt. Für alle, die gerne Kleidung reparieren (falls es solche Menschen überhaupt gibt, und falls ja: Häää???? Was ist da los mit Euch?), ist das aber eine spannende Aktion. Da kann man noch so einige Tipps und Kniffe dazulernen. Einfach mal nach dem Hashtag #MeMendMay bei Instagram suchen.

MMayisformakerssmall

Und dann gibt es die Aktion “May is for Makers”, übersetzt, der “Mai ist für die Selbermacher”, ins Leben gerufen von Lindsey Rhodes vom Blog LR Stitched. Und dieser Aktion habe ich mich am Anfang des Monats angeschlossen. Sie widmet sich den vielen kleinen Schnittmuster-Designern, die als Selbstständige Schnitte konzipieren und verkaufen. An jedem Montag im Mai unterstützen die Teilnehmer einen unabhängigen Schnittmusterdesigner mit einem Kauf.
Annex Pouch Sew Sweetness 1_1
Ich habe ein großes Herz für die vielen Kreativen da draußen, die geniale Ideen zu Papier bringen um daraus in vielen Stunden Arbeit einen Schnitt entwickeln, eine Anleitung schreiben und das Ganze dann unzählige Male testen. Dafür haben sie die paar Dollar oder Euro, die so ein Schnitt kostet, einfach verdient. Der Schnittmuster-Markt ist ein hartes Geschäft in einer Internet-basierten Welt, in der die Erwartungshaltung vorherrscht, alles irgendwo im Netz umsonst zu finden und es ein hässlicher Sport geworden ist, gekaufte Anleitungen ohne jedes Schamgefühl sogar in Facebook-Gruppen zu veröffentlichen bzw. zu teilen.
Annex Pouch Sew Sweetness 6
Für eine gute Idee und eine gut gemachte Anleitung zahle ich gerne. Also habe ich an jedem Montag im Mai ein Schnittmuster gekauft. Die ersten drei Schnittmuster waren Kinderkleider, Blusen und Hosen (hier auf Instagram habe ich sie gezeigt, im Blog stelle ich die Schnittmuster dann mit den fertigen Kleidungsstücken vor).

Gestern habe ich  mich spontan für das neue Schnittmuster von Sew Sweetness, ein Täschchen mit einem Doppelreißverschlussfach, entschieden. Annex Pouch Sew Sweetness 5
Eine solche Tasche kann ich für meine Schminksachen unterwegs sehr gut gebrauchen. Mein Bisheriges ist nicht lang genug für meine Pinsel, die ich immer etwas unsanft reinstopfe. Ab jetzt nicht mehr.
Annex Pouch Sew Sweetness 9
Was mich allerdings geritten hat einen neuen Schnitt mit Wachstuch innen und außen zu testen kann ich im Nachgang nicht mehr sagen. Mein Orientierungssinn ist von jeher nicht der Beste und die Schnittteile der Tasche sahen zu Beginn, nun ja, sagen wir mal: Spannend aus. Und auftrennen kommt bei Wachstuch nicht in Frage. Bügeln ist zwar mit einer doppelten Lage Baumwolle als Schutz möglich, aber ebenfalls mühsamer als nötig. Zum Glück hat es im ersten Anlauf geklappt und meine Schminkpinsel haben nun ein neues Zuhause.
Annex Pouch Sew Sweetness 11
Für Innentaschen nutze ich zwar gerne Wachstuch, aber immer nur das Stumpfe. Alle glänzenden Wachstücher und beschichtete Baumwolle kleben regelrecht aneinander und das nervt mich im Tascheninneren.
Annex Pouch Sew Sweetness 4
Die Anleitung enthält die Tasche in drei Größen. Ich habe die mittlere Größe genäht und hab am Ende nicht schlecht geschaut, wie groß sie eigentlich ist. Ich weiß, man kann sich vorher auch einfach die endgültigen Taschenmaße auf der Anleitung anschauen und vergleichen. Aber das wäre zu einfach gewesen.
Annex Pouch Sew Sweetness 12
Damit die Tasche diese boxige Form erhält braucht sie eine Einlage aus Schaumstoff, der die Form hält. Ich habe Soft & Stable verwendet. Der dicke Schaumstoff schützt gleichzeitig den Inhalt. Gerade wenn wie bei Make-up oder Parfüm Glas im Spiel ist, nicht die schlechteste Idee.

Den Griff habe ich mit Decovil gefüttert. Außerdem ist es wichtig schmale, also “normale” Reißverschlüsse zu verwenden und nicht breite Taschenreißverschlüsse. Ansonsten passen die Schnittteile am Ende nicht mehr zusammen.
Annex Pouch Sew Sweetness 7
Ganz sicher werde ich auch noch die anderen beiden Taschengrößen nähen und ganz sicher auch noch mal in Baumwolle, Canvas und vielleicht auch Leder. Der Schnitt ist wirklich schön gemacht und auch schnell genäht. In Sara Lawsons (die Frau hinter Sew Sweetness) Blogpost zum neuen Schnitt gibt es viele schöne Designbeispiele der Taschen zu bewundern.

So eine Doppel-Reißverschlusstasche eignet sich ganz sicher noch für viele andere Dinge neben Kosmetik. Und ganz sicher auch als Geschenk. Ich werde also noch ein paar produzieren. Und damit hat sich das Schnittmuster für mich auf jeden Fall gelohnt.

Schnittmuster: Sew Sweetness, Annex Double-Zip-Box-Pouch Das pdf zum Sofort-Download und Ausdrucken kostet 7 Dollar (ca. 6,50 Euro). Die Anleitung ist auf englisch, hat aber auch cm-Angaben und vor allem viele gute Bilder.
Wachstuch: Au Maison Birdcage/Vogelkäfig. Meiner stammt von der Glücksmarie in Hamburg, dort gibt es ihn noch auf mind-farbendem Untergrund. In weiß habe ich ihn hier gefunden.
Wachsttuch innen und Griff: diverse Reste, matt beschichtet.
Soft& Stable: Stoffsalat
Reißverschlüsse: Zipit über Etsy.

Viele Grüße
Barbara

P.S: Und damit auf zum Creadienstag und zum Handmade on Tuesday! Da muss ich gleich mal nachschauen was andere in dieser Woche so gezaubert haben.

04/30/16

Backyard Roses Blogtour

c8dc6a33-ea9a-41d9-b551-342f144f1757
Hello and welcome to my stop on the Backyard Roses- Blogtour. Nadra Ridgeway created a bright and cheerful new collection, her second for Riley Blake. And to celebrate this beautiful line of fabrics, she started an international blogtour. And today is my turn. So exiting!

Heute macht die Backyard Roses Blogtour bei mir Halt. Und ich freu mich so! Nadra Ridgeway, die vielen von Euch besser unter dem Namen “Ellis & Higgs” bekannt ist, hat ihre zweite Stoffkollektion für Riley Blake entworfen. Und um das gebührend zu feiern zeigen drei Wochen lang Blogger in Europa und den USA was man aus diesen wunderschönen Stoffen schönes nähen kann.

This collection is spring at it’s best for me! Beautiful florals, vintage kitchen motives and great basics. What do I need more? These are the fabrics I worked with:

Mit den Stoffen ist der Frühling in mein Nähzimmer eingezogen. So frische Farben! Ich habe mir diese hier ausgesucht:
Backyard Roses Fabric
I had so much fun sewing with these pretty fabrics. For those of you who never visited my blog before: I love sewing for my Girls. And bright fabrics. So I started with aprons for them.

Und da ich am liebsten für meine Kinder nähe, sind zuerst einmal Küchenschürzen entstanden.
Backyard Roses Apron3 Backyard Roses Apron2
I never made aprons before. We used bought ones my girls got as a present a while ago. And, as usual, they didn’t fit at all. What is an Apron for when the Girls mess up their clothes anyway?

Mich nervt, dass herkömmlichen, gekauften Kinderschürzen immer viel zu lange Oberteile haben und die Schürzen dafür gerne mal zu schmal sind. Was hilft denn eine Schürze, wenn die Kleidung darunter am Ende doch total dreckig ist?
Backyard Roses Apron5
I have no idea why I didn’t made aprons myself years ago. It’s so easy and fast! And they fit perfectly.

Und warum kauft sie denn überhaupt Schürzen, wenn man die auch relativ schnell und einfach selber nähen kann werdet Ihr Euch vielleicht fragen? Diese blöden Dinger, über die ich mich bisher geärgert habe, waren ein Geschenk und da tue ich mich immer schwer sie wieder auszusortieren. Aber jetzt habe ich es endlich getan.
Backyard Roses Apron4
I drafted the pattern myself. The upper body part is shorter than an usual apron. The bottom is wider to protect the sides. It’s actually a reversible apron, only the pleated skirt is on one side. I used a soft interfacing on all pieces, exept the pleated skirt, to give the apron some body.

Also habe ich mir einen Schnitt ausgedacht, der ein kürzeres, aber breiteres Oberteil hat und so zu schließen ist, dass die Schürze auch nicht rutschen kann. Im Grunde ist es eine Wendeschürze geworden. Sie ist von beiden Seiten zu tragen (auch wenn nur die Vorderseite eine Oberschürze hat). Zusätzlich sind die Schürzenteile leicht verstärkt und liegen damit schön glatt an.
Backyard Roses Picnic in the Park8

Baking with daddy are one of my girls favorite weekend activities and now you can see, why aprons are really a must in our kitchen.

Und wie man sieht, ist eine gute Körperabdeckung auch keine soooo schlechte Idee bei meinen leidenschaftlichen Bäckerinnen.
Backyard Roses Picnic in the Park7 Backyard Roses Apron13 Backyard Roses Apron15
A few weeks ago I spend a weekend with Annie from Pattern by Annie on a big fair in Germany. And we talked a lot about her patterns and I admired many of her samples. With Backyard Roses in mind, I fell for her “Picnic in the Park”-Pattern. Isn’t it beautiful? Whenever the weather is sunny and the gras outside is dry, my girls take all their stuff outside to do picnics. They grab everything to eat they can find and tons of pillows, quilts and blankets to decorate our backyard. So I made them their very own picnic basket.
Backyard Roses Picnic in the Park3-2
Zusätzlich wollte ich noch etwas für den Garten nähen. Bei den Motiven lag das doch nahe, oder? Und als ich auf der H&H Messe in Köln das Schnittmuster “Picnic in the Park” in der Hand hielt war auch entschieden was. Ehrlich gesagt bin ich selbst kein großer Picknicker, aber meine Mädels umso mehr. Kaum ist das Wetter trocken und sonnig (die Temperatur ist dabei im Grunde egal) wollen sie draußen essen und schleppen Decken, Becher und alles Essbare, was sich finden lässt und nicht allzu gesund aussieht, auf den Rasen.
Backyard Roses Picnic in the Park4-2 Backyard Roses Picnic in the Park5-2
This bag is huge! And so many beautiful and useful details inside and outside.

Wie groß diese Picknicktasche ist, war mir vorher ehrlich gesagt nicht klar. Das Ding ist riesig! Aber wie immer bei Annies Schnittmustern, auch total durchdacht. Überall gibt es Fächer für alles Mögliche und durch den gepolsterten Tragegriff lässt sich die Tasche angenehm tragen.
Backyard Roses Fabric quilted2
The way Annie constructs her Patterns is a little bit different from everything I have done before. It all starts with a big sandwich of the main fabric, a layer of Soft and Stable as a stabilizer and a lining fabric. I used a simple quilting and after that, I cut out all the pieces.

Wie bei fast allen Schnittmustern von Annie wird im ersten Schritt ein großes Sandwich-Stoffstück, bestehend aus dem Außenstoff, einer Lage Soft & Stable als Stabilisator und dem Innenstoff der Tasche erstellt und nach Wunsch gequiltet. Ich habe mich für einfache Quadrate entschieden. Und aus diesem großen Stück werden dann alle die Teile zugeschnitten. Das Ergebnis ist sehr formstabil und professionell.
Backyard Roses Picnic in the Park3

To get professional results and to cover the raw edges, a lot of bias binding needs to be done.

Alle offenen Kanten werden später mit Stoffstreifen oder Schrägband versäubert.
Backyard Roses Picnic in the Park7-2
Backyard Roses Picnic in the Park6-2

Inside the bag are Mesh-Fabric Pockets in all shapes and sizes to help to store everything. Mesh is such a great option for pockets! Lightwight Mesh is a little bit stretchy, especially together with Fold-over Elastic as a binding. Love it!

Innen wird Mesh-Fabric, ein weicher und elastischer Netzstoff, verarbeitet. Mesh kann man in verschiedenen Farben und als fertigen Zuschnitt kaufen. Für Taschen und Waschbeutel ist das einfach großartig. Da ein Netzstoff ein wenig elastisch ist kann man, gemeinsam mit einem Streifen Elastik-Band, die Einschubtaschen für das Besteck nähen, die sich dehnen und das Eingeschobene festhalten. Sehr praktisch.
Backyard Roses Picnic in the Park2
I really enjoyed making this bag. Even if it takes a while to sew it up. It’s so worth the effort! And, as with any of Annies Pattern I tried before, I have learned new techniques along the way.

Mir hat das Nähen der Tasche viel Spaß gemacht, auch wenn es um ehrlich zu sein ein aufwändiger Schnitt ist. Ich habe mehrere Abende gebraucht um die Tasche zu nähen. Aber bei Annies Schnitten lernt man einfach immer etwas dazu denn ihre Anleitungen sind sehr gut und ausführlich erklärt (wenn auch in englisch) und mit vielen Tricks und Kniffen bestückt.
Backyard Roses Picnic in the Park1
To be honest, this is not a beginner pattern. But I highly recommend it for advanced sewers with some experience with a Walking foot and bias binding.

Für eine erste oder zweite Tasche würde ich das Schnittmuster aber nicht empfehlen. Dafür ist es einfach zu aufwändig und an ein paar Stellen kommen schon einige Lagen Stoff zusammen. Dafür braucht man eine Nähmaschine, die man mit einem sog. Walking Foot ausstatten kann. Damit wird der Stoff nicht nur von unten, sondern auch von oben transportiert und die Lagen können nicht verrutschen.
Backyard Roses Picnic in the Park2-2
Fabrics: “Backyard Roses by Nadra Ridgeway for Riley Blake
Bag: Pattern is “Picnic in the Park” by Annie
Stabilizer: Soft and Stable by Annie
Purse Hardware, Mesh-Fabric, Fold-over Elastic and Zipper: www.byannie.com

Verwendete Stoffes: “Backyard Roses” von Nadra Ridgeway für Riley Blake
Schnitt der Schürzen: Selbstgebastelt
Schnitt der Tasche: “Picnic in the Park” by Annie (nur als Papierschnittmuster und auf englisch erhältlich. Die Anleitung ist aber sehr detailliert und gut geschrieben)
Vlies in der Tasche: Soft and Stable
Extra-breiter Taschenreißverschluss, Netzstoff, Elastikband und die Metallteile: by Annie, in Deutschland bei Stoffsalat erhältlich. Die Farben der Reißverschlüsse, des Elastikbands und der Netzstoffe sind auf einander abgestimmt passen damit perfekt zueinander.

Well, that’s it for me, for now. 😉  Be sure to visit Nadras Blog “Ellis and Higgs” for many more beautiful projects. Thank you Nadra for having me! And a big thank you to Riley Blake for the fabrics and Annie (www.byannie.com) for sending me the pattern and all the supplies for the bag.

Liebe Nadra, vielen Dank, dass ich bei Deiner Blogtour dabei sein durfte! Ein großes Dankeschön an Riley Blake für die Stoffe und Annie (www.byannie.com)  für das Schnittmuster und das komplette Zubehör für die Picknicktasche.

And for those of you who haven’t followed the Backyard Roses-Blogtour yet:  There are so many talented sewists and beautiful projects … I promise you won’t want to miss a single day of it!

Und wer jetzt so richtig Lust bekommen hat nachzuschauen, was andere aus diesen tollen Stoffen genäht haben, findet hier den Blogplan:
83ba5b70-31bc-4814-9f40-b2fa765afd94

18.4.2016 Julia rileyblakedesigns.com/blog
19.4.2016 Christina onelittlepooh.net
20.4.2016 Dorthe lalala-patchwork.blogspot.com
21.4.2016 Liz simplesimonandco.com
22.4.2016 Sedef downgrapevinelane.com
23.4.2016 Vicky venividivicky.wordpress.com
25.4.2016 Erin whynotsew.blogspot.com
26.4.2016 Amanda www.jedicraftgirl.com
27.4.2016 Gesine allie-and-me-design.blogspot.com
28.4.2016 Peta shequiltsalot.com
29.4.2016 Sharon lilabellelane.blogspot.com
30.4.2016 Barbara das-mach-ich-nachts.com
2.5.2016 Jemima tiedwitharibbon.com
3.5.2016 Ashley mommybydaycrafterbynight.com
4.5.2016 Taunja carriedawayquilting.blogspot.com
5.5.2016 Judith septembersquiltdelight.blogspot.com
6.5.2016 Melissa ohhowsweet.com
7.5.2016 Iva schnigschnag-quiltsandmore.com
9.5.2016 Lisa aspoonfulofsugardesigns.com
10.5.2016 Katharina greenfietsen.blogspot.com
11.5.2016 Andy abrightcorner.com
12.5.2016 Nadra ellisandhiggs.com

Happy Sewing!
Barbara