Kosmetiktasche nähen – ein Tutorial

Tasche fertig

Wie versprochen zeige ich Euch heute wie ich meine Kosmetiktaschen nähe. Ich tue das bewusst mit ganz vielen Fotos und so ausführlich wie ich kann. Der fortgeschrittene Näher kann hier sicher einiges überscrollen. Als ich vor 2 Jahren mit dem Nähen angefangen habe wurde in vielen Anleitungen Vorwissen vorausgesetzt  – hatte ich aber nicht und hab mich deshalb nicht ran getraut, bin auf dem Weg verzweifelt oder das Ergebnis war wenig ansprechend. Deshalb möchte ich mit meiner Anleitung auch Näh-Frischlinge abholen und Schritt für Schritt bis zur fertigen Tasche führen. Deshalb – das hier ist ein laaaanger Post! Ich habe von der Erstellung dieser Tasche mehr Fotos als von so mancher Urlaubswoche…

Für unsere Kosmetiktasche brauchen wir:

  • Stoff, ich nehme immer drei Verschiedene. Einen Futterstoff und zwei für die Außenseite. Es empfiehlt sich wenn ein größeres Muster dabei ist mit einem einfarbigen Stoff oder einem ruhigen Muster zu kombinieren. Den dunkleren Stoff besser für den Boden verwenden. Ist aber letzten Endes Geschmackssache. Wenn Ihr dafür extra Stoff kauft dann braucht Ihr vom Futterstoff 30 cm und von den beiden anderen je 15 cm bei voller Stoffbreite. Jeder nicht dehnbare Stoff kann gewählt werden. Üblich ist aber reine Baumwolle.

Stoffe

  • Vlieseline. Damit die Tasche so schön aufrecht steht braucht der Außenstoff eine stabile Verstärkung. Bei mir hat sich S320 oder H250 für außen bewährt. Das Futter verstärke ich auch und zwar mit etwas, dass auch ein bißchen polstert. H 630, besser noch H640 (beide zum Aufbügeln) oder Thermolam (muss innerhalb der Nahtzugabe eingenäht werden)
  • Ein 35 cm langer Reissverschluss
  • Bänder, Knöpfe, Stickereien oder Paspelband zum verzieren. Darauf habe ich hier verzichtet
  • Schere oder besser noch Rollcutter und Schneidematte
  • Ein Lineal oder Geodreieck
  • passendes Garn zu beiden Außenstoffen. Für alle innenliegenden Nähte verwende ich einfaches weißes Garn

Garn

  • Stecknadeln oder Clover Clips, wer hat Stylefix (kann ich jedem Anfänger empfehlen, eine große Hilfe beim Reißverschluss einnähen)

Stylefix

  • Ein Markierstift (wasserlöslich oder selbst verschwindend) oder Schneiderkreide. Wenn das nicht vorhanden ist einen Bleistift.
  • ggf. eine Nähnadel
  • (Dampf-)Bügeleisen und Bügelbrett
  • eine Nähmaschine (versteht sich von selbst, oder?)
  • 4 DinA4-Blätter, besser noch Pappe

Vorab: 1. Lest Euch alles vorab einmal durch. Wenn etwas unklar ist bitte melden! Ich helfe wo ich kann. 2. Lieber 2x messen bevor geschnitten wird. Eine alte Schneider-Weisheit und so wahr… 3. Langsam nähen. Es dauert so viel länger etwas wieder aufzutrennen als einfach einen Hauch langsamer und präziser zu Werke zu gehen. Wer es also eilig hat – langsam nähen! Das kann ich aus leidvoller Erfahrung nur mit auf den Weg geben. Als erstes werden die Teile zugeschnitten. Dafür hab ich mir Schnittmuster aus Pappe gebastelt auf die ich immer wieder zugreife. Basis für die oben gezeigte Tasche ist ein DINA4 Blatt. Das nehmt Ihr quer, schneidet unten Ecken aus und klebt oben 2 cm an. Damit hat die Tasche später circa die Maße 17 x 27cm, 15 cm hoch.

Schnittmuster_innen

IMG_1344Die Ecken sind 6,5 x 6,5 cm. Mit dem Lineal/Geodreieck/Inch-Lineal einzeichnen und ausschneiden. Das ist das Schnittmuster für das Futter. Wenn eure Tasche außen nur einen Stoff haben soll ist das auch das Schnittmuster für den Außenstoff. Ihr braucht 2 Stoffteile (innen), die Ihr mit Hilfe dieses Schnittmusters zuschneidet, dazu 2 Teile aus der Vlieseline H630/640 oder Thermolam. Bei einer einfarbigen Tasche auch 2 Teile aus dem Außenstoff und 2 Teile aus der festen Vlieseline H250 oder S320.

Wenn Eure Tasche (wie meine hier) aus 2 verschiedenen Außenstoffen bestehen soll benötigt Ihr 2 weitere Schnitteile.

Schnittteile_außen

Basis ist auch hier jeweils ein DinA 4 Blatt. Das Oberteil ist volle Breite DinA4, also 29,5 cm, und 11,5 cm lang, das Unterteil volle Breite DinA4 und 13,5 cm. Hier werden wieder die Ecken ausgeschnitten, wieder 6,5cm x 6,5 cm.# EDIT: Wenn die Tasche eine Nummer größer ausfallen soll sind das meine Maße: Innentasche 35cm weit, 28 cm hoch Außentasche: bei einer einfarbigen Tasche die Maße der Innentasche für die beiden Außenteile verwenden. Bei einer zweigeteilten Tasche 35×14 cm für den oberen Teil, 35×16 cm für den unteren Teil. Reißverschluss: auch hier funktioniert so gerade eben noch ein 35cm Reißverschluss. Mit 40cm näht es sich aber leichter. Die Ecken können um einen Zentimeter vergrößert werden. Dann wird die Tasche am Boden etwas breiter. Ich belasse es aber immer bei den Eckmaßen 6,5cm x6,5 cm. Damit wird sie dann etwas schlanker und höher. Damit schneidet Ihr alle Teile zu. Die Nahtzugabe ist schon enthalten. Wir nähen alles füßchenbreit. Dazu aus einem der drei Stoffe ein Stück mit der Größe 5 x 7,5 cm zuschneiden, das brauchen wir später für das Ende des Reißverschlusses. Das sind jetzt Eure Teile:

Zutaten

Wenn Ihr wie die Elefanten in meiner Version einen Print mit einem großen Muster nutzt ist es wichtig, dass Ihr die Teile möglichst nebeneinander aus dem Stoff schneidet. Warum? Seht selbst:

Rapport_stimmt nicht

Oben ein Beispiel einfach irgendwo abgeschnitten, unten im Rapport des Musters geschnitten

Rapport_stimmt

An der Seite werden die Stoffteile später aufeinanderstoßen und da sieht es blöd aus, wenn sie nicht gleich hoch sind. Darüber hinaus: Bügelt die Stoffe, bevor Ihr zuschneidet. Das Ergebnis ist gleich viel präziser. Oft lassen sich Falten nicht ganz rausbügeln. Da hilft nur Bügelstärke. Damit kriegt ihr auch zähe Falten raus. Denn wenn einmal die Vlieseline draufgebügelt ist kriegt ihr es nie wieder glatt.

Stoffe zusammenstecken

Und jetzt wird zuerst genäht, Vlieseline kommt später. Ihr legt die beiden Außenstoffe rechts auf rechts (die rechte Stoffseite ist immer die schöne Seite, links nennt man die Rückseite) und steckt sie fest. Dabei darauf achten, dass Ihr die Stoffe richtig herum zusammenheftet damit das Muster später nicht Kopf steht. Dann wird füsschenbreit zusammengenäht. Das bedeutet die Nähnadel ist in der Mitte und die Außenkante des Nähfusses führt Ihr an der Stoffkante entlang. Zusammennähen

Danach bügelt Ihr die Nahtzugabe nach unten bzw. immer zum dunkleren Stoff hin. Von beiden Seiten bügeln damit auf der Vorderseite nicht versehentlich eine Falte entsteht. NZ bügeln

Jetzt werden auf alle Stoffteile die Vlieselinen aufgebügelt. Ich schneide die voluminösen Vlieselinen immer etwas kleiner zu damit die Nähte schlank und nicht wulstig werden. Das muss man nicht, deshalb habe ich das hier nicht explizit erklärt. Wer die Tasche öfter mal nähen will kann sich ein eigenes Vlieselinen-Schnittmuster basteln, das rund herum einen Zentimeter kleiner ist. Vlieseline aufbügeln

Danach lege ich nochmal alle Schnitteile aufeinander und schneide Überstehendes ab. Das erscheint erst mal überpenibel, führt aber am Ende zu einem schöneren Ergebnis. Reste abschneiden

Vor allem prüfe ich, ob die Außenteile exakt aufeinanderpassen. Wenn sie jetzt nicht passen werden sie es auch später nicht deshalb auch hier korrigieren falls nötig. Wer will kann jetzt Bänder, Stickereien, Gedöhns, was auch immer anbringen.

Prüfen

Jetzt wird der Reißverschluss eingenäht. Dazu erst mal orientieren: Der Reißverschluss wird geöffnet und bildet ein V. Er wird oben auf den Außenstoff festgesteckt. Über den Reißverschluss wird mit der rechten Seite nach unten der Innenstoff geheftet, alles in einem Arbeitsschritt. Das kann man mit Clover Clips, Stecknadeln (schwieriger es damit präzise hinzubekommen, finde ich jedenfalls) oder mit Stylefix fixieren. Ich zeige Euch die Stylefix-Variante ausführlich. Das finde ich für Anfänger am einfachsten. Stylefix ist ein doppelseitiges, transparentes Klebeband, das sich beim Waschen selbst auflöst. Damit könnt Ihr Teile aufeinanderkleben und einfach drübernähen. Gerade beim Reissverschluss-annähen eine große Hilfe.

Stylefix_2

Ihr klebt also auf die Oberkante des Stoffes einen Streifen Stylefix. Und jetzt Achtung: Der Stylefix-Streifen, und damit auch eure Naht, endet 2,5 cm vor der Kante des Stoffes! Ihr näht den Reissverschluss nicht bis zum Ende an!!

Stylefix_3

Dann wird der braune Streifen entfernt. Ihr klebt den Reissverschluss oben auf und zwar rechte Seite Stoff auf rechte Seite Reißverschluss.Auf die Oberkante des Reissverschlusses wieder einen Streifen Stylefix kleben. Darauf legt ihr mit der rechten Seite nach unten den Futterstoff (linke Seite Reißverschluss, rechte Seite Futterstoff). Am Anfang habe ich mich beim richtigen Aufeinanderlegen der Stofflagen öfter vertan. Ich teste deshalb als nächstes immer, ob ich alles richtig rum zusammengebaut habe indem ich den Reißverschluss schließe und das ganze Ding anhebe. Fällt er Innenstoff nach innen und außen nach außen? Das kann jetzt noch einfach korrigiert werden. Dann wird genäht, und zwar mit einem Reissverschlussfuss. Der ist bei glaube ich jeder Maschine dabei und sieht so aus:

Reissverschlussfuss

Ich empfehle euch den ersten Stich mit einem Reißverschlussfuß immer mit den Handrad zu machen. Gewöhnt Euch das einfach an! Ich habe mir schon so viele Nadeln geschrottet indem ich den Fuß gewechselt habe, losnähen wollte und auf die Mittelplatte aufgesetzt habe. Unschön. Wieder ist die Außenseite von Fuss und Stoff die Orientierungslinie.

Markierung

Markiert euch auch hier euer Nahtende, nämlich 2,5 cm vor Ende des Stoffes! Die Naht am lila Strich gut verriegeln, also wie immer am Anfang und am Ende einer Naht ein paar Mal vor und zurück nähen damit die Naht später nicht von alleine aufgehen kann. Dann nach selbem Prinzip die zweite Seite des Reißverschlusses einnähen.

Bügeln nach Reissverschluss

  Das ist das Ergebnis, jetzt wird alles ordentlich vom Reißverschluss weggebügelt.

Bügeln nach Reissverschluss_2

So sieht es jetzt aus. Ich nähe jetzt mein Label ein. Hätte ich auch vor dem Annähen des Reißverschlusses machen können, macht aber keinen Unterschied. Wenn Ihr das wie ich erst jetzt macht (sofern Ihr es überhaupt macht) darauf achten, dass ihr den Außenstoff nach hinten wegklappt und nicht ausversehen durch alle Stofflagen näht.

Label einnähen

Danach fixiere ich nochmal mit einer knappkantigen Naht die Nahtzugabe der Außenseite. Muss man nicht, empfiehlt sich aber wenn die Tasche öfter mal gewaschen werden soll. Dafür wechsele ich auf ein passendes Garn und wähle  3,0-3,5 mm Stichlänge. Auch hier darauf achten, dass Ihr nur die Außenseite unter der Maschine habt. Dieser Schritt erübrigt sich übrigens wenn Ihr schon Bänder angebracht habt. Damit hat ihr ja schon vernäht.Naht NZ Die Naht ist hier gerade, die Tasche auch gerade zugeschnitten. Das Muster des Stoffes ist unregelmäßig, deshalb sieht das jetzt hier irgendwie schief aus. Und jetzt nähen wir die Tasche an sich zusammen. Dafür werden jeweils die beiden Außenteile und die beiden Innenteile aufeinandergelegt, rechts auf rechts. Ganz wichtig: Der überstehende Reißverschluss wird jetzt nach innen umgeklappt und festgesteckt. Wichtig ist, dass er nicht mit eingenäht wird! Der Reißverschluss zu 2/3 aufmachen damit ihr später die Tasche durch die Öffnung wenden könnt.

RV nach Innen stecken

              passt genau

Beim Zusammenstecken beginne ich mit den Kanten der Außenstoff. Die sollen ordentlich aufeinanderliegen. Mit einer Nadel fixieren. Dann rundherum alles aufeinander feststecken. Ich markiere mir die Wendeöffnung am Taschenboden der Innentasche immer gesondert. Ich bin oft so in Gedanken beim Nähen (oder schon so müde), dass ich meine Wendeöffnungen sonst vergesse und die Tasche stur rundherum zunähe. Die Wendeöffnung sollte rund 10 cm breit sein. Nicht zu klein halten sonst wird das Wenden eine ziemliche Frickelei! Links und rechts die Nähte gut verriegeln.

Wendeöffnung markieren

Jetzt wird genäht. Die langen Seiten, über den Reißverschluss hinweg.

Markierung RV

Hier markiere ich mir den Metallstopper vom jetzt innenliegenden Reißverschluss. Wenn man da nämlich drüber näht ist die Nadel Schrott. Ansonsten auf beiden Seiten darauf achten, dass die Teile ordentlich unter die Maschine kommen. Auf keinen Fall das Ende des Reißverschlusses (das wir ja brav nach innen gesteckt haben, es dürfte also nicht passieren) übernähen.

Kanten nähen

Im Übergang mit den Fingern alle Teile an ihrem Platz halten damit sich da nix umklappt. (Memo an mich: Handcreme muss in meinem Leben wieder eine zentrale Rolle spielen. Oh. mein. Gott.)

Ecke offen

Ganz wichtig: die Ecken werden nicht zugenäht! Die bleiben vorerst offen. Wir nähen nur die beiden Längstseiten, den Boden vom Außenstoff und jeweils links und rechts der Wendeöffnung beim Innenboden.

Ecke offen_2

Als nächstes sind die Ecken dran damit daraus auch ein Taschenboden wird. Der Trick dabei ist, dass die Nahtzugabe vom Boden nach innen und von der Seitennaht nach außen geklappt wird und zwar so:

offene Ecke

Eckennaht

Gut feststecken. Bei allen vier Ecken so verfahren, dann wieder füßchenbreit festnähen und die Enden gut verriegeln.

Ecken feststecken

Beim Nähen liegt der Boden unten und die Seite obenauf.

Ecken nähen

Jetzt ist die Tasche bis auf die Wendeöffnung geschlossen. Durch diese Öffnung wenden.

Wendeöffnung

Wenn ihr die Ecken sauber aufeinandergesetzt habt und die Nahtzugaben jeweils zu einer Seite geklappt habt sieht das jetzt so aus:

Ecke passt

Jetzt wird die Wendeöffnung geschlossen. Dafür die Nahtzugabe nach innen bügeln

NZ nach innen bügeln

Jetzt kann man entweder knappkantig mit der Maschine zunähen (schnell gemacht)

Wendeöffnung Zunähen Maschine

oder ordentlich per Hand zunähen, und zwar mit dem sog. Leiterstich. Wie der geht würde dieses Tutorial sprengen. Hier findet Ihr ein wunderbares YouTube-Video indem genau erklärt wird wie es geht. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Leiterstich fertig

Nehmt jetzt Eure Tasche in die Hand und bügelt sie ordentlich. vor allem nochmals das Futter in die Tasche und den Stoff vom Reißverschluss weg. Dann unbedingt die Stichlänge vergrößern. Ich nehme 3,5 mm. Die Garnfarbe dem Oberstoff anpassen.

Stichlänge

Sollte der Übergang unterm Reißverschluss nicht ganz sauber vernäht sein nochmal fixieren

Obernaht Stecknadeln

Jetzt wird einmal oben um die Öffnung rum genäht. Macht das langsam, das wird eine sichtbare Naht! Wenn sich Eure Maschine an den Übergängen mit mehreren Lagen Stoff quält, benutzt das Handrad, hebt den Fuß über die knifflige Stelle! Drücken, schieben und ziehen führt selten zu schönen Ergebnissen. Ich beginne die Naht immer an den Stecknadeln. Da fällt das Verriegeln am wenigsten auf.

Oberkante Absteppen

Als nächstes wird der Reißverschluss gekürzt und zwar nur ein kleines Stück!

RV abschneiden

und dann das kleine Stoffstück zu allen Seiten eingeschlagen und gebügelt. Erst die kurzen Seiten, ca. 0,7 cm, dann die Längstseiten, ebenfalls ca. 0,7cm.

Stoffklappe bügeln

Damit das Ende des Reißverschlusses einschlagen und feststecken

RV-Klappe feststecken

und einmal drum herum nähen.

RV Klappe festgenäht

und in den Händen haltet Ihr Eure fertige Tasche. Hinsetzen, genießen, vielleicht nochmal drüber bügeln. Fertig.

Tasche komplett_2

Das sieht jetzt vielleicht sehr aufwändig aus aber wenn ihr die Schritte mal verinnerlicht habt klappt es in unter einer Stunde.

Tasche_innen_komplett

Hier eine Tasche mit den größeren Maßen zum Vergleich (hier der Post dazu):

Bluebird ParkLetzten Endes kann man eine Kosmetiktasche nicht auf so viele verschiedene Weisen zusammennähen. Die Grundidee zu dieser weit offen stehenden Tasche mit etwas anderer Reißverschlusslösung stammt mal wieder von Noodlehead (die hat es aber auch drauf!). Auf Ihrer Seite gibt es ein Tutorial – umsonst und mit Taschenmaßen in drei Größen allerdings auf englisch. Vorbeischauen lohnt!

Verwendeter Stoff:

gelbe Stoffe: Birch Organic Cotton, Ellie Fam in Sun und Dottie in Sun zu finden bei Fabricworm, Etsy oder DaWanda grauer Stoff: Squared Elements von Art Gallery Fabrics in der Farbe Shadow, gekauft bei The Village Haberdashery oder in vielen Farben bei diesem DaWanda-Händler erhältlich. Reißverschluss: Wie immer von Jajasio

Viel Freude mit dieser Anleitung! Bitte meldet euch wenn hier irgendwas nicht schlüssig erklärt wurde, dann korrigiere ich das. Und weil mir dieses kleine Täschchen so gut gefällt werde ich es mal nicht verschenken sondern einfach behalten. Und damit ist das Täschchen auch mein unerwarteter RUMS-Beitrag in dieser Woche. Meine Schnabelina-Bag ist nämlich immer noch nicht fertig…

Liebe Grüße Barbara

105 thoughts on “Kosmetiktasche nähen – ein Tutorial

  1. 1
    felinchens says:

    Very nice ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

  2. 2
    greenfietsen says:

    Oh, Barbara! So eine tolle Anleitung! Da hast du dir aber ganz viel Mühe gemacht. Auch wenn ich schon Kosmetiktaschen genäht habe, werde ich ganz sicher deine Version ausprobieren. Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Tutorial! Liebe Grüße, Katharina

  3. 3
    Lissy says:

    Hallo Barbara,

    vielen Dank für die tolle Anleitung und dem Tipp mit dem Style-Fix – da werde ich Nähmuffel mich auch mal ranwagen – die Tasche sieht klasse aus!

    LG Lissy

  4. 4
    Nina says:

    Einfach toll!

  5. 5
    Veronika says:

    Genial, gut gemacht! Sooo viel Arbeit steckt also hinter diesen schönen Taschen?! Jetzt weiß ich deine Geschenke gleich noch mehr zu schätzen!

  6. 6
    Betty says:

    Liebe Barbara,
    ganz lieben Dank für die Anleitung. Bin gerade dabei, nach einer anderen Anleitung ein ähnliches Täschchen zu nähen. Danach kommt aber noch ein “Barbara-Täschchen”, denn Du hast mir die Täschlein erst wieder in Erinnerung gebracht.
    Herzliche Grüße
    Betty

  7. 7
    Regina says:

    Liebe Barbara,
    danke für diese viele Arbeit! Das ist eine tolle Anleitung.

    Wahrscheinlich habe ich nicht ausführlich genug gelesen: Wie lang ist der Reißverschluss den Du verwendest?

    Mit liebem Gruß
    Regina

    • 7.1
      Barbara says:

      Liebe Regina, ich freue mich, wenn Ihr was draus macht! Ich nutze 35cm Reissverschlüsse.

      Viele Grüsse!!

  8. 8
    Alexa says:

    Liebe Barbara,
    Hätte die Tasche gern größer . Wie stelle ich das an?

    • 8.1
      Barbara says:

      Hallo Alexa,

      ich habe das Tutorial gerade um die Maße für eine größere Tasche erweitert. Ich hoffe, Du kommst damit gut zurecht. Ich werde morgen mal Bilder posten von den Taschen, die ich damit in verschiedenen Größen genäht habe. Dann kannst Du Dir das hoffentlich besser vorstellen.
      Viele Grüße Barbara

  9. 9
  10. 10
    Indre says:

    Liebe Barbara,

    herzlichen Dank für die verständliche Anleitung, nach der ich gerade erfolgreich und ganz ohne zu verzweifeln meine allererste Kosmetiktasche genäht habe! 🙂

    Liebe Grüße von Indre

    • 10.1
      Barbara says:

      Darüber freu ich mich total! Liebe Grüsse und viel Freude damit!!

  11. 11
    Ulrike says:

    Liebe Barbara ich bin etwas verwirrt????
    Der Schnitt von Innen und Oberstoff ( bei 2 versch.) ist nicht deckungsgleich?????
    Innen 21 und außen 25 cm???? Wo ist mein Denkfehler???

    • 11.1
      Barbara says:

      Liebe Ulrike,

      unfassbar, dass das über Monate scheinbar niemandem aufgefallen ist!!! Gott, ist mir das peinlich. Es fehlte ein Bild, und zwar die erweiterte Vorlage für das Futter. Ich habe es ergänzt. Entschuldige bitte.
      Liebe Grüße Barbara

      • Ulrike says:

        Liebste Barbara, das braucht dir doch nicht peinlich sein du beglückst uns mit soooo tollen Beiträgen dafür danke ich dir sehr!!!!
        ich liebäugle mit der Bernina die du hast meine ( 1090) ist inzwischen 24 Jahre alt und ich habe bei meinem Göttergatten einen großen Wunsch frei???? Was meinst du ???
        Nur ob ich das Gerät beherrsche ???? Ich dachte mir in der Not darf ich mich vielleicht an dich wenden wenns hakt????
        Fühl dich gedrückt einen schönen Sonntag wünsch ich dir

        • Barbara says:

          Liebe Ulrike, großartiger Gatte will ich meinen!!! Ein guter Plan. Ich liebe liebe liebe meine Bernina. Keine Sorge, sie ist sehr komfortabel zu bedienen. Das soll lt. Meiner Nähberatrin erst ab der 800-er Serie komplizierter werden. Gönn Dir eine ausführliche Einweisung! Für meine bin ich 650 km angereist und ich würde es immer wieder tun! Und investiere in den Nähfuss 10d oder überhaupt in die Nähfüsse aus der D-Serie. Eine Offenbarung, glaub mir. Ansonsten melde Dich, ich helfe gerne und würde mich sehr freuen Deinen Erfahrungsbericht zu hören! Viele Grüsse Barbara

      • Silke says:

        Guten Morgen,
        vielen lieben Dank erstmal für das tolle Tutorial 🙂 Ich habe mir das Muster zurechtgeschnitten und habe das gleiche Problem, dass der zweiteilige Außenstoffteil größer ist, als der Innenstoffteil. Leider versteh ich die hier genannte Lösung nicht 🙁 Könntest du es mir nochmal erklären? DANKE 🙂

        • Barbara says:

          Liebe Silke,

          Siehst Du auf dem fertigen Schnittteil oben den angeklebten 2cm Streifen? Ein DinA4 Blatt ist nicht breit genug, deshalb habe ich an der langen Seite 2 cm angeklebt. Damit ist das Schnittteil innen genauso gross wie die beiden Schnitteile aussen wenn sie zusammengenäht sind.

          Wenn Du schon zugeschnitten hast dann kürze einfach das Längere. Kein Drama, es klappt auch so.
          Konnte ich Dir damit helfen?

          Hab ein schönes Wochenende!
          Barbara

  12. 12
    Gabi says:

    Wunderschön deine ausführliche Anleitung für das Kosmetiktäschchen!
    Toll gemacht! 🙂
    Schönes Wochenende
    Liebe Grüße, Gabi

  13. 13
    Iva says:

    Liebe Barbara
    Wooowwww… was für eine tolle Anleitung! Da steckt ne menge Arbeit dahinter-Respekt!
    Ich werds auch mal auf diese Art versuchen. Hast Du diese Variante auch schon mit einem Endlos-Reissverschluss ausprobiert und statt dem Reissverschluss aussen, ihn innen zwischen die Innen- und Aussentasche genommen?! Das möchte ich mal versuchen und schauen, obe das was werden würde… 😉
    Weiterhin viel Spass bei bloggen und nähen!
    Liebe Grüsse
    Iva

  14. 14
    Gabi says:

    Liebe Barbara,
    vielen Dank für die hervorragende Nähanleitung – ich habe eine Tasche genäht und dabei den allerersten Reißverschluss in meinem Leben überhaupt vernäht. Dank Deiner ausführlichen Erklärungen ist das Ergebnsis eines, das sich sehen lassen kann und ich freu mich total!
    Vielen vielen lieben Dank,
    Gabi

  15. 15
    Martina says:

    Herrlich….deine Muster, diese Farben, die grandiosen Anleitungen…*hach*, da trau auch ich mich doch direkt an meine erste Kosmetiktasche!

    Ganz liebe Grüße aus Essen,
    Martina

    • 15.1
      Barbara says:

      Vielen Dank! Berichte doch mal! Hat alles geklappt?

  16. 16
    Janina says:

    Liebe Barbara!
    Ich bin ein absoluter Nähfrischling und habe ein Verständnisproblem. Wenn man außen zwei Stoffe nimmt, dann ist der Stoff ja durch die Nahtzugaben am Ende kleiner als das Innenfutter. Passt das dann zusammen?
    Grübel, grübel. Wenn man nur eine Farbe für außen nimmt, nimmt man das Schnittmuster von innen und da näht man ja keine zwei Stoffbahnen aneinander. Kannst du mir da auf die Sprünge helfen?!?
    Viele Grüße,
    Janina

    • 16.1
      Barbara says:

      Liebe Janina,
      ich hoffe ich habe verstanden wie Du das meinst. Wenn Du aussen zwei Stoffe nimmst, dann klebst Du auf die Pappschablone des Innenteils wie auf einem der Fotos abgebildet oben einen 2cm Streifen an. Damit sind die zusammengenähten Aussenstoffe genauso gross wie das Innenteil, das ja nur aus einem Stoff besteht (ich gehe von einem 1 cm Nahtzugabe aus. Wenn das nach dem Zusammennähen nicht 100%ig passt weil bei Dir Füsschenbreit nur 0,7 cm ist kann Du dann die Schablone des Innenteils nochmal drauflegen und den Überstand oben abschneiden).

      Wenn Deine Tasche einfarbig sein soll schneidest Du mit der selben Schablone 2x den Aussenstoff und 2x den Innenteil zu.

      Hab ich damit Licht ins Dunkel bringen können? Wenn ich Deine Frage falsch verstanden habe oder Du mit der Antwort wenig anfangen kannst meld Dich bitte nochmal. Dann mach ich Dir ein Foto zum besseren Verständnis.

      Viele Grüsse und gutes Gelingen!
      Barbara

      • Janina says:

        Liebe Barbara!

        Vielen Dank. Hat gut geklappt. Vielen Dank für dein tolles Tutorial.Mich hat jetzt echt das Nähfieber gepackt und ich freue mich drauf, noch ein paar Täschchen herzustellen.

        Liebe Grüße,
        Janina

        • Barbara says:

          Dann Glückwunsch zur gelungenen Tasche! Ich kann Dich sehr gut verstehen, bei mir kam das auch mit einem Schlag und ab da war ich infiziert. Viel Spaß weiterhin und liebe Grüße! Barbara

  17. 17
    Sandee says:

    Hallo Barbara,
    für einen Näh-Newbie wie mich ist das ein ganz großartiges Geschenk, Deine ausführliche Nähanleitung mit so vielen Bildern und grundsätzlichen Tips (z.B. wann bügeln!)! Ich hab letzte Woche nach Deiner Anleitung eine Männer-Tasche für meinen Liebsten genäht, er war ganz gerührt und damit fährt er jetzt auf Geschäftsreisen :^) Sie ist auch wirklich gelungen – ab der zweiten wirds natürlich noch perfekter. Danke!!
    Liebe Grüße,
    Sandee (ein weiterer großer BB-Fan)
    P.S.: Bei Deiner Zutatenliste fehlt noch der Reißverschluss, falls das nicht beabsichtigt ist. 😉

    • 17.1
      Barbara says:

      Liebe Sandee,
      Ja mensch da freu ich mich, danke! Und vielen Dank wg. dem Hinweis mit dem Reißverschluss! Das habe ich sofort korrigiert. Liebe Grüße Barbara

  18. 18

    Klasse beschrieben! Ich nehme immer endlos Reißverschluss… Finde ich noch einfacher ;-)! Lg andrea

  19. 19
    Sonja says:

    Klasse erklärt! Ich bin Anfängerin und hab ein paar Tage überlegt, ob ich schon eine Tasche “hinkriege”, habe die Anleitung immer wieder gelesen und gewagt: Ich habs geschafft und sie sieht super aus! Danke!

  20. 20
    Lucienne says:

    Danke für diese wundervolle Anleitung!
    Ich bin absolute Nähanfängerin und mein Täschchen ist ein wahrer Traum geworden.
    Danke Danke Danke !!!!

    Viele liebe Grüße
    Lucienne

  21. 21
    Rita says:

    Hallo,
    vielen, vielen Dank für diese tolle Anleitung, -.damit hab ich meinen allerersten Reißverschluss vernäht, – ich hab mich so lang nicht getraut und jetzt bin ich ganz stolz! Das Täschlein ist super geworden und war bestimmt nicht die letzte dieser Art!
    Rita

  22. 22
    Hannah says:

    Hi Barbara,
    das Kosmetiktäschen ist total toll 🙂
    Habe es für mich etwas umgewandelt und nutze es jetzt als Federmäppchen 🙂
    Vielen lieben Dank für die tolle Erklärung.
    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust 😉
    http://thebirdinthesky.blogspot.de/

  23. 23
    Katrin says:

    Liebe Barbara!
    Vielen, vielen Dank für deine tolle Anleitung! Hab heut Vormittag die erste und weils so einfach war am Nachmittag gleich noch 2 weitere gemacht!
    Echt super dass du dir die Mühe gemacht hast!

  24. 24
    Nadine says:

    Vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung.
    Ich bin seit Tagen nur noch mit Taschen nähen beschäftigt ^^. Meine Mama hat gestern ein tolles Set aus großer und kleiner Tasche bekommen und war begeistert.

    • 24.1
      Barbara says:

      Nadine, danke für die Rückmeldung. Ich freue mich immer total wenn ich mitbekomme, dass sich mit Hilfe der Bilder jemand an etwas Neues wagt. Liebe Grüsse!!

  25. 25
    Katja says:

    Super schöne Tasche. Möchte sie gern nachnähen. Ich verstehe leider nur nicht, ob ich den Außenstoff und den Innenstoff einzeln zur Tasche nähen muss oder alles aufeinander stecken und dann gemeinsam nähen (Außenstoff, Innenstoff, Vlies).
    N
    Bin blutige Anfängerin…

    • 25.1
      Barbara says:

      Hallo Katja,

      nur Mut! Du bügelst die VLieseline auf den Außenstoff, wenn Du eine zusätzliche Flauscheinlage möchtest (ich empfehle das um das Innere etwas mehr zu polstern) auch auf den Innenstoff. Du hast dann 2 Teile Stoff (außen und innen) mit Vlieseline drauf. Die Tasche ist nur am Reissverschluss verbunden. Hilft Dir das?
      Liebe Grüße
      Barbara

  26. 26

    […] Meine nächste Aufgabe bestand darin, ein kleines Täschchen zu nähen. So etwas kann man schließlich immer mal gebrauchen. Außerdem war es mein erster Versuch einen Reißverschluss einzunähen. Das Schnittmuster habe ich auf folgender Seite gefunden: http://www.das-mach-ich-nachts.com/2013/10/09/kosmetiktasche-nahen-ein-tutorial/ […]

  27. 27
    Lockenfee says:

    Liebe Barbara,

    Danke für das tolle Schnittmuster und die super gute Anleitung. Damit ist meine erste Kosmetiktasche super gelungen. Habe dich auch in meinem Blog verlinkt.
    Weiter so :-))

    Liebe Grüße

  28. 28
    Tanja says:

    Liebe Barbara,

    Ich möchte schon seit langer Zeit ein kleines Kosmetiktäschen nähen, da ich blutige Anfängerin bin habe ich mich bisher nicht daran getraut, aber Deine Anleitung und die begeisterten Kommentare machen mir Mut. Ich brauche jedoch eine etwas kleinere Tasche (Maße ca. 21x6cm und 12cm hoch). Könntest du mir einen Tip geben, wie ich die Maße für das Schnittmuster runter rechne, ich bin da leider noch nicht durchgestiegen. Wo muss ich die fehlenden Zentimenter bei deinen Maßen abziehen? Ich möchte sie auch außen zweifarbig machen.

    Vielen Dank im Voraus

  29. 29
    Brigitte Grabowski says:

    Liebe Barbara,
    tausend Dank für Deine tolle Anleitung.
    Ich bin gerade bei meiner zweiten großen Kosmetiktasche. Zwei kleine habe ich auch bereits genäht. Bei dem ersten Täschchen habe ich allerdings Reißverschluss-Anfang + -ende verwechselt. Aber aus Fehlern lernt man auch.
    Jetzt klappt es dank Deiner Hilfe wunderbar.
    LG
    Brigitte
    Anfängerin, glückliche Besitzerin einer Bernette London 8 seit Ende Juli

  30. 30
    jana says:

    Hallo Barbara,

    ich bin totale Nähanfängerin und habe mich deshalb so über Deine ausführliche Anleitung gefreut! 🙂
    Fand sie schon beim ersten Durchlesen sehr verständlich! 🙂
    Nur jetzt stehe ich gerade mitten beim Nähen leider doch auf dem Schlauch! :/
    Habe den Reißverschluss an die Stoffteile genäht und würde jetzt die Taschenteile zusammen nähen – was ich leider gerade überhaupt nicht verstehe ist die Länge des Reißverschlusses bzw. wie ich den beim zusammen nähen der Tasche “nach innen” feststecken soll – zumal ich an beiden Enden etwas vom Reißverschluss überstehen habe und nun muss ich doch bestimmt noch an einer Seite was abschneiden…? Oder hab ich schon von Anfang an mit dem Reißverschluss etwas falsch gemacht und hätte ihn an einer der Seiten bündig anlegen müssen…? Auf Deinem fertigen Bild sieht es so aus, als ob am offenen Ende des Reißverschlusses so kleine “Metallstopper” sitzen – diese Dinger hat mein Reißverschluss gar nicht…
    Wenn das Ganze auch mit Endlos-Reißverschlüssen funktioniert (was ich aus den Kommentaren entnehme) besteht ja für meine angefangene Tasche noch Hoffnung…? :/
    Oje, Fragen über Fragen… Komme mir gerade so richtig schön dämlich vor! 😀

    Naja, vielleicht sollte ich auch besser Morgen weiter nähen, so müde heute Abend wird das bestimmt nix mehr!

    Ich hoffe, Du weißt, wo mein Problem liegt und würde mich über eine erhellende Antwort sehr freuen!!

    Liebe Grüße
    Jana

    • 30.1
      Barbara says:

      Liebe Jana,

      Nennen wir die Seite, an der der Zipper ist wenn der Reissverschluss geschlossen ist “vorne”, dann schlag den hinteren Reissverschlussteil nach oben und dann zur Mitte nach innen. Also den RV halb schliessen und den damit überstehenden Schwanz nach oben schlagen. Das ist deshalb wichtig, damit Du den RV beim nähen nicht mit einfasst. Der Schwanz soll am Ende rausstehen den der überstehende RV sorgt am Ende dafür, dass die Tasche besonders weit öffnet. Hilft Dir das? Lg Barbara

  31. 31
    Jacqueline says:

    Hallo. Habe auch eine Frage zum Reissverschluss: muss ich die 2,5cm an beiden Seiten offen lassen? oder nur da wo der “Schwanz” bleibt?
    Vielen Dank!
    Jacqueline

    • 31.1
      Barbara says:

      Nur an der “Schwanz”-Seite. An der Vorderseite wird der RV ganz normal eingenäht. Gutes Gelingen!!

  32. 32
    Sabine says:

    Liebe Barbara,

    vielen Dank für Dein tolles und sehr hilfreiches Tutorial zu dieser vielseitigen, praktischen und sehr schönen Kosmetiktasche!!
    Ich bin gleich leichtsinnig geworden und habe mir das Schnittmuster vergrößert und es mit beschichteter Baumwolle (innen und außen) als kleine “Wickeltasche” für unterwegs genäht. Es war mein erstes Mal mit beschichteten Stoffen und daher eine extra-Herausforderung, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen :o)

    Hätte ein Bild hochgeladen… ist aber gar nicht möglich, gell?

    Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf es noch einmal mit Baumwolle zu probieren, da die dann sicher richtig gut wird, weil einfacher zu nähen!

    Freue mich auf weitere Tutorials von Dir!

    Viele Grüße aus dem Süden Hamburgs

    Sabine

  33. 33
    Juchulia says:

    Hallo Barbara,

    bin über deine Seite auf das Oktoberprojekt zum Stoffabbau von Frühstück bei Emma gestoßen. Da habe ich gleich mal dein Tutorial für das Kosmetiktäschchen für die zweite Woche ausprobiert. Die Lösung mit dem Reißverschluss gefällt mir besonders gut und das Stylefix habe ich zum erstenmal zum einnähen verwendet und muss dir Recht geben, das macht die Sache deutlich einfacher und sauberer.

    Vielen Dank für die guten Tipps und deinen schönen Blog, ich lese immer gerne von dir.

    Liebe Grüße

    Juchulia

  34. 34
    Brigitte says:

    Hallo Barbara,
    es ist jetzt 21 Uhr 45 und ich habe um ca. 18 Uhr 15 mit Deiner tollen Anleitung eine Kosmetiktasche genäht.
    Vielen herzlichen Dank! Von nun an schaue ich bestimmt öfter mal vorbei …

    Alles Gute und noch viele schöne Ideen
    Brigitte

  35. 35

    […] hab es tatsächlich geschafft – juhuu. Mit der tollen Anleitung für eine Kosmetiktasche von Das mach ich nachts bekommt sogar eine Nähanfängerin – wie ich es ja noch bin – ihre eigenes Täschchen […]

    • 35.1
      Jenny says:

      Liebe Barbara,
      habe heute auch die Tasche genäht. Denke das Ergebnis kann sich schon sehen lassen. Werde auf jedenfall noch eine weitere nähen. Da werde ich denn denke ich etwas schneller sein. 🙂 manchmal hab ich etwas an mir gezweifelt. Gerade beim Reisverschluss wusste ich nicht gleich wie du es meinst. Aber dann hab ich es einfach gemacht und es war richtig 😉 vielen Dank für deine tolle auführliche Anleitung.

      Viele Grüße

      Jenny

  36. 36
    Ellen says:

    Liebe Barbara,
    bin über die Amy Butler Tasche auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert. Ich kann gar nicht genug bekommen von deinen Einträgen und wunderschönen Ideen. Vielen Dank dafür!!!
    Ich dachte, ich hätte alle Weihnachtsgeschenke beisammen, aber die hübsche Kosmetiktasche muss ich noch nähen!
    Fröhliche Weihnachten
    und herzlichen Gruß aus Berlin
    Ellen

  37. 37
    Ines says:

    Hallo Barbara,
    eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage:
    Bügle ich für den besseren Stand eines Kosmetiktäschchens das Vlies auf den Außenstoff, oder den Futterstoff?
    Ich konnte ja nicht ahnen, dass Du die Noodlehead Anleitung so toll ins Deutsche übersetzt und umgesetzt hast. Vor 2 Jahren habe ich als absolute Anfängerin das Täschchen nach der englischen Anleitung genäht und war sehr erstaunt, dass es so gut geklappt hat. Nachdem ich mich an ein Kleid getraut hatte, dass komplett in die Hose gegangen ist, habe ich nun ein Jahr lang nicht genäht und will das ändern und das Kosmetiktäschchen nochmal nähen. Vielleicht sollte man auch nicht unbedingt gleich zu groß denken, aber Frau war zu übermütig ;-).
    Vielen Dank für die prima Anleitung! Ich werde es angehen!

    GLG Ines♥

  38. 38
    Claudia says:

    Hallo Barbara, ich habe meinen Kommentar glaub ich gerade an die falsche Stelle gesetzt….Sorry. Könntest Du bitte nochmal sagen, was die finalen Maße Deiner Tasche nach dieser Methode sind? Bin quasi in den Startlöchern und schon ganz aufgeregt.
    Und was ist das für ein toller Nähfuss, den Du da hernimmst um oben herum ein Mal komplett abzusteppen????
    Das sieht bei Dir immer alles so toll aus!
    LG, Claudia

    • 38.1
      Barbara says:

      Liebe Claudia,
      Vielen Dank für Deine lieben Worte! Die Maße sind 26 breit, 16 hoch und 13 cm tief.

      Liebe Grüsse Barbara

      • Barbara says:

        Ach so, der Nähfuss: Bernina nummer 10. Mein absoluter Lieblings-Nähfuss. Etwas Vergleichbares haben auch andere Hersteller im Programm.

        Liebe Grüsse Barbara

        • Claudia says:

          Liebe Barbara, danke für Deine Antworten!
          Toll, der Nähfuß…nach so was muss ich suchen! Vielleicht bekomme ich dann auch keine Angstzustände mehr, wenn irgendwo steht “alles ein Mal knappkanting absteppen”….. ;-(
          LG, Claudia

  39. 39
    Petra says:

    Hallo Barbara,

    vielen Dank für deine super Anleitung zur Kosmetiktasche, beim Reißverschluss nach innen stecken habe ich etwas überlegen müssen, ansonsten hat es Dank deiner Anleitung wunderbar funktioniert und habe mich auch noch an Innentaschen probiert 🙂

    Nochmals Danke und Gute Nächte *gg*
    LG Petra

  40. 40

    Gratulation, ein tolles Täschchen,
    die Anleitung Perfekt.
    Hab auch schon ähnliche genäht
    und werde diese bestimmt auch mal probieren.
    Bisher hab ich beide RVenden versteckt.
    Übrigens Stylefix wäscht sich nicht aus, außer es gäbe verschiedene,
    ist mir aber nicht bekannt.
    Liebe Grüße
    Nähoma

  41. 41
    Marina says:

    Hallo,

    ich bin gerade auf der Suche nach einem Schnittmuster für eine Kosmetiktasche auf dein Tutorial gestoßen und habe mich wie ein Schneekönig darüber gefreut. Nur eine Frage: ich würde gerne die Tasche innen und außen aus laminierter Baumwolle nähen? Siehst du da ein Problem?

  42. 42
    Anja says:

    Liebe Barbara,

    habe vielen Dank für Dein wunderbares Kosmetiktaschentutorial. So viel Arbeit!
    Gerade nähe ich danach meine erste (allererste überhaupt) Tasche. Eine Frage habe ich, die ich in den Kommentaren bisher so nicht gefunden habe. Wenn ich 2,5 cm Abstabd zur Kante lasse beim Annähen des Reissverschlusses, ihn dann nach innen wegstecke um die eigentliche Tasche zu nähen, habe ich dann nicht ein Loch? Ich nähe doch nur füßchbreit, also ca. 0,7 cm. Vielleicht mache ich einen Denkfehler? Ich hoffe auf Deine Hilfe.
    Zum Abschluss ein großes Kompliment für Deinen Blog. Ich lese ihn seit einger Zeit und bin so begeistert!

    Viele Grüße sendet Dir
    Anja

  43. 43
    Christina says:

    Hallo Barbara,

    vielen Dank für dein tolles Tutorial!, das macht das Taschen nähen deutlich einfacher und flott ging es auch noch!

    Liebe Grüße
    Christina

  44. 44
    Marlies says:

    Liebe Barbara

    Das erste Täschchen mit deiner Anleitung genäht……cool. Mit dem Reissverschluss auf der Seite bin ich immer noch etwas am kämpfen und da ich dem abhelfen wollte habe ich gleich noch eine Tasche zugeschnitten.
    Beim Bügeln und der Vliesline aufbügeln habe ich es dann gesehen, traurig bin ganz fest, die Bäume sind verkehrt???? mein Lieblingsstoff beige mit lila und violett…..Bäume und Bögel. Tja, es wird nicht der letzte Fehler sein, doch das nervt jetzt. Der Stoff war in einem Fat Quarter…..muss mal sehen ob ich den in Meterware finde. Danke liebe Barbara, dass ich überhaupt fähig war sowas zu schneidern, freu???? liebe Grüsse Marlies

  45. 45
    Heike says:

    Liebe Barbara,

    ich würde sehr gerne deine Tasche nachnähen. Ich hab aber nur Endlosreißverschlüsse da. Nun frage ich mich, wie ich das am Besten an der Seite anstelle, an der normal die Stopper sind. Wenn ich einfach wie in der Anleitung nähe, würde ich auf der Seite doch den Schieber rausziehen beim Öffnen.
    Ich hoffe, du kannst mir helfen.

    Vielen lieben Dank

    Heike

    • 45.1
      Barbara says:

      Liebe Heike,

      das ist gar kein Problem! Der Reißverschluss wird an beiden Seiten vernäht. In der Zwischenzeit kannst Du den Reißverschluss auf beiden Seiten mit ein paar Stichen schließen. Dann ist Dein Endlosreißverschluss genauso zu handhaben wie ein normaler Reißverschluss.

      Gutes Gelingen
      Barbara

      • Heike says:

        Guten Morgen,

        also einfach die Enden mit ein paar Stichen verschließen bevor ich anfange und dann ganz normal deiner Anleitung folgen?

        Liebe Grüße
        Heike

        • Barbara says:

          Ja. Dann hasst Du im Grunde ja einen normalen Reissverschluss in der von Dir gewünschten Länge. Das kann man ruck zuck mit ein paar Handstichen machen. Ich mache das eigentlich immer wenn ich Endlos-Reißverschluss verwende. Ich habe schon x-Mal beim Nähen den Zipper abgezogen. Irgendwann war sogar ich lernfähig. Gutes Gelingen!
          Viele Grüße
          Barbara

          • Heike says:

            Vielen Dank!

            Und mach weiter so, dein Blog ist unglaublich toll!!

  46. 46
    Mirko says:

    Hallo

    Ich habe mit dem Kosmetiktäschchen angefangen und habe nun ein problem, das mit dem RV habe ich verstanden, doch wann wo und wie Nähe ich den innenbeutel an?das habe ich nicht verstanden, es ist übrigens mein absolutes erstlingswerk.

    Über eine kleine Erklärung würde ich mich total freuen, da es ein Geburtstagsgeschenk für meinen Partner werden soll.

    Liebste Grüße Mirko

    • 46.1
      Barbara says:

      Hallo Mirko,

      Due Innentasche wird über den Reissverschluss mit eingenäht. Hast Du Stylefix, dieses Klebeband? Damit geht es in einem Schritt. Hilft Dir das?
      LG Barbara

  47. 47
    Kristin says:

    Liebe Barbara,

    vielen Dank für diese tolle Anleitung. Vor allem der RV mit der großartig weiten Öffnung hat’s mir angetan.

    Nun habe ich meine Tasche fertig und bin verwirrt, denn bei mir verlaufen die Seiten nicht gerade nach oben, sondern verbreitern sich nach oben hin, so dass die Tasche von der Seite eher einem Trapez ähnelt als einem Rechteck. Woran liegt das? Ich würde gern noch mehr solcher Taschen nähen, aber eben gern als Rechteck. Dank dir im Voraus!

    • 47.1
      Barbara says:

      Liebe Kristin,

      Schickst Du mir mal ein Foto? Barbara.borchert(ääättt)yahoo (Punkt) de

  48. 48
    Eva Sobota says:

    Liebe Barbara!
    So wie du mach ich die meiste Näharbeit abends oder nachts, und jetzt gleich beende ich grade die erste Kosmetiktasche nach Deine Anleitung. Sie ist fast perfekt! Und nachdem der Tag einfach nur schrecklich war, ist das auf meinem Zufriedenheitszähler bis 10 eine glatte12!
    Vielleicht guckst gar nicht mehr in diese hintere Ecke der Tutorials, aber das macht nichts, ich wollte Dich loben, Dein guten Geschmack bestätigen. Morgen wird die Kosmetiktasche auch direkt verschenkt und ich danke Dir und wünsche Dir gute Nacht, Eva.

    • 48.1
      Barbara says:

      Liebe Eva,
      vielen lieben Dank für Deine lieben Worte. Du zauberst mir gerade ein Lächeln ins Gesicht.

      Liebe Grüsse
      Barbara

  49. 49
    Fabienne says:

    Hey Barbara

    Bin zufällig auf deine Seite gestossen und habe die Kosmetiktasche gleich ausprobiert. Bin total begeistert!!! 🙂 Die Form finde ich meega und trotzdem hat es genügend Platz. Dank deinen ausführlichen Erklärungen war die ganze Geschichte super einfach.

    Einfach genial!! Danke vielmal.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Fabienne

  50. 50
    Alicia says:

    Danke für deine tolle Anleitung!
    Die Kosmetiktasche war mein erstes Projekt an der Nähmaschine und es hat sehr gut geklappt 🙂
    Nur die angegebene Größe von 17 x 27 und 15 cm hoch passt bei mir nicht. Ich hab es jetzt nicht nachgemessen aber ich schätze mal meine Tasche hat eine Stehfläche von 12×17 und Ca die 15 cm Höhe.
    Trotzdem bin ich richtig stolz auf mein gelungenes Projekt und werde es auf jeden Fall wieder nähen 🙂

    Viele liebe Grüße, Alicia

  51. 51

    […] HIER ist die Anleitung nach der ich die Kosmetiktasche genäht habe – ich entschied mich für die größere Variante und hab (weil’s leider nix anderes gab) eine ziemlich harte Vliesline verarbeitet – war aber alles kein Problem! […]

  52. 52

    […] HIER ist die Anleitung nach der ich die Kosmetiktasche genäht habe – ich entschied mich für die größere Variante und hab (weil’s leider nix anderes gab) eine ziemlich harte Vliesline verarbeitet – war aber alles kein Problem! […]

  53. 53
    Hanna says:

    Hallo liebe Barbara!

    Hab nach einer schönen Anleitung für so eine Tasche gesucht und bin bei dir fündig geworden. Großes Lob an dich!! Seit der Anleitung nähe ich so langsam und bügle so viel wie noch nie – und meine Werke werden auf einmal soooo schön :)) Danke!!

    Hab die Tasche übrigens auf meinem Blog veröffentlicht und dich verlinkt – freu mich, wenn du mal vorbei schaust!

    Liebe Grüße
    Hanna

  54. 54
    Larissa says:

    ich hoffe, dass ich die Tasche auch so toll nähen kann, wie Du gezeigt hast. Auf jeden Fall toll, dass Du jeden Schritt erklärst – das fehlt mir als Anfänger nämlich doch häufig.
    Sieht es arg blöd aus, wenn man die kleine Tasche mit einem 40er Reißverschluss macht? Hier in unserem kleinen Ort gibt es nicht so viel Auswahl und ich will loslegen und nicht erst noch bestellen 🙂

    • 54.1
      Barbara says:

      Liebe Larissa,

      Das ist überhaupt kein Problem. Scheid ihn einfach ab! Ich kaufe meine Reißverschlüsse immer in 35-45cm und schneide sie dann auf die Länge, die ich benötige.

      Gutes Gelingen!
      LG Barbara

  55. 55
    Nicole says:

    Hey Barbara,

    vielen lieben Dank für dieses super ausführliche Tutorial. GROSSARTIG!!! Ich habe mich gestern endlich ran getraut (nachdem ich das Material schon seit Monaten bei mir liegen habe) und ich bin begeistert vom Ergebnis.

    Vielen lieben Dank, solche tollen Taschen wird es dann wohl in Zukunft öfter bei mir geben 😉

    LG
    Nicole

    • 55.1
      Barbara says:

      Da freue ich mich aber, danke Nicole!
      Viel Spaß mit dem Ergebnis
      Barbara

  56. 56
    Britta says:

    Hallo Barbara,
    ich habe vor, gemeinsam mit meiner 15jährigen Tochter ein Täschchen zu nähen und suche gerade nach Anregungen. Die Maße finde ich nicht so wichtig, da werde ich mich allein nach meiner Tochter richten und ein wenig rumrechnen. Mir geht es allein um die Technik, vor allem beim Reißverschluss und in den unteren Ecken. Da gefällt mir deine Beschreibung mit den tollen Fotos sehr gut. Mich würde interessieren, weshalb du die unteren Ecken mit Hilfe der “Ausschnitte” machst und nicht mit den “plattgedrückten Ecken” wie z. B. bei Noodlehead. Hat das irgendwelche Vorteile oder ist es allein Geschmackssache?
    Viele Grüße
    Britta

    • 56.1
      Barbara says:

      Liebe Britta,

      danke! Ich habe mich ausgiebig mit beiden Varianten beschäftigt (ich fürchte ich habe schon so viele Taschen und Täschchen nach verschiedenen Methoden genäht, dass ich es schon gar nicht mehr zählen kann) und finde die Variante mit den ausgeschnittenen Ecken viel präziser. Je nach Stärke des Vlieses ist es gar nicht so einfach die beiden Teile so aufeinander zu bekommen und vor allem auch während des Nähens so zu fixieren, dass sich nichts verschiebt. Bei den ausgeschnittenen Ecken habe ich das besser unter Kontrolle.

      Liebe Grüße
      Barbara

      • Britta says:

        Hallo Barbara,
        das klingt sehr überzeugend, so werde ich es auch probieren, danke!
        Liebe Grüße
        Gritta

  57. 57
    Melanie says:

    Liebe Barbara,

    ich habe mittlerweile schon drei Täschchen mit Deiner super Anleitung genäht und sie werden von mal zu mal besser. Vielen Dank für Deine großartige Anleitung!!!
    Ich habe auch die Anleitung von noodlehead probiert. Aber ich finde Deine viel besser und das liegt nicht allein am Englisch. Das hab ich glaub ich verstanden. ;o)

    Du hast einen Blog, der meinen Geschmack voll trifft. Demnächst werde ich mal noch was anderes nachnähen. Mach weiter so, ich werde alles verfolgen.

    Liebe Grüße, Melanie

  58. 58
    Beate Thomsen says:

    Liebe Barbara,
    ich werde mich kommende Woche auch an “deine Tasche” wagen! Ich finde sie einzigartig klasse.
    Könntest du mir sagen, auf was ich beim Reißverschluss-Kauf zu achten habe und wo man im Netz “passende” findet?
    Ganz lieben Dank und viele Grüße!
    Beate

  59. 59
    Anke says:

    Liebe Barbara,

    Ich fange gerad erst an mit Nähen und habe daher ein paar Verständnisfragen: das Ende des Reißverschlusses, dass nicht überstehen soll, lass ich das einfach unangenäht? Klappe ich das auch nach innen?
    Vielen Dank schonmal vorab!

    • 59.1
      Barbara says:

      Liebe Anke,

      jetzt muss ich sicherheitshalber nochmal nachfragen: Du meinst die Seite von Reißverschluss, die nicht am Ende nach außen hängt und am Ende mit einem Stoffstück eingefasst wird?

      Viele Grüße Barbara

  60. 60
    Anke says:

    Hi,
    Ja, genau die andere Seite, mit den Metallstoppern, die steckt bei mir nun irgendwie doch in der Naht drin und schaut nicht so schön aus…

    LG Anke

    • 60.1
      Barbara says:

      Kammst Du es wieder aufmachen? Geht das noch? Wenn ja, dann trenne den kompletten RV wieder raus und klebe ihn neu an. Wenn Dein RV lang genug ist, kannst Du den Anfang einkürzen und die Metallteile wegschneiden. Den Reissverschluss dann nicht bis. Zur Kante ankleben sondern 0,5 cm davor enden lassen. Damit hast Du weniger Wulst in der Nahtzugabe, der RV muss aber beim Nähen der Seritennäht am Ende mit eingefasst werden.

      Viele Grüsse
      Barbara

  61. 61
    Melanie says:

    Liebe Barbara,
    da suche ich gerade im Netz nach einer Anleitung für eine Kosmetiktasche (als Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin) und lande mal wieder auf Deiner wunderbaren Seite. Es war gleich klar, dass ich natürlich Deine Anleitung nehme, da ich mit Deinen perfekten Anleitungen bisher IMMER zu einem super-tollen Ergebnis gelangt bin.
    Du hast mich damals mit dem Divided Basket auf das tolle “Soft & Stable” gebracht. Ich liebe es und habe bisher sehr viel damit genäht. Meinst Du, dass ich das “Soft & Stable” auch für diese Kosmetiktasche nehmen kann oder trägt das zu sehr auf?
    Herzliche Grüße & nochmals “DANKE, DANKE, DANKE” für Deine wunderbare Seite!!!
    Melanie

    • 61.1
      Barbara says:

      Liebe Melanie,
      dafür ist Soft and Stable perfekt! Ich habe seit 2 Jahren keine Kosmetiktasche mehr ohne genäht. Gutes Gelingen! Viele Grüße Barbara

  62. 62
    Inga says:

    Hallo,
    ich wollte nur meine Reißverschlussversion vorstellen: Ich nehme immer Endlos-Reißverschluss, aber nur 1 Seite, die muss dann halt doppelt so lang sein. Ich schließe eine Seitennaht und nähe dann die ganze lange Reißverschlussseite zwischen Aussenstoff und Futter. Dann die andere Seitennaht schließen usw. Vor dem Annähen des kleinen Stoff-Endstücks nicht vergessen, den Zipper aufzuschieben. So gibt es an dem Ende wo der Reißverschluss nicht überhängt überhaupt keinen Wulst und die Tasche steht super offen. Ich hoffe, man kann das so verstehen 😉
    LG, Inga

  63. 63
    Ruth says:

    Hallo Barbara,
    herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Habe schon zwei Kosmetiktaschen genäht, die 2. ging dann recht flott 🙂 Wird sicher nicht die letzte sein.
    Viele Grüße, Ruth

  64. 64
    Katrin says:

    Hallo Barbara,

    vielen Dank für das tolle Tutorial. Ich bin jetzt fast fertig und verzweifele samt Nähmaschine an der RV Umrandung. Miss Eigenkopf (meine Nöhmaschine) transportiert einfach nicht.
    Ich habe keine Ahnung, wie du das Täschchen in einer Stunde genäht hast (grübel, Bewunderung).

    Vielleicht hast du ja noch einen Tipp für mich?

    Viele Grüße
    Katrin

  65. 65

    […] die Schwägerin habe ich eine ganz einfach Kulturtasche genäht. Da der Stoff an und für sich schon recht dominant ist, braucht man da wirklich keinen […]

  66. 66

Comments are closed.