12/20/14

Buntstifterolle nähen – Ein Tutorial & mit Giveaway!

Stifterolle 002

Wie gestern schon angekündigt bin ich heute der Wichtel hinter Türchen Nummer 20 beim Lila-Lotta Adventskalender! Und dort (und natürlich parallel auch hier) zeige ich Euch eine ausführliche Anleitung für die Buntstifterollen, die ich z.B. hier und hier schon genäht habe.

helmut weihnachten 2.psd

Dir, liebe Sandra, vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! Und vor allem Deine Zeichnung von mir finde ich großartig! Für alle, die sich an einer Buntstifterolle versuchen wollen aber nicht ausreichend Stoffauswahl haben gibt es weiter unten die Verlosung für 2 Materialpakete. Also, auf geht’s!
Stifterolle 01
Für mein Wichtel-Türchen habe ich mir ein kleines Tutorial überlegt, mit dem ich Euch hoffentlich eine Freude machen kann. Eine Buntstifterolle!
Stifterolle 33
Die erste Rolle habe ich vor rund 3 Jahren für meine Tochter genäht. Gedacht war sie um in ihr ein bisschen die Freude am Wegräumen all ihrer Malstifte zu wecken indem ich für jeden Stift einen passenden Stoffstreifen eingenäht habe und so jede Farbe einen festen Platz hat. Und ich muss sagen: Es funktioniert! Womit ich nicht gerechnet habe sind die vielen Besucherkinder, die unbedingt auch so eine Rolle haben wollten. Und noch viel weniger mit den begeisterten Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen. Uns so habe ich in den letzten  Jahren bestimmt schon 15 solcher Rollen verschenkt und Kindern zwischen 2-12 damit eine Freude gemacht. Vielleicht ist mein All-Time-Favorite-Kindergeschenk ja auch was für Eure Lieben?

Um eine solche Rolle zu nähen braucht ihr:
Stifterolle 1
Zuerst eine Packung Buntstifte. Ich nutze immer den 24-er Pack von Farber Castell. Die Stifte liegen mit der eckigen Form und den kleinen Noppen auch bei Kindern gut in der Hand und vor allem kann jede Farbe überall im Handel einzeln nachgekauft werden. Damit hat man über Jahre Freude an der Rolle weil man sie wieder und wieder bestücken kann wenn die Stifte runtergespitzt sind oder einer verloren geht.

Stifterolle 2a
Ich ergänze die 24 Stifte grundsätzlich um die Farben Gold und Silber (der Hit bei den Mädels) und mindestens 4 weitere Farben, die  einzeln erhältlich sind. Meine Stifterollen sind also immer auf 30 oder mehr Stifte ausgelegt. Denn je schöner der Regenbogen, umso toller sieht die Rolle aus.
Stifterolle 2
Nun benötigt Ihr für jede Farbe einen passenden Stoffstreifen mit den Maßen 3,5x28cm. Das ist zugegeben mit ein bisschen Wühlerei in den Beständen verbunden ist aber gleichzeitig eine wunderbare Resteverwertung.

Stifterolle 34
Wichtig ist aber, dass die Farbe gut wie möglich zur Stiftfarbe passt, damit die Kinder später keine Probleme mit der Zuordnung haben. Vielleicht hat eine Nähfreundin ja noch einen kleinen Rest im richtigen Grünton?
Stifterolle 3
Zusätzlich einen halben Meter Unistoff. Ich persönlich finde, dass besonders die Farben grau und beige die Farben der Stifte besonders schön zum Leuchten bringen. Ich nutze meistens beigen Leinenstoff.

  • Ein 30cm-Stück Vlieseline H640
  • Zum Unistoff passendes Garn
  • Ein einfaches Haargummi (meine kaufe ich im 10-er Pack bei dm)
  • Einen hübschen Knopf mit einem Durchmesser von ca. 23cm, alternativ einen beziehbaren Knopf (z.B von Prym)
  • Optional einen 4cm breiten Streifen Soft & Stable als Rausfallschutz
  • Optional hübsche Stoffreste zum Verzieren der Außenseite und zum Beziehen des Knopfs (ich habe für die Patchwork-Variante diverse Reste von Heather Bailey verwendet. Der Häuserstoff heißt “Petite Street” von Wendy Kensen/Dashwood Studio und ist noch bei mehreren DaWanda-Händlern zu bekommen).

Und so geht’s:
Stifterolle 4
Zuerst die Stoffstreifen mit den Maßen 3,5 x 28cm zuschneiden, bügeln und in der gewünschten Reihenfolge auslegen. Danach von dunkel nach hell stapeln und schon geht es an die Nähmaschine.
Stifterolle 5
Den obersten hellen Streifen vor Dich legen und den zweiten Streifen rechts auf rechts darauflegen. An der rechten Seite füsschenbreit zusammennähen. Danach aufklappen und den nächsten Streifen wieder rechts auflegen und annähen. Darauf achten, dass die Stoffe immer rechts auf rechts zusammenliegen!
Stifterolle 6
So fortfahren, bis der letzte Streifen angenäht ist. Anschließend links und rechts einen Streifen mit den Maßen 3,5 x 28cm vom Unistoff annähen.

Anschließend das Stück bügeln. Dabei darauf achten, dass die Nahtzugaben immer zum dunkleren Stoff hin gebügelt werden damit später nichts durchscheint. Dabei kann sich er Stoff schon mal etwas verziehen, besonders Leinen. Mit ein bisschen dehnen wird das aber wieder. Jetzt das fertige Stück nochmals oben und unten gerade schneiden.Stifterolle 9
Die zusammengenähten Streifen dienen jetzt als Vorlage für die anderen Teile. Das Stück auf den Unistoff legen und ein Stück mit selben Maßen zuschneiden. Mit denselben Maßen die Vlieseline zuschneiden. Zusätzlich einen Streifen aus den Unistoffen mit dem Maß 14cm x Breite der eigenen Rolle zuschneiden. Wenn die Außenrolle mit Stoff dekoriert werden soll auch hier ein Stück mit einer maximalen Breite von 10cm zuschneiden. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Stifterolle 10
Anschließend auf den wieder zusammengesetzten Außenstoff die Vlieseline aufbügeln und den Stoffüberstand des langen Streifens abschneiden, damit das Außenstück  genauso lang ist wie der aufgebügelte Vlies.
Stifterolle 11
Das Stück mit den Maßen 14cm x Länge der Stifterolle wird an einer der langen Seiten 2 Mal rund 1cm umgebügelt.
Stifterolle 13
Mir hat mein Kantenformer dabei schon so manches Mal gute Dienste geleistet.
Stifterolle 14
Die umgebügelte Kante füsschenbreit festnähen.
Stifterolle 15
Nun wird der Streifen auf den Farbstreifen aufgelegt und mit Hilfe eines Lineals gerade ausgerichtet.
Stifterolle 16
Anschließend mit Hilfe vieler Nadeln fixieren und ggf. mit einem Markierstift oder Schneiderkreide gerade Linien markieren.
Stifterolle 17
Auf den Linien nähen und dabei am Anfang und Ende jeder Naht gut verriegeln.
Stifterolle 18
Anschließend Stifte reinstecken um zu testen ob alle Stiftefächer groß genug sind.

Optional: Annähen des Rausfallschutzes. Diesen Streifen nähe ich erst seit kurzem ein um ein Rausfallen der Stifte beim Tragen der geschlossenen Rolle zu verhindern. Mit der Zeit dehnt sich der Stoff und die Stifte sitzen lockerer in ihren Laschen.
Stifterolle 32
Dafür einen Schaumstoffstreifen (ich nutze dafür ein Reststück von ca. 4cm x volle Breite „Soft and Stable“, eigentlich ein Taschenvlies) schlage ich einmal ein und nähe die offenen Seiten knappkantig oben ein.
Stifterolle 19
Stifterolle 20
Stifterolle 21
Später stellt sich das Vlies auf und verhindert das Rausrutschen der Stifte.

Nun wird das Außenteil rechts auf rechts auf das Innenteil gelegt und festgesteckt.
Stifterolle 22
Dabei das Zopfgummi an der Seite mit der dekorierten Außenseite mit Nadeln fixieren. An der langen Seite unten eine Wendeöffnung von ca. 7cm offen lassen.
Stifterolle 23
Ich nutze einen Unterteller um alle Ecken abzurunden. Füsschenbreit ringsherum mit einer Naht schließen.
Stifterolle 24
Anschließend wenden und sorgsam bügeln, alternativ mit Clover-Clips die Kanten fixieren.
Stifterolle 25
Abschließend ringsherum knappkantig und mit einem größeren Stich (ca. 3,5) fixieren und dabei auch die Wendeöffnung schließen.
Stifterolle 26
Nun wieder mit den Stiften befüllen und zurollen um zu prüfen wo der Knopf angenäht werden muss. Knopf (ggf. noch mit passendem Stoff beziehen) mit der Hand annähen.
Stifterolle 27
Stifterolle 31a
Und fertig ist die Stifterolle! Eingangs wirkt der untere Teil der Rolle etwas unter Spannung. Meiner Erfahrung nach weitet sich der Stoff dort sehr schnell und die Rolle ist später oben und unten gleichlang.
Stifterolle 30
Und so sieht die Stifterolle mit gemusterten Stoffen aus:
Stifterolle 001
Stifterolle 003
Ist das nicht ein herrlicher Farbrausch? Ich erwische mich auch hin und wieder beim gedankenverlorenen Stifte-einsortieren am Abend…
Stifterolle 31
Ich hoffe, Ihr könnt mit Eurer eigenen Stifterolle jemandem eine große Freude machen. Für alle Näh-Frischlinge sei gesagt: Nur Mut! Ich nähe ehrlich gesagt besonders gerne für Kinder. Sie wertschätzen ein solches Geschenk sehr und kümmern sich kein bisschen um schiefe Nähte sondern freuen sich einfach an dem Regenbogen.

Unter allen, die sich an einer Stifterolle versuchen wollen aber noch keinen entsprechenden Stoffvorrat haben, verlose ich zwei komplette Materialsets inklusive der 30 Buntstifte (ob Uni-oder Patchworkstoffen, sowie das Motiv für die Außenrolle könnt Ihr selber wählen)! Wer mitmachen möchte kann das mit einem Kommentar unter diesem Blogpost tun. Am 30.12. 2014 wird Mr. Random die beiden Gewinner wählen. Viel Glück!

EDIT: Eine Liste der notwendigen Stoffe habe ich hier zusammengestellt. Ihr könnt sie größtenteils als Paket mit 10cm-Streifen bei Stoffsalat bestellen.

Viel Spaß beim Nachnähen und Verschenken! Dir, liebe Sandra, vielen Dank, dass ich in diesem Jahr einer Deiner Wichtel sein durfte!

Viele Grüße
Barbara

12/16/13

Kosmetiktasche – die große Version

Bluebird ParkNachdem das Kosmetiktaschen-Tutorial gerade in der Weihnachtszeit und erst recht seitdem das Kreativlabor Berlin darüber berichtet hat (dort gibt es übrigens noch mehr Anregungen für selbst genähte Weihnachtsgeschenke) der mit Abstand meist angeklickte Post in meinem Blog ist, möchte ich noch kurz die größere Version der Tasche vorstellen. Vielleicht ist der ein oder andere ja noch auf der Suche nach einer Geschenkidee. Ich habe die Kulturtasche schon ein paar Mal in dieser größeren Version genäht und die Maße dazu im Tutorial ergänzt.

Ich habe gerade vier Taschen als kleines Weihnachtsgeschenk für die Erzieherinnen im Kindergarten genäht. Hier habe ich anstelle eines Webbands einen dritten Stoff als Akzent dazwischen gesetzt und dafür beim Zuschnitt beim Ober- und Unterteil jeweils einen Zentimeter abgezogen und den Streifen mit 3,5 cm zugeschnitten.

Detail Kulturtasche1

Ich hab ein Herz für Motivstoffe, deshalb konnte ich an der neuen Serie von Kate, Birdie & Paper auch nicht vorbeigehen. Die Serie heißt Bluebird Park.

Detail Kulturtasche2

Der Motiv-Außenstoff , der Dekorstreifen in einem wunderschönen Aquaton (davon muss ich unbedingt noch ein Stückchen ergattern bevor er ausverkauft ist, der so schön!) und der Innenstoff gehören zur Serie Bluebird Park (die komplette Serie gibt es bei Stoffsalat), die braunen Punkte sind von Lecien. Den Reissverschluss habe ich wie immer bei Jajasio erstanden.

Detail Kulturtasche3

Kate, Birdie & Paper ist eigentlich ein kanadisches Label für Highclass-Geschenkpapier. Die Prints dieser Serie gab es auch alle schon mal als Papier. Warum habe ich eigentlich nicht bei den aqua-farbenden Hortensien zugeschlagen?? Die sind so schön! Das muss ich unbedingt noch nachholen.

Bluebird_Park2

Fotorechte: Kate-Birdie & Paper

Ich für meinen Teil finde es wunderbar, dass Kate & Birdie jetzt für Moda Stoff designen. Schon die erste Serie Winter’s Lane hat mich schwer begeistert.

Im Design der Serien von Kate & Birdie kann man übrigens gerade Geschenk-Tags als Freebies runterladen. Ganz ganz süß find ich die. Hier geht es zum Download.

examples

Auch wenn ich mir fest vorgenommen habe, dass das hier kein Kosmetiktaschen-Blog wird, werde ich meine Werke der letzten Zeit in den nächsten Tagen immer wieder einstreuen um Euch zu zeigen, wie ich mit den Formaten gespielt habe und wie das jeweilige Ergebnis aussieht. Außerdem finde ich, dass Stoffkombinationen auf Täschchen so herrlich zur Geltung kommen!

Morgen mehr! Bis dahin liebe Grüße
Barbara

11/5/13

Hübsche Zopfgummis selber machen (ein Tutorial)

Zopfgummis

Ich liebe Stoffe. Auch wenn der Stoffschrank immer gut gefüllt ist: Selbst von kleinen Resten eines geliebten und gut gehüteten Stoffschätzchens kann ich mich nur ganz schwer trennen und hebe sie nach Farben sortiert in Zipper-Beuteln auf. Aber was damit anstellen?

Diese Zopfgummis habe ich schon X mal gemacht. Man kann sie toll mit Kindern basteln die dann mit großem Stolz ihre eigenen Zopfgummis tragen oder an die beste Freundin verschenken. Sie eignen sich aber auch ganz wunderbar zum Füllen von Adventskalendern!

Und für alle die hier mitlesen und nicht selbst nähen: Genäht wird hier nicht, Ihr könnt also auch mitmachen! In 5 Minuten erledigt und zwar so:

Foto Prym

Ihr braucht beziehbare Knöpfe, z.B, von Prym. Am besten geeignet ist die Größe 23cm, erhältlich in jedem Kurzwarengeschäft oder hier. Die Stoffschablone ist auf der Rückseite der Packung abgebildet und kann ausgeschniten werden.

Foto Zubehör Zubehör

 Zusätzlich braucht ihr ein Stück Stoff, eine kleine Schere (das hier ist eine Stickschere, eine Nagelschere tut es aber auch) und ein dünnes Zopfgummi. Ich kaufe immer einen Pack gemischte Zopfgummis bei dm. 10 Stück für 1,99 Euro. Wenn ihr einen eher hellen Stoff verwendet kann ich nur empfehlen ein Stück weißen Stoff unterzulegen weil sonst später die silbernen Knöpfe durchschimmern.

Mithilfe der Stoffschablone wird ein Stück Stoff sowie ggf. ein Stück Unterlegstoff ausgeschnitten. Dabei muss man nicht sonderlich akkurat vorgehen, ein grober Zuschnitt tut es auch

Foto ausgeschnittene Stoffe

 Danach wird der Stoff nass gemacht und ausgedrückt. Warum? Weil er sich feucht besser und völlig faltenfrei über den Knopf zieht.

nass machen

Wasser ausdrücken

 Nun geht es zur Sache: Im Kunststoffdeckel wird ein Sandwich erstellt. Unten der rosa Stoff, darüber der weiße Stoff. Das Ganze mithilfe des blauen Drückers eindrücken. Falls der Stoff ein Muster hat kann nun vorsichtig kontrolliert werden, ob der richtige Motivausschnitt oben mittig auf dem Knopf liegt. Grobe Stoffüberstände können jetzt abgeschnitten werden, aber nicht zu knapp!

Foto Stoff reindrücken

Stoffreste abschneiden

Mit Hilfe der kleinen Schere wird nun der überstehende Stoff vorsichtig in die Rillen gedrückt.

Stoff eingepasst

Nun wird der Deckel mit dieser Seite nach oben aufgelegt

Deckel

und mithilfe des blauen Kunststoffstücks so fest angedrückt, bis ein “Klick” zu hören ist. Voila! Der Knopf ist bezogen  Deckel reindrücken2

Jetzt muss nur noch das Zopfgummi befestigt werden.

Zopfgummi Schlaufe

Eine Seite des Zopfgummis wird nun durch die Öse gezogen. Jetzt die kleine Schlaufe durch die große ziehen. Ab besten die Klebestelle des Zopfgummis in der Schlaufe verstecken.

Zopfgummi fertig

 Und fertig ist das Zopfgummi! Viel Spaß beim Nachmachen!

Und weil heute Dienstag ist und ich mal wieder u-n-g-l-a-u-b-l-i-c-h kreativ war, ist das gleichzeitig mein Beitrag für den Creadienstag.

10/9/13

Kosmetiktasche nähen – ein Tutorial

Tasche fertig

Wie versprochen zeige ich Euch heute wie ich meine Kosmetiktaschen nähe. Ich tue das bewusst mit ganz vielen Fotos und so ausführlich wie ich kann. Der fortgeschrittene Näher kann hier sicher einiges überscrollen. Als ich vor 2 Jahren mit dem Nähen angefangen habe wurde in vielen Anleitungen Vorwissen vorausgesetzt  – hatte ich aber nicht und hab mich deshalb nicht ran getraut, bin auf dem Weg verzweifelt oder das Ergebnis war wenig ansprechend. Deshalb möchte ich mit meiner Anleitung auch Näh-Frischlinge abholen und Schritt für Schritt bis zur fertigen Tasche führen. Deshalb – das hier ist ein laaaanger Post! Ich habe von der Erstellung dieser Tasche mehr Fotos als von so mancher Urlaubswoche… Continue reading

08/15/13

Wickeltasche – Version sau-praktisch

Im Frühsommer bin ich zum zweiten Mal Mutter geworden. Beim letzten Mal vor 4 1/2 Jahren habe ich Schnullerbänder, Wickeltaschen usw. noch fleißig bei DaWanda oder im Fachhandel geschoppt.

Dieses Mal habe ich fast alles selbst genäht. Und das hat mir so richtig Spaß gemacht. Mit der Erfahrung des ersten Kindes wusste ich recht genau was ich wirklich gut gebrauchen kann und was zwar schön aussieht aber eben wenig praktisch ist.

Was sich bei mir sehr bewährt hat: Wickeltaschen, die in jede (zugegeben bei mir immer recht große) Handtasche passen, am besten mit einer Unterlage aus Wachstuch oder laminierter Baumwolle falls mal was daneben geht. Das kann ich mit einem Feuchttuch dann einfach abwischen und alles ist wieder sauber.

Wickeltasche_Marzipan Continue reading