Krabbeldecke – erster Versuch

 In Geburtsgeschenke nähen, Nähen, Nähen für Kinder, Patchwork und Quilten

Ich nähe total gerne Krabbeldecken und verschenke sie dann zur Geburt. Meine ersten Versuche waren noch reine Patchwork- Decken, die am Rand eingefasst waren ohne das die Lagen miteinander vernäht wurden. Ans Quilten habe ich mich einfach nicht getraut.  Mehrere sind bis heute im täglichen Gebrauch und haben schon öfters mal eine Wäsche gesehen und da hat sich nix verschoben – zum Glück! Trotzdem mache ich es mittlerweile anders und vernähe die Lagen miteinander.

Diese hier war mein aller-erster Versuch. Genäht habe ich sie für meinen Neffen Luke. Mittlerweile liegt sie bei uns im Badezimmer und meine Tochter liegt drauf während ich morgens dusche. Ich mag die Decke immer noch gern.

Decke Luke

Anfangs hatte ich absolut keine Ahnung wie ich das akkurat anstellen sollen. Dieses wundervolle YouTube-Tutorial, in dem die bezaubernde Jenny von der Missouri Quilt Company in 4 Teilen von vorne bis hinten erklärt was zu tun ist, hat mir die Angst genommen. Es ist auf englisch. Für die, die sich im englischen nicht so sicher fühlen: keine Sorge, das Video ist Erklärung genug.

Decke Luke hinten

Das ist die Rückseite. Die Stoffe sind fast alle von Westfalenstoffe. Lediglich ein paar Punktestoffe sind vom Stoffmarkt. Gefüttert ist sie mit der sehr hochbauschigen Vlieseline Nr. 295, gekauft bei Frau Tulpe.

Detail Decke Luke

Die Anleitung für die Rückseite ist von Vanessa Christenson von V & Co. und zwar für lau hier zum runterladen: Moda Bake Shop.

Die Buchstaben kann man runteraden, mit Vliesofix aufbringen und mit der Maschine oder wie ich mit der Hand festnähen. Mittlerweile fransen die Enden etwas aus. Ein schöner Effekt!

Viele Grüße

Barbara

Empfohlene Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen