Die Nevena Bag: Eine rucki-zucki Tasche zwischendurch

 In Nähen, Nähen lernen, Taschen nähen

Tasche komplett
Eine liebe Bekannte hatte am 03. Mai Geburtstag. Wie immer, sehen wir uns am Montagmorgen. Das wäre dann der 04. Mai. Das alles ist mir pünktlich am Sonntagnachmittag eingefallen. In diesen Dingen ist auf mich absolut Verlass. Da wollte ich doch am Montag nicht mit leeren Händen dastehen! Aber wie heißt es bei Instagram so schön: #nähenistwiezaubernkönnen. Wäre doch gelacht, wenn sich da nicht etwas Ansprechendes zurechtklöppeln lassen würde. Aber was?
Label
Kosmetiktasche (mein Klassiker an dieser Stelle) hatte sie schon, bei einigem anderen aus meinem Hau-Ruck-Repertoire war ich mir nicht so sicher, ob ich ihr das schon einmal geschenkt habe (Notiz an mich: Aufschreiben, was Du wem schenkst) und somit hab ich einfach etwas ganz Neues genäht. Ist ja auch für mich spannender als immer dieselben Dinge zu nähen.
Nevena Bag_CoverNevena Bag Cover
Fotorechte: I Think Sew

Meine Wahl viel auf einen Taschenschnitt, der mit wenigen Schnitteilen, einer einfachen und nicht allzu umfangreichen Anleitung und wenig Zubehörteilen überzeugte. Ich hatte ja schließlich keine Möglichkeit mehr irgendeinen speziellen Verschluss oder D-Ringe zu besorgen.

Dieser Schnitt heißt “Nevena Bag” und stammt von I Think Sew. Es ist eine englische Anleitung. Das Zusammenfügen der Schnittteile war etwas gewöhnungsbedürftig, denn die Ausdrucke hatten keine Passzeichen für das Zusammenfügen der Blätter. Also einfach nach Augenmaß geklebt. Da es nur 4 Schnitteile sind, war das eine lösbare Aufgabe.
Innentasche-2
Die Anleitung hält zwei Versionen für Innentaschen bereit, eine mit einem Reißverschlussfach und eine mit einem Schubfach. Ich habe mich für die Reißverschlussvariante entschieden, würde sie beim nächsten Mal aber größer zuschneiden als angegeben. Ein Portemonnaie sollte schon reinpassen, finde ich. Ansonsten ist sie gut bebildert und zu verstehen.

Was die Vlieseinlage betrifft orientiere ich mich mittlerweile nicht mehr an den Vorgaben der Schnittmuster. Ich mach das nach Gefühl und bin in diesem Fall mit einer Kombination aus Vlieseline G700 für außen und H630 für innen sehr gut gefahren. Zuerst habe ich an meine Taschenvlies-Allzweckwaffe “Soft & Stable” gedacht, mich dann aber aufgrund der gefalteten Außentasche dagegen entschieden.
Falten Boden
Etwas vergeigt habe ich den Zuschnitt des großen floralen Prints. Ich habe überhaupt nicht darauf geachtet, wo später die Falten sitzen und so verschwindet die große Blume zum Teil in einer Falte. Blöd.

Die Stoffe für die Tasche stammen alle von Amy Butlers Serie “Midwest Modern”, die schon ein paar Jahre alt ist. Sie ist bis heute eine meiner Lieblingsserien von Amy Butler und, wenigstens in den USA, immer noch komplett  erhältlich. In Deutschland muss mein ein bisschen suchen, aber hier und hier gibt es auch noch was.

Und woran merkt man, dass man des Nachtens doch besser schlafen statt nähen sollte? So sah die Tasche am Montag morgen aus, als ich sie verpacken sollte.
Träger falsch
Also nochmal die Henkel auftrennen und neu zusammensetzen.

Aus den Zuschnitt-Resten habe ich noch schnell ein Täschchen genäht und mit Ziegenleder an den Ecken aufgepeppt.
Kleine Tasche
Tasche hinten2
Die ist wieder mit “Soft & Stable” gefüttert und damit sehr stabil.
RV
Ecken
Dieses Täschchen wandert nun in meine Weihnachtsvorbereitungs-/Notfallgeschenke-Box. Die sollte ich besser noch etwas mehr füllen, damit solche Nacht- und Nebel-Aktionen ein bisschen seltener werden…

Den Taschenschnitt werde ich sicher noch einmal nähen. Ich mag die Form, die Größe der Tasche und die dezenten Falten. Und für eine Tasche ist sie auch ungewöhnlich schnell genäht und dank der wenigen Materialien (neben Stoff und Vlieseinlage braucht man nur einen kurzen Reißverschluss und einen Magnetverschluss) kann man sie schnell mal zwischendurch nähen ohne extra Besorgungen machen zu müssen, die manchen Taschenschnitt am Ende wahnsinnig teuer machen. Richtig gut gefällt sie mir wie im Beispiel oben komplett aus einem Stoff. Das probiere ich auch mal.

Wem diese Art Tasche gefällt, der findet hier eine deutsche und kostenlose Anleitung für die Getelies-Tasche, die ähnliche Proportionen hat. Sie ist aber eher ein schicker Beutel mit kurzen Trägern.
Gretelies Bild
Fotorechte: Gretelies / Anne Jakopovic-Plath

Von Amy Butler gibt es einen Taschenschnitt namens “Birdie Sling“, den ich auch schon einmal genäht habe und empfehlen kann. Es war eine der ersten Taschen, die ich je genäht habe, also nur Mut all denjenigen, die gerade erst angefangen haben. Das kann man schaffen!

Die “Birdie Sling” ist aber trotzdem noch ein wenig aufwändiger zu nähen und auch größer als die “Nevena Bag“.
Birdie Sling Bag Amy Butler
Fotorechte: Amy Butler Designs

Die Amy Butler-Anleitung gibt es nur als Papierschnitt und auf Englisch. Sie sind, wie alle Anleitungen, bei Still Water Design gerade im Angebot!

Der Stoff der Birdie Sling kommt mir übrigens irgendwie bekannt vor…

Euch eine gute Woche!
Liebe Grüße

Barbara

P.S: Total kreativ, deshalb geht es für mich nach Langem mal wieder rüber zum Creadienstag!

 

Neueste Beiträge
Anzeigen von 17 Kommentaren
  • griselda

    Hehe, die Hosenträgerarriante hat wohl jede Taschennäherin schon durch.
    Ich auch. Aber ich verspreche dir, das passiert nur einmal 🙂
    Die Tasche ist übrigens wunderschön und perfekt für den Sommer!

    • Barbara

      Ohhh, ein Lob aus dem Mund der Taschengöttin! Danke 🙂
      Sehr beruhigend, dass Dir das auch schon einmal passiert ist…
      Alles Liebe Barbara

  • frau nahtlust

    Wunderschön, und den Schnitt muss ich mir mal merken. Das wäre doch was für Muttern zum anstehenden Muttertag…? Hmmm, mal überlegen. Danke dir – deine Stoffwahl wie immer ein Genuss.
    LG. susanne

    • Barbara

      Liebe Susanne, Du bringst mich auf Ideen!
      Danke für das schöne Kompliment!
      Viele Grüße Barbara

  • Anna

    Hach wie inspirierend! Gerade eben habe ich deinen Blog entdeckt und mich nicht bloss in die Tasche verguckt, sondern auch in deine vielen anderen Projekte! Wie selten sind doch so wundervolle Blogs auf Deutsch – da werde ich wohl jetzt viel öfters bei dir vorbei schauen 🙂 <3 liche Grüsse aus der Schweiz!

    • Barbara

      Liebe Tina,
      vielen Dank für so ein riesengroßes Kompliment!!!
      Barbara

  • Britta

    Den Taschenschnitt werde ich mir merken, gefällt mir sehr. Ich habe die Gretelies mit einem langen Henkel genäht, so dass ich sie bequem über der Schulter, auch diagonal, tragen kann. Ich liebe sie, denn paßt enorm viel rein, ohne dass sie wüst wirken würde.
    LG, Britta

  • Astrid

    Hallo liebe Barbara,
    und wieder sehe ich bei dir so ein schönes Teil, dass mich zum Nähen inspiriert! Die Tasche ist wunderschön geworden und die Farbzusammenstellung – wie immer – TOP!
    Das mit den Henkeln ist mir auch schon “passiert”. Immer wenn es schnell gehen soll….

    Deiner Empfehlung zum Stoffkauf kann ich voll zustimmen. Ich mag einige Stoffe, die ich unbedingt kaufen musste, gar nicht mehr so gern leiden. Der Geschmack (oder der Anspruch) ändert sich mit der Zeit. Werde demnächst aussortieren.

    Es ist eine Freude bei dir zu stöbern. Hab einen schönen Tag!
    Astrid

  • Suse

    Liebe Barbara,
    da ist Dir wieder etwas Wunderschönes gelungen!
    Über diese Tasche hat sich Deine Freundin sicher sehr gefreut, praktisch in der Handhabung und ein herrlicher Stoff, der richtig Frühlingsstimmung aufkommen lässt!
    Und ja…. auch mir ist dieses Henkel-Missgeschick schon passiert 😉
    Ich freue mich über jeden Deiner posts und bin gespannt auf alles, was noch kommen wird!
    Herzlich,
    Suse

  • DreiPunkteWerk

    Okay, ich reihe mich auch ein in die Reihe der HosenträgerHenkel! Ich hab mich so schrott gelacht dabei 😉
    Deine Tasche ist natürlich wieder ein wahrer Augenschmaus! Wenn du allerdings jetzt anfangen solltest, auch noch bis ins letzte Detail die Falten ins Muster einzurechnen, mache ich mir ein klitzekleines bißchen Sorgen… Außer uns VollNähNerds achtet da selten jemand drauf.
    Ich schwöre ja “für außen” auf S320.
    Ganz herzliche Grüße,
    Kathrin

  • ReNAHTe

    Liebe Barbara!
    Deine Tasche ist wunderschön geworden! Die Stoffkombi gefällt mir sehr!
    Deine Tipps finde ich hilfreich… Ich werde mich gleich daran machen, Deinen Blog zu durchstöbern…
    Liebe Grüsse, ReNAHTe

  • katrin

    Woow!
    Ich hab eben meine Nähmaschine ausgeschaltet – und war ganz stolz auf meine einfach Tasche.
    Aber nun seh ich deine – was für ein WERK! Klasse!
    Ich werde meine der SChwiegermama zum Muttertag schenken und die kennt ja deine nicht …. – somit passt das dann wieder für mich!
    Aber motiviert bin ich fürs nächste Mal!
    Ich danke dir!

    LG, katrin

  • Liebe Barbara,

    wieder so eine wundervolle Tasche. Die macht Lust auf den Sommer. Wie immer eine tolle Stoffkombi. Die Ziegenlederecken an der kleinen Tasche find ich auch mega!

    Sei ganz lieb gegrüßt!

    Silvia

  • Fränzi

    Was für ein schönes “Notgeschenk” 🙂 Die Henkel haben mir heute den ersten Lacher des Tages beschert, danke schön. Passiert sicher nur einmal, aber das sind auch die kleinen Irrtümer, die am Ende so lustig am Nähen sind, man erinnert sich ja ewig dran, wenn man diese Tasche nur sieht.
    Hoffe deiner Kollegin hat es gefallen.

    Das mit dem Verweigern von Nacht und Nebel nehme ich mir auch immer vor, so gibt es immerhin schon eine ordentliche Liste, was ich noch alles für den ersten Geburtstag meiner Tochter nähen will. Der ist ja erst in drei Wochen 😉 Und ich habe schoooon angefangen….
    Am Ende gehört aber offentsichtlich Nacht und Nebel doch irgendwie dazu und ich sehe mich schon im Wahn an der Nähmaschine sitzen 🙂

    Liebe Grüße
    Fränzi

  • DreiPunkteWerk

    http://handmadebymrsh.blogspot.de/2015/05/the-art-of-pattern-matching-xo-jessica.html
    Das wird dich bestimmt begeistern 😉
    Schönes WETTER,
    Kathrin

    • DreiPunkteWerk

      Ooooh, diese Autokorrektur! Ich wollte dir ein schönes Wochenende wünschen…!

  • Heike Kuechler-Beier

    Was für ein schöner Blog, für den ich mich gleich als Follower eingetragen habe und was für eine hübsche Tasche, deren Schnittmuster ich mir gleich downloade. Herzlichen Dank für diese wunderbare Anregung. Liebe Grüße, Heike

Einen Kommentar hinterlassen

0