Maniküre unterwegs

 In Kosmetiktasche, Taschen nähen

Snappy Manicure Wallet complete
Ich stehe auf Kriegsfuß mit meinen Fingernägeln. Genau genommen hab ich gar kein Problem mit den Nägeln, vielmehr mit ihrem ewig recht mitgenommenen Aussehen. Jaaa, ich könnte mir auch angewöhnen mit Handschuhen zu spülen oder mit Einweghandschuhen unter den Gartenhandschuhen in der Erde zu wühlen aber irgendwie halten diese Vorsätze bei mir nicht allzu lange.
Snappy Manicure Wallet Sweet as Honey empty
Damit sich der Schaden an den Händen in Grenzen hält findet man überall in meinem Umfeld Handcreme: Im Bad, am Bett, in der Küche, im Auto und in der Handtasche. Und mein Nagellack nebst Zubehör sind mein ständiger Begleiter wenn ich mehr als 48 Stunden weg von daheim bin.
Snappy Manicure Wallet Front
Deshalb kam mir das Etui, “Snappy Manicure Wallet” genannt, das Anna von Noodlehead als kostenlosen Schnitt für Robert Kaufman entworfen hat, gerade recht. Endlich hat alles seinen Platz und kann mit einem Handgriff mit auf Reisen genommen werden.
Nagellack verpackt
Reißverschlusstasche mit Inhalt
Dieses kleine Täschchen ist flott genäht und bietet 4 Flaschen Nagellack ein Zuhause. Zusätzlich kann man in einem Reißverschlussfach Nagelfeilen und Co. unterbringen. Geschlossen wird es mit Kam Snaps oder mit einem Klettverschluss.
Reißverschlussfach_Kam Snap
Damit es für meine Bedürfnisse passt habe ich es mit nur 2 Nagellackfläschchen und einer Dose Nagellackentfernertücher plus Nagelfeilen bestückt.
Snappy Manicure Wallet FIlled
Die Stoffe sind größtenteils Sweet as Honey von Bonnie Christine. Gekauft habe ich sie bei Still Water Design. Die Rehe in rot gibt es hier, die Daisies hier und die Bienenhäuser hier.
Snappy Manicure Wallet Back
Das Schnittmuster ist wie so oft auf englisch. Es ist aber wie alle Schnitte von Noodlehead sehr gut erklärt und bebildert. Für alle, die da etwas Hemmungen haben hier die Schnitteile mit den entsprechenden cm-Maßen:
Schnitteil Außentasche
Das Außenteil (im Schnittmuster Fabric A genannt): Eigentlich ist es aus einem Stoff. Ich habe es aber zuerst falschrum zuschnitten und hatte nicht mehr genug Stoff um es ein weiteres Mal zuzuschneiden. Deshalb habe ich oben gestückelt.

Wenn man es richtig machen will schneidet man ein Stück Stoff mit den Maßen 36 x 23cm zu, legt dann das Schnittmuster oben bündig an (Achtung! Oben ist da, wo das Muster auf dem Kopf steht!) und schneidet entlang der Vorlage rund. Dann mit Vlieseline verstärken. Ich habe Soft and Stable verwendet (dazu demnächst mehr), alternativ geht auch H640 und dann ein Stück festeren Stoff innehrhalb der Nahtzugabe dahinter nähen. Es muss jedenfalls eine voluminöse Vlieseline sein, die den Inhalt schützt aber gleichzeitig etwas Stabiles dahinter wie ein Stück Canvas oder eine feste IKEA-Baumwolle.
Schnittteil Rückseite Innentasche
Schnittteil Rückseite mit H630
Diese beiden Teile sind die Rückseiten der Innentasche. Die roten Rehe werden nach dem Schnittmuster zugeschnitten, diesmal mit den Köpfen nach oben, der untere Stoff ist die Rückseite der Reißverschlusstasche mit den Maßen 14 x 23 cm. Beide Teile mit Vlieseline H630 füttern (Im Schnittmuster ist das Fabric D)
Schnittteil Reißverschlusstasche
Diese Teile sind die Innen-und Außenseiten der Reißverschlusstasche (Fabric C . Die Maße sind 4 x 23cm und 11,5 x 23 cm. Jeweils 2x zuschneiden.
Schnitteil Gummifach
Das hier ist das Fach für den Nagellack. Dafür wird ein Stoffstück 15 x 28 cm zugeschnitten (Fabric B). Anschließend an der langen Seite falten und einen Tunnel für das Gummi (ca.32 Länge, je nach Elastizität des Gummis auch kürzer) einnähen indem direkt unter der Bügelkante eine Naht gesetzt wird und, je nach Gummibreite, füsschenbreit darunter noch eine Naht. Durch diesen Tunnel wird das Gummi mit Hilfe einer Sicherheitsnagel gezogen und am Ein-und Ausgang mit einer Naht fixiert. Der untere Teil wird auf die Breite der Tasche (23cm) eingekräuselt.
RV und Mittelteil
Dann fehlt nur noch ein passender Reißverschluss, mindestens 25cm Länge, und ein Stück Stoff mit den Maßen 5 x 23cm als Verbindung zwischen dem Reißverschlussunterteil und den Nagellack-Einschubfächern.

Genäht wird füsschenbreit. Der Rest ergibt sich glaube ich aus den Bildern der Anleitung.

Es gibt übrigens noch einen zweiten kostenlosen Schnitt: Eine tolle Reisetasche, den Duffle Bag, der schon Wochen auf meinem To-Sew- Zettel steht. Aber ich komme im Moment einfach nicht dazu.

Und weil dieses Täschchen nur für mich ist, darf es auch mit zu RUMS.

Euch allen eine schöne Restwoche! Und morgen gibt es dann endlich die Gewinner der Schnittmusterverlosung zu verkünden!

Viele Grüße
Barbara

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 23 Kommentaren
  • bluework

    Da kommt frau ja gleich in Reisestimmung, danke

  • Veronika

    Voll toll!! Jetzt müsste man nur noch die Zeit für Nagellack finden. Unterwegs ist also der Trick 😉

  • Virka Keps

    Eine schöne Tasche hast du dir da genäht. Aber vor allem die Stoffe sind der Hammer. Die Bienenstöcke gefallen mir am besten …. oder doch die mit den Rehen ?? hmmm. Naja eigentlich egal. Beide echt schön 🙂

    • Barbara

      Danke Dir! Aus Sweet as Honey habe ich schon so einiges genäht und hab mich immer noch nicht sattgesehen!

  • Katharina

    Liebe Barbara,
    Du bist schuld! Das musste mal gesagt werden! Meine to-do-Liste wächst und wächst eh schon vor sich hin und jetzt packst Du noch zwei Sachen drauf!
    (Du siehst, dafür braucht man ganz viele Ausrufezeichen.)
    Das ist ja wieder ein ganz süßer Schnitt und zusammen mit Nagellack und Co. ein Supergeschenk für die zahlreichen Mädels in meiner Familie. Noodlehead macht tolle Schnitte und Deine Umsetzung sowie der ausführliche Post mit übersetzten Maßangaben sind genauso toll 🙂
    Liebe Grüße von Katharina

    • Barbara

      Liebe Katharina,
      an schönen Geschenken für Dich und Deine Lieben bin ich grundsätzlich immer gerne schuld 🙂
      Alles Liebe Barbara

  • Britt

    Hallo Barbara,
    ganz vielen Dank für die ausführlichen Hinweise zu diesem wie immer tollen Schnitt.
    Liebe Grüße von Britt

  • Suse

    Liebe Barbara,

    eine feine Tasche, Du hast die Stoffe wieder toll kombiniert!
    Und so nett, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, die Anleitung aufzudrüseln und benutzerfreundlich zu machen!
    DANKE dafür, ich bin ja auch ein noodlehead-Fan 🙂 !
    ‘Nagellack to go’ brauche ich nicht, hab jetzt schon überlegt, ob man das Täschchen als ‘Erste-Hilfe-Reise-Kit’ verwenden könnte. Eventuell passen in die oberen Fächer Globuli-Gläschen….
    Vielleicht schaffe ich’s noch vor dem Urlaub auszuprobieren!

    Herzlich,
    Suse

  • Britta

    Oooh, wie schön! Hab auch schon 2 davon genäht – das schlimmste an der englischen Besprechung war das Umrechnen… Hätte ich doch nur noch ein paar Tage gewartet *lach* dein Exemplar ist sehr schön geworden!
    Liebe Grüsse
    Britta

  • Trudi

    Oh…. genau so etwas fehlt mir noch für mein Reisegepäck… und am besten, ich schmeiß meine alte Reisetasche direkt weg und nähe mir so ein cooles Teil… dumm nur, das ich schon nächste Woche in Urlaub fahre. Aber das süße Nagellack-Täschchen schaffe ich auf jeden Fall noch!
    Ganz herzlichen Dank für die Anregung und die tollen Erklärungen!
    Liebe Grüße
    Trudi

  • farbverliebt

    Das ist ja voll genial, ein Täschchen für Nagellack & Co. und dann noch so schön geworden!!! Ich glaube so ein super Täschchen muss ich mir auch ganz bald nähen!
    Liebe Grüße, Damaris

  • Anja

    Hallo,

    mir ist ein kleiner Fehler aufgefallen: Das Fabric B muss 15×38 cm zugeschnitten werden. Hab mir das Schnittmuster nämlich gleichmal ausgedruckt und “durchgearbeitet” 🙂 bei solchen schicken Täschen kann ich immer nicht wiederstehen, die muss ich nähen, obwohl ich sie eigentlich gar nicht brauche. Aber ich probier einfach zu gerne neue Schnittmuster aus.

    LG Anja

  • Christiane Esser

    Liebe Barbara,
    Auch ich bin ein bekennender Noodlehead-Fan und beide Schnitte hatte ich auch schon im Auge – spätestens jetzt, wo ich Dein wunderschönes ReiseKid gesehen habe gibt es keine Ausreden mehr! 😉 Danke für Deine tollen Tipps und Anregungen. Bei The way: wie machst Du immer diese tollen Fotos dazu? Vielleicht gibt es ja auch dazu bald etwas bei Dir zu lesen….wuerde mich freuen!
    Liebe Gruesse,
    Christiane

  • filigarn

    Das ist ja herzig! Das Täschchen gefällt mir total gut!! Und es ist super praktisch. Bei mir kullern die Nagellacke auch imemr so in den Taschen rum. Das kommt auf jeden Fall auf meine Noch-zu-nähen-Liste!!
    Deine Fotos sind wieder ganz wunderbar- echt super!!
    Liebe Grüße,
    Nadja

  • Amanda

    Beautiful, and functional clutch, we love it, thank you for sharing!

    xo,

    Art Gallery Fabrics

  • karina Kamp

    Hallo Barbara,

    ein wunderschöner schnitt und super übersetzung. Hänge gerad selbst vor der anleitung. Meine erste Englische. mir gefallen deine Snaps gut. Wann und wie hast du sie angebracht? Hänge gerad in der Anleitung und weiss nicht wann ich die inneren anbringe die ja in der Tasche sitzen….

    lg
    Karina

  • Min

    Hallo,

    ich steh grade total auf dem Schlauch…. Ich war erst auf der Seite von Noodlehead und dachte einfach ich mache einen Umrechenfehler (Mathe war noch nie so mein Ding….) und war deshalb superduper dankbar für diese Anleitungen mit den CM-Angaben. Das Problem hat sich dadurch leider nicht gelöst (ich habe also tatsächlich richtig umgerechnet, mein Mathelehrer wäre stolz auf mich ^^).
    Jetzt mal zur Sache: es geht um Fabric A. Das gedruckte Schnittmuster ist nur 21 cm breit, also 2 cm schmaler als die angegebenen 23 cm…. Den Maßstab habe ich im kontrollkästchen schon 10 x nachgemessen….. Es ist jetzt auch kein Drama wenn das Täschchen ein bisschen schmäler wird, ich wundere mich nur wo mein Fehler liegt 🙂 Vielleicht kann mir ja jmd. weiterhelfen….. Danke schon mal und gutes Nächtle!

    • Barbara

      Oh Gott wie war denn das nochmal? Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mit den Originalmaßen genäht habe und das es aufgegangen ist. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr warum es da eine Differenz gab. Tut mir leid, dass ich Dir da nicht so richtig helfen kann. Liebe Grüsse Barbara

  • Aleks

    Hallo und danke für die tolle Anleitung, bzw die Erklärung zum Original!!
    Ich schneide gerade den Stoff für das Täschchen zu und hatte auch das selbe “Problem” wie Min. Das ausgedruckte Muster ist etwas zu schmal. Allerdings habe ich das Problem umschifft, indem ich mir eine eigene Vorlage nach Barbaras Angaben hier im Blog gebastelt habe, und nur die Rundungen übernommen habe. Ich hoffe, das das so klappt. Für das Innenteil übernehme ich dann wohl die Länge aus der Vorlage und bete dass es passt 😉
    Und zu dem was Anja weiter oben schrieb: Fabric B, der Stoff für das Nagellackfläschchen-Fach müsste nach dem Original tatsächlich 15x38cm sein. Oder reichen evtl 28cm fürs Einkräuseln? Ich freue mich schon aufs Ausprobieren!!

    Gruss
    Aleks

  • Jule

    Hallo Barbara,

    am Wochenende werde ich endlich dazu kommen dieses süße Täschchen nachzusehen. Es ist wirklich eine große Arbeitserleichterung, dass ich die Maße nicht mehr umrechnen muss. Vielen Dank dafür.

    Letzte Woche hab ich mir noch schnell Soft & Stable besorgt und werde es dann am Sonntag das erste Mal vernähen. Drück mir die Daumen, dass alles gut geht. Hoffentlich liegen am Abend dann zwei hübsche Täschchen vor mir: eines für mich (was gleich am Montag mit nach Gran Canaria soll) und eins für meine beste Freundin zum Geburtstag (inkl. Füllung, versteht sich).

    Vielen lieben Dank für deine Inspirationen. Ich kehre ständig auf deinen Blog zurück, weil ich mich wieder an einen tollen Schnitt erinnere, den du mal vorgestellt hast.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Jule

Pingbacks / Trackbacks

Einen Kommentar hinterlassen

0