Ein Geschenk & immer noch kein Sew Along für mich

 In Nähen, Nähen für Kinder

Musematschka hat gefragt, warum ich die Super Tote von Noodlehead, die ich hier schon mal für mich genäht habe, für die optimale Wickeltasche halte. Nein, nicht weil man die Henkel über den Bügel hängen kann. Ich habe so eine Art Haken am Kinderwagen, da kann ich sie dranhängen. Ich hab aber über Pinterest jemanden gefunden der die Bügel so verändert hat, dass man es gut könnte. Wer mal schauen möchte, bitte hier entlang.

Für mich ist sie die optimale Wickeltasche weil sie ein wahres Raumwunder ist. Ich dachte immer meine normale Handtasche mit meinem Kram wäre schon voll. Aber was man für einen Säugling so rumschleppt toppt das Ganze nochmal um Längen. Um das mal zu verdeutlichen habe ich ein Foto gemacht von allem, was ich für einen Nachmittag auswärts so mitnehme.

Super Tote and Stuff2

Zu sehen sind:

-2 Flaschen, eine Thermoskanne, eine Flasche mit abgekochtem kalten Wasser

-Wechselklamotten im Einzelnen Hose, Strumpfhose, Body, Socken, Strickjacke (ein Spuckkind, was soll ich sagen)

-Aus demselben Grund: 2 Spucktücher

Diese Wickeltasche, gefüllt mit mehreren Windeln und Einwegbeutel für Stinkbomben (eine grandiose Erfindung. Gefunden bei dm)

– Popocreme, eine kleine Tube Sonnencreme, eine Feuchttuchtasche

– 2 Ersatzschnuller und ein Schnullerband, ein Lätzchen

– Was zum Spielen (Ball und Knistertuch)

– eine Wolldecke und eine Mütze

– weil ich keine Lust habe dazu auch noch eine Handtasche mitzunehmen: Geldbörse, Schlüssel, Handy, Taschentücher.

Und alles passt rein.

Von der Seite sieht man, dass sie ordentlich gefüllt ist

Filled up

Aber sie geht immer noch bequem zu

Filled and Closed

Und so ist meine Tasche im Alltag bestückt

Everyday Stuff

Uns so schlank ist sie dann

Super Tote Everyday Stuff

Gestern habe ich mich daran gemacht, diese Super Tote für die liebe Mira fertig zu nähen. Ihre regulär gekaufte und nicht sehr praktische Wickeltasche war kaputt gegangen und sie hat mich um eine Neue gebeten. Diese Stoffe hat sie sich selber ausgesucht. Ein paar Dinge habe ich bei der Gelegenheit geändert:

1. Die Bügel sind doppelt mit Thermolam gefüttert und viel stabiler als bei meiner Tasche. Auch wenn das optisch gegenüber dem eigentlichen Schnitt nicht so schön ist habe ich sie beim Zusammennähen mit eingefasst.

2. Eigentlich soll man die Bügel gem. der Anleitung nicht bis oben hin festnähen. Die Tasche wird dann dahinter obenrum abgesteppt, die Bügel also ausgespart. Bei meiner Tasche ist der Teil oberhalb des Reißverschlusses dann immer eingeklappt und ich habe die Bügel nachträglich noch höher befestigt. Macht die Tasche nochmals stabiler.

3. Diesmal habe ich die Tasche mit einer anderen Vlieseline verstärkt, H250 statt S320 weil ich das hier gesehen habe (da sieht man übrigens mal die Tasche unterm Arm, hilft vielleicht um die Größe besser erahnen zu können). Ich würde bei Leinen wieder auf S32o umschwenken. Das hält besser. Die Fronttasche habe ich bei beiden Taschen mit H640 verstärkt.

Super Tote Front Bag

Liebe Mira, ich hoffe, die Tasche gefällt Dir! Sie ist schon auf dem Weg zu Dir!
So, und heute Abend muss ich endlich mal die Aufholjagd für Schnabelinas Sew Along starten. Das was ich da mache entspricht ja schon langsam nicht mehr der Idee des gemeinsamen Nähens. Erst den Schnitt abändern und dann schwer zeitverzögert starten. Aber ich verspreche: Auch meine Schnabelina-Bag wird fertig. Demnächst.

Bis bald!
Liebe Grüße
Barbara

 

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 6 Kommentaren
  • Musematschka

    Ach du Alarm, was du da ständig mit dir rumschleppst! 😀
    Ich seh schon: Immer erst mal abwarten, was die Mütter so unterwegs brauchen und nach einer Aufhängung am Kinderwagen fragen, bevor ich wild losnähe 😉
    Aber die Tasche bleibt so oder so schön – und die Stoffkombis erst Recht!

  • Anke

    Hallo Barbara,
    ich habe mir schon vor ein paar Wochen die Anleitung “Super Tote” bei noodlehead gekauft, aber ich traue mich nicht wirklich ran. Mein Englisch ist wohl doch nicht gut genug….Könntest du mir evtl. weiterhelfen?
    Ich habe extra auch dieses Soft&stable bestellt. In der Anleitung steht immer ziemlich viel mit Futter und Interlining etc. Braucht man das wirklich alles, wenn man die Tasche aus festem Stoff, z.B. Canvas näht?
    Vielen Dank schonmal!!
    Ich bin ja froh, dass ich jemanden gefunden habe, der die Tasche kennt und meine Sprache spricht 😉

    LG Anke

    • Barbara

      Liebe Anke, ich würde den Taschenkorpus vorne und hinten und das lange Stück am Boden mit Soft and Stable verstärken. Das wird in der Nahtzugabe aufgenäht. Dafür das Soft and Stable rings herum ca. 1,5cm breiter zuschneiden als den Aussenstoff, dann den Stoff mit einer Stecknadel in der Mitte auf dem Soft and Stable feststecken und in der Nahtzugabe festnähen. Das nach außen den Stoff dehnen damit es keine Falten gibt. Die Fronttasche und die Träger würde ich mit H 630, H 640 oder G700 verstärken. Alle Innenteile und die Stücke neben dem Reißverschluss bekommen keine Verstärkung. Kommst Du damit zurecht? Lg Barbara

      • Anke

        Danke für deine Antwort! Ich versuche es mal 😉
        LG Anke

        • Anke

          hAllo nochmal, in der Anleitung soll irgendwie alles nochmal mit bügelbarem Interface verstärkt werden…reicht nicht nur soft and stabile?
          Danke, ich bin da echt verloren 😉

          • Barbara

            Ja, das reicht völlig. Viele Grüsse Barbara

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen