Nähen mit Borderprints

 In Nähen, Nähen für Kinder

Bubble Skirt5
Wie ja gestern schon geschrieben habe ich den Ballonrock gleich zwei Mal genäht. Ich mag den Schnitt einfach und das Töchterchen zum Glück auch. Diese Version gefällt mir noch besser, wahrscheinlich weil ich dafür einen seit 2 Jahren gehüteten Stoffschatz geopfert habe.
Bubble Skirt2Bubble Skirt
Dieser Stoff ist ein sog. Borderprint, also ein Muster, dass nicht wie gewöhnlich horizontal über die Breite des Stoffs verläuft sondern an den Webkanten entlang.
Ombre Dots Simply Color V & COBubble Skirt Verlauf Dots
Das Design läuft zur Mitte hin aus und wiederholt sich auf der anderen Seite. Diese Borderprints gab es auch in den letzten Jahren immer mal wieder in Stoffserien aber so langsam wird es ein kleiner Trend.
Bubble Skirt7
Man kann eine Menge mit diesen Farbverläufen anstellen aber für Bekleidung eignen sie sich ganz besonders. Allerdings muss man in der Regel etwas mehr Stoff  aufwenden als im Schnittmuster angeben. Am besten sieht es nämlich aus, wenn das Muster (meistens haben sie ein Muster, dieser hier hat ja nur Punkte, da ist das egal) mittig im Vorder- und Rückenteil platziert ist. Da hat man wg. des Rapports mehr Verschnitt.

Bei gekauften Kleidungsstücken, gleich ob Rock, Kleid oder Tunika, findet man ein solche Designs öfter. Ich finde, die Borderprints geben einem selbst genähten Kleidungsstück einen professionellen Anstrich.
Bubble Skirt3
Außerdem schneidet man gegen den Fadenlauf zu. Das ist bei Baumwolle aber unproblematisch solange man alle Schnitteile konsequent so schneidet.
Bubble Skirt V & Co Simply Color_
Dieser Print ist wie gesagt knapp 2 Jahre alt und stammt aus V&Co.’s erster Stoffserie für Moda names “Simply Color”. Das Design heißt Ombre Dots und ist in türkis, grün und silbergrau erhältlich.  Bei Etsy habe ich noch ein paar Händler mit Restbeständen gefunden.
Bubble Skirt GummizugBubble Skirt innen Jeni Baker_
Innen habe ich den Rock mit einem Stoff aus Jeni Bakers erster Stofflinie “Color me Retro” namens “Dulcette Lubelia” gefüttert. Der passt farblich perfekt und ist auch mehrheitlich weiß. Ein dunklerer Stoff würde durch den hellen Außenstoff durchscheinen.

Falls jemand von Euch mal etwas mit einem Borderprint machen möchte, hier sind ein paar schöne zu finden: In der nagelneuen Cotton & Steel Serie von Melody Miller gibt es gleich zwei (Rose Border und Sparkle Flower), in Sarah Janes Serien immer je einen, Children at Play, Wee Wander, Let’s Pretend und Out to Sea, in Jeni Bakers Nordika einen Print in 2 Farbrichtngen (Whimsicol in mist und Tide) und Art Gallery Fabrics’ Littlest ebenfalls in zwei Farben (Magical Prairie in White und Moon).

Tolle Inspiration für Borderprint Röcke und Kleider gibt es hier: ein Kinderkleid aus dem oben gezeigten V & Co.-Stoff in grün, ein Kinderkleid und ein Damenkleid aus Melody Millers Sparkle Flower, Damenkleider eins, zwei, drei und vier aus dem Whimsicol print vin Jeni Baker oder dieses Kinderkleid aus dem weißen Littlest Borderprint.

Ich habe wieder nach dem Schnitt von Make it Perfect genäht, diesmal aber das Oberteil vom Rock aber etwas länger zugeschnitten und innen anders als im Schnittmuster angegeben komplett eingeschlagen. So sieht es auch von innen gut aus.
Bubble Skirt verlängerter Oberteil
Der gestrige Rock ist an der Grenze zu kurz, diese Version ist damit etwas länger. Damit das Gummi in dem jetzt zu großen Tunnel nicht verdreht habe ich ihn unter Zug in den Seitennähten mit einer Schattennaht fixiert. Fällt gar nicht auf.
Bubble Skirt Gummi vernäht
Ich habe noch einen weiteren gut gehüteten Borderprint für eine Baby-Tunika angeschnitten. Da sieht man noch besser, wie das mit einem Motiv wirkt. Aber davon demnächst mehr!

Einen schönen Sonntag Euch allen!
Viele Grüße,
Barbara

Neueste Beiträge
Anzeigen von 12 Kommentaren
  • Bluework

    Hallo Barbara. Hach, wie goldig. Den Innenstoff habe ich auch in mehreren Farben, gehört noch zu den Schätzen, die ich noch nicht so gerne Verschneide. Schönen Sonntag noch

  • Ines

    Liebe Barbara,
    das ist ja ein hübsches Röckchen geworden,
    und ein tolles Model… 😉
    vom Stoff ganz zu schweigen.
    also kurz: wie immer alles top…
    fröhliche Grüße
    und einen schönen Urlaub
    Ines

  • Annette

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: ich möchte auch so einen tollen Rock haben!
    Auch dieser ist wunderschön geworden, Barbara!

    Dir/ Euch auch einen schönen Sonntag!

    Annette

  • Christin

    Dein Blogbeitrag ist richtig schwärmerisch geschrieben. Und bei all den Beispielen, die Du rausgesucht hast, zusammen mit dem tollen Rock von Dir, werde ich auch sofort zum Schwärmen animiert… Vielen Dank für die Arbeit, die Du da reingesteckt hast!!
    Lieben Gruß,
    Christin

  • Gosia

    Hallo Barbara,
    Ich liebe dein Blog. Ich schaue jeden Tag ob du was neues geschrieben hast. Ich finde das Rock wunderschön. Aber der Stoff… einfach super! Ich liebe deinen Stoffauswahl. Wie machst du das? Suchst du verschiedene Stoff aus und kaufst du einen ohne bestimmten Projekt im Kopf zu haben oder kaufst du immer nach Bedarf?
    Schönen Urlaub
    Gosia

    • Barbara

      Liebe Gosia,

      vielen lieben Dank für das dicke Lob!
      Ja, die Stoffauswahl. Also ganz grundsätzlich kaufe ich immer zu viel Stoff. Aber tun wir das nicht alle? Also immer mehr als “Bedarf”?! Wenn ich einen Stoff sehe und er mir gefällt entscheide ich aus dem Bauch raus ob er eher etwas für Bekleidung, für ein Home-Dekor-Projekt oder eine Tasche oder für einen Quilt ist. Danach entscheide ich wie viel ich davon kaufe. Oft wird aus dem geplanten Kleid dann ein Rock oder so aber meist bleibt es dabei, ob es ein Kleidungsstück wird oder nicht.
      Liebe Grüße Barbara

  • Sabine B.

    Der Rock ist schon schön, aber mit diesem Stoff der echte Hammer!
    Das richtige Projekt für diesen Stoff. Da hat sich das lagern gelohnt.
    Gratuliere!
    Bine von echtknorke.de

  • Fränzi

    Noch so ein gemeiner Post, ich will (nein muss!) jetzt unbedingt den whimsicol haben…

    Der Rock sieht super aus, die Stoffe passen in der Tat genau zueinander, super wie das manchmal so passt mit den Vorräten 🙂

  • Olga

    Hallo,
    finde den rock wunderschön und möchte meiner tochter auch einen nähen. finde die anleitung auf englisch leider schwer zu verstehen als anfänger 🙁
    könntest du mir verraten welche breite du beim gummi genommen hast für den bund oben? finde es mit der breiteren version super.
    vielen dank schon mal und auch für die anderen schönen sachen hier auf deiner homepage. gucke immer wieder gerne rein hier 🙂
    liebe grüße
    olga

  • Olga

    Das wäre nett. und dann würde ich gern wissen was diese schattennaht ist. hat du das gummi gedehnt und dann oben und unten im tunnel angenäht damit es nicht verdreht?
    sorry für die vielen fragen aber ich bin noch totale anfängerin in kleidung nähen.
    lg, olga

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen