Ein bisschen Kinderzimmer-Deko und ein kleiner aber feiner Nähtrick

 In Nähen, Nähen für Kinder, Nähen fürs Kinderzimmer, Nähen lernen, Nähtipps

Drache Wickeltisch1
Während ich vor knapp 2 Wochen das Stoffsalat-Team zur Nadelwelt, einer Messe speziell für Patchworker und Stoffbegeisterte, begleitet habe, sind Mann und Kinder an die Nordsee gefahren. Während der 3-tägigen Messe in Karlsruhe habe ich einige von Euch persönlich kennenlernen dürfen. Vielen lieben Dank für so manche herzliche Begrüßung! Das war wirklich schön.

Als wir uns am Montagmorgen als Familie wieder hatten, erzählte mir die kleine Charlotte unaufhörlich von “Gacha”. Nach ungefähr drei Minuten war mir dann auch sofort klar, dass “Gacha” ein Drache ist und es davon am Strand einige imposante Modelle zu sehen gab. Das ist schon spannend mit der Sprachentwicklung. Die meisten Dinge und Menschen haben bei Charlotte zwar einen Namen, verstanden wird sie dabei aber nur von Eingeweihten. Richtig klar und deutlich aussprechen kann sie nur “Mama”, “Papa”, “Ja”, “Nein”, “Ich”, “Meins”, “Tasche” (jaaaa, sie kommt nach mir) und seit dem Wochenende allein mit Papa und der großen Schwester auch “Party” und “Erdbeereis”. Mir scheint, das Mama-freie Wochenende war jetzt nicht allzu übel.
Drache Wickeltisch
Seit zwei Wochen wird also alles am Himmel eindeutig als “Gacha” identifiziert, und sei es nur eine dicke Schleierwolke. Und als ich vor ein paar Tagen überlegt habe, wie ich an ihrem Wickeltisch mal gescheit das Kleinzeugs wie Haarspangen und Zahnungskügelchen griffbereit unterbringen kann, kam mir eine Anleitung in den Sinn, die ich schon vor einer Ewigkeit auf dem Blog von Ann Kelle gesehen habe, nämlich ein Patchwork-Drache mit kleinen Täschchen.
Drache Wickeltisch2
Gesagt getan und so hängt da nun ihr eigener Drache. Kam ziemlich gut an, das gute Stück. Und darüber freue ich mich immer sehr, denn so gut wie alles außer die Möbel selbst habe ich in den Kinderzimmern selbstgemacht, meist genäht. So sind es ganz individuelle Zimmer, mit viel Liebe und vielen praktischen Details.
Drachen Aufbewahrung3
Und das oft mit einfachen aber wirkungsvollen Mitteln wie z.B. bei Theresas Zimmerzelt (genäht aus jeder Menge günstigem IKEA-Stoff, einem Hoola-Hoop-Reifen und ein paar schönen Stoffen für die Details). Oder der Kinderbettwäsche (hier und hier).

Die Stoffe für den Drachen habe ich vom “Charlotte-Stapel” aus meinem Stoffschrank. Der besteht aus Stoffen der “Noteworthy“-Serie von Sweetwater, die vor gut 2 Jahren das Grundgerüst für ihre Kinderzimmer-Deko waren, erweitert um einige Birchstoffe in gelb, grau und grün, die gut dazu passen und noch ein paar weitere, die gut harmonieren. Diese Stoffe hüte ich, damit ich in Ihrem Zimmer immer wieder etwas Passendes ergänzen kann.

Dieser Drache ist übrigens auch für Jungs-Zimmer eine schöne Deko, vielleicht auch etwas größer an der Decke? Oder verkeinert in einem Mobile? Die gut bebilderte Anleitung dazu findet ihr hier.
Drachen Aufbewahrung2
Übrigens auch eine wunderbare Gelegenheit um Quilten oder ein Binding als Einfassung zu üben. Auf so kleiner Fläche lässt sich das im Gegensatz zu einer ganzen Decke ganz wunderbar unter jeder Maschine bewegen. Hauptsache, die Taschen werden nicht mit zu gequiltet.
Drachen Aufbewahrung1
Den Drachenschwanz habe ich etwas anders gemacht indem ich Stoffstreifen genäht, gewendet und geflochten habe.
Detail Drache5
Anfangs war es für mich immer Höchststrafe, einen schmalen Stoffschlauch nach dem Nähen wenden zu müssen. Trotz Wendehilfe von Prym und einigen anderen Tricks war es immer ein Krampf. Bis ich diesen Trick gelernt habe. Total einfach und funktioniert selbst bei ganz schmalen Streifen:
Anleitung Wendehilfe1
Man braucht lediglich ein entsprechendes Stück Stoff (die gewünschte Breite des späteren Streifens plus 1,5cm und in der Länge ca. 2. cm länger als das finale Stück) und eine solche Haarklammer.
Anleitung Wendehilfe2Anleitung Wendehilfe3
Zuerst wird der Stoffstreifen der Länge nach rechts auf rechts gelegt und füsschenbreit zusammengenäht
Anleitung Wendehilfe4
Anschließend wird die Nahtzugabe zurückgeschnitten. Möglichst knapp aber mit soviel Abstand, dass sie dennoch die Naht hält.
Anleitung Wendehilfe5
Nun wird an einem Ende des Schlauchs auf der Gegenseite zur Naht ca. 2cm unterhalb einmal bis zur Mitte hin eingeschnitten.
Anleitung Wendehilfe6
Nun wird die Nadel mit einer Seite da durchgefädelt
Anleitung Wendehilfe7
Anschließend die komplette Nadel in den Tunnel führen und durchziehen.
Anleitung Wendehilfe8
Das geht recht gut, denn man kann die Nadel gut fühlen und führen.
Anleitung Wendehilfe9Anleitung Wendehilfe10
Tadaaa! Gewendet. Geht ruck-zuck und zuverlässig bei jeder Tunnelbreite, die eine solche Nadel noch durchlässt. Perfekte Spaghetti-Streifen in Minuten!
Anleitung Wendehilfe11
Jetzt nur noch die eingeschnittenen 2 cm abschneiden und bügeln. Fertig!

Habt ein schönes Wochenende!
Viele Grüße

Barbara

 

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 24 Kommentaren
  • Eva

    Hallo liebe Barbara,

    weil ich Deinen einmaligen Blog quasi im Abo lese, habe ich natürlich auch Deinen wunderschönen Drachen für Charlotte entdeckt. Und natürlich gibt’s mal wieder einen Tipp, der das “Nähleben” um vieles leichter zu machen scheint!

    Lieben Dank für Deinen “Wendetrick” 🙂
    Eva

  • Jennifer

    Hallo Barbara!
    Das ist ja so ein schöner Drachen. Für die schlägt mein Herz ja auch ein bisschen. Vielen Dank für den Link zu dem Tutorial. Den werde ich unbedingt auch mal nähen.
    Grüße, Jennifer

  • echt Knorke

    Liebe Barbara,
    ein ganz riesiges Kompliment für deinen wunderschönen Drachen. Eine tolle Idee.
    Der Wende-Trick ist genial, mal sehen wann ich den benutze.
    Vielleicht für eine Spagetti-Träger-Top im Sommer.
    Sonnige Grüße
    Bine

  • bluework

    Hallo Barbara, supersüßer Drache, der ja gut zu den herbstlichen Winden hier passt. Aber der Wendetrick. ………der Hammer. Den muß ich “heute Nacht” unbedingt ausprobieren. Danke dafür.
    Liebe Grüße aus Oberhessen

    P.S. Habe dein Leinen nicht vergessen. Kommt nach dem Feiertag.

  • frau nahtlust

    Oh, ganz wunderbar, so einen Drachen zu haben! Das sieht toll aus und ist ein echter Hingucker! Und der Trick mit der haarnadel: hervorragend und abgespeichert!
    Vielen Dank!
    LG. Susanne

  • Britt

    Hallo Barbara,

    Vielen Dank für den tollen “Gacha”. Ich werde ihn auf alle Fälle für “mein” Nachbarkind in Jungsfarben nacharbeiten. Ich denke, er wird mit seinen 18 Monaten daran genauso seine Freude haben, wie deine Charlotte.

    Ein schönes Wochenende aus der Rhön von einer Patchworkausstellung der QuilThür in Bettenhausen

    Britt

  • Lulu

    Ein toller Trick, vielen Dank dafür! Und der Drache ist wunderschön!
    Liebe Grüße, Lee

  • Britta

    Der Drache ist ja tolles Utensilo. Ich hatte damals ein selbstgenähtes Haus über dem Wickeltisch für all den Kleinkram, den man für dieses Alter braucht. Vielen Dank für den Wendetrick. Den werde ich unbedingt ausprbieren, denn ich habe hier dicke Taschträger liegen, die sich auch mit der Prymwendehilfe nicht wenden läßt.
    LG, Britta

  • Frauke Lachs

    Eine tolle Idee und wie immer ganz zauberhafte Stoffe! Der Wendetrick ist ja super, auf die Idee mit dem kleinen eingeschnittenen Stück wäre ich ja nie gekommen hält bestimmt besser als die Fadenenden. Ich wünsche ein schönes Wochenende mit euren kleinen Mädchen – genießt es, sie werden so schnell groß!
    liebe Grüße
    Frauke

  • Die Fischerin

    Was für ein wunderschöner und noch dazu äußerst praktischer Drachen. Dein Wendetrick jedoch ist der Hammer. Ich nähe schon seit Jahrzehnten aber diesen Trick mit der Haarklemme kannte ich noch nicht und er ist sowas von genial. Dankeschön!
    LG, astrid

  • Lina

    Das ist ja ein genialer Trick! Probiere ich morgen gleich mal aus! DANKE!

    Liebe Grüße
    Lina

  • Mareike

    Da bringst Du mich ja auf Ideen. Der Drache ist wunderbar geworden und ich liebe die Stoffe, von denen ich auch einige für was ganz Besonderes hüte.
    Passt perfekt bei Dir rein und ist eine wirklich elegante Art, Dinge zu verstauen.

    Liebe Grüße
    Mareike

  • annilu

    Ja, war wirklich schön, Dich mal “in Echt” kennenzulernen. Sehr sympathisch!
    Und der Trick mit der Haarklammer – einfach super! Jetzt weiß ich endlich, was ich mit den unzähligen Klammern mache, die unsere Töchter gern im ganzen Haus verteilen… Die kommen ab jetzt ALLE in mein Nähzimmer! Sollen die Damen sich doch neue kaufen, wenn sie nicht besser drauf aufpassen können! Ha!
    Liebe Grüße –
    annilu

  • Eva Baumann

    Endlich ein vernünftiger, genaler Trick zum Streifenwenden! Super – Vielen Dank!
    Und der Drache ist ja so süüüüß!
    LG Eva

  • Sandra

    Der Tipp ist grad Gold wert 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Barbara

      Liebe Sandra,

      Gestern habe ich Deinen Blog durchstöbert, nachdem Colette Dein Uni-Moneta Kleid auf Pinterest gepinnt hat. So schön!

      Lt Barbara

  • Ermler Birgit

    Liebe Barbara,

    Ich habe mich sehr gefreut, dich auf der Nadelwelt persönlich kennenlernen zu dürfen. Du hast einen wundervollen Blog mit tollen Projekten. Mit dem Drachen hast du mal wieder voll ins schwarze getroffen. Der kommt auch auf meine todoo Liste…… wie so vieles. Der Trick mit der Haarklammer, super.
    Danke, für die Mühe die du dir machst und uns alle an deinen Projekten teilhaben lässt.
    Daumen hoch, mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • G'macht in Oberbayern

    Liebe Barbara,
    herzlichen Dank für diesen tollen Trick! Da muss ich mir glatt Haarklammern besorgen gehen….
    Der Drache ist wunderschön geworden und macht Deine Tochter sicher glücklich!
    Ganz liebe Grüße,
    Marlies

  • Fränzi

    Auch ohne das Post gelesen zu haben, die Farben deuten direkt auf bestimmte Stoffe hin – Ziel erreicht 🙂 Wie immer alles super stimmig und die Idee ist toll.
    Der Tipp mit dem Wenden ist gut, bislang bin ich zwar mit einer Sicherheitsnadel auch ganz gut zurecht gekommen, aber für so ganz schmale Streifen ist das ein guter Trick.

    Liebe Grüße
    Fränzi

  • Claudia

    Hallo Barbara, da ist er endlich Dein lang ersehnter Wendetrick! Toll – das ist sicher sehr hilfreich.
    Hast Du das gleiche Prinzip bei den doppelt mit Thermolam gefütterten Trägern für die Super Tote angewendet?
    Der Drache ist echt super – genauso wie das kürzlich von Dir vorgestellte Buch mit den Babyrasseln.
    Natürlich hast Du auch schon gesehen, dass Anna Graham von Noodlehead auch ihr ersten Buch herausgebracht hat, gell! Das finde ich ganz toll und werde es mir zum Geburtstag wünschen :o)
    LG, Claudia
    (P.S. Das “Notify me”…geht leider immer noch nicht….)

  • Sabrina Pohl

    Das ist ja eine super Idee für die Kinderzimmer meiner Töchter. Ich nähe seit 2 Monaten und bin noch auf der Suche nach einigen Projekten und das hier wird definitiv dabei sein. Ich danke dir und mach weiter so…

    Liebe Grüße Sabrina

  • Sandee

    Liebe Barbara,
    gerade habe ich nochmal nach Deinem tollen Wendetrick geguckt. Perfekt! Vielen vielen Dank dafür!
    Dann habe ich Deine Wickelauflage entdeckt, die sieht wunderwunderschön aus! Ich möchte auch so gerne eine nähen, denn im Frühling kommen zwei kleine Mädchen auf die Welt… Hast Du vielleicht einen Tip für Schnitt, Material oder irgendetwas? Das wäre wunderbar!
    Einen zauberhaften Advent für Euch und einmal mehr mein Kompliment für Deinen Blog!
    Schöne Grüße aus Berlin
    Sandee

Pingbacks / Trackbacks
  • […] (englisch) => den Link zum PDF findest Du unter ‘…which you can find here’ via: Ein bisschen Kinderzimmer-Deko und ein kleiner aber feiner Nähtrick […]

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen