Amy Butlers Tasche für mich und die Anleitung dazu für Euch

Vor rund einem Jahr (oder ist es schön länger her? Ich weiß es gar nicht so genau) hat Amy Butler ihre Stoffserie “Cameo” veröffentlicht. Vieles war mir wie immer etwas zu bunt und mit zu großflächigen Mustern bedruckt aber ein Print hatte es mir völlig angetan und zwar dieser hier. Im Grunde war es gar nicht der Stoff allein sondern das Werbefoto dazu. Amy Butler hatte daraus eine Tasche genäht und genau so eine wollte ich auch haben.

Amy Butler Cameo

Fotorechte: Amy Butler

Den Stoff zu besorgen war jetzt nicht so schwer, schließlich gibt es Amy Butler-Stoffe allerorten zu kaufen aber der Schnitt machte mir etwas Sorgen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt erst zwei Taschen selbst genäht und hab mir nicht zugetraut einen Schnitt selbst zu basteln.

Also habe ich mich auf die Suche nach einem ähnlichen Schnitt gemacht. Und gefunden habe ich, manchmal habe ich mehr Glück als Verstand, genau den Schnitt, den die liebe Amy für Ihre Tasche verwendet hat. Und -hurra! – er ist noch dazu ganz ausführlich bebildert und umsonst.

Lisa Lam Bag

Fotorechte: Lisa Lam

Der Schnitt heißt “For Pleat’s Sake” und ist von Lisa Lam. Hier steht die bebilderte Anleitung zum Download bereit.

Lisa Lam ist über Englands Grenzen hinaus bekannt für ihre Taschenschnitte und besonders für ihre beiden Bücher, “The Bag Making Bible” und “A Bag for all Reasons”.

Lisa Lam

Bücher mit Taschenschnitten gibt es reichlich aber Lisa Lam hat bei beiden Büchern über viele Seiten bebildert erklärt, wie man alles Mögliche in Taschen einbaut. Jede denkbare Verschlussform, jede Taschen- und Trägerlösung – eine wirkliche Taschenbibel eben.

Buch3Buch2Buch

Ich hab da schon so viel nachgeschlagen und bin mit den Anleitungen immer sehr gut zurecht gekommen. Jedem, der gerne Taschen näht kann ich mindestens eines der Bücher empfehlen. Mittlerweile gibt es sie auch auf deutsch. Da heißen sie “Trendige Taschen: Einfach selbst genäht” und “Taschen für alle Gelegenheiten”. Ich habe beide auf englisch, gehe aber mal davon aus, dass der Inhalt identisch ist. Sollte das so sein sind alle grundlegendenden Dinge in beiden Büchern erklärt. Man braucht also nicht beide Bücher, eines reicht auch. Bei Amazon kosten beide je 19,9o Euro und man kann online ein bisschen darin blättern. Ich kann sie aller-wärmstens empfehlen.

Cameo-Tasche

Nach Lisa Lams Anleitung habe ich dann meine Tasche genäht und bin super mit der bebilderten Anleitung zurecht gekommen. Die Tasche ist wirklich nicht schwer zu nähen und für jeden fortgeschrittenen Anfänger zu meistern.

Taschenöffnung

Voller Stolz habe ich sie mit in meinen damaligen Nähkurs genommen und eine ältere ganz liebe Teilnehmerin hat mich nach dem Schnitt gefragt. Ich habe sie an Lisa Lam’s Internetseite verwiesen und sie schaute mich darauf hin etwas betrübt an und gestand mir, dass sie gar kein englisch sprechen und es daran wohl scheitern würde. Das konnte ja nicht sein dachte ich mir und habe die Anleitung für sie kurzerhand übersetzt und ihr zur nächsten Nähstunde mitgebracht. Das wollte ich mal wieder “eben schnell machen”, war dann am Ende doch umfangreicher als ich mir das vorgestellt hatte. Und nachdem ich mir die Mühe schon mal gemacht habe, kann es auch gleich Euch zur Verfügung stellen. Vielleicht will ja noch jemand?

Hier findet Ihr meine deutsche Übersetzung zum Download. Wer die Tasche nähen möchte braucht also die englische Anleitung für die Bilder und zusätzlich die Übersetzung. Ist nicht ganz so komfortabel wie ein E-Book auf deutsch aber es ist umsonst und da wollen wir mal nich meckern, ne?

Innentasche

Meine Tasche hat zusätzlich eine Innentasche mit Reißverschluss. Hier der Link zu Lillesol und Pelle für alle, die eine Innentasche einnähen wollen und das zum ersten Mal machen. Im Rahmen ihres Lexinähkon (eine ganz tolle Idee übrigens!) hat Julia es wunderbar erklärt.

Tasche außen

Meine Schwester hat sich aus einem anderen Amy Butler Stoff auch eine gewünscht. Ich werde sie also bald nochmal nähen. Da werde ich dann aber einen Magnetverschluss einbauen. Wie das geht ist hier schön erklärt. Die Magnetverschlüsse sind bei Jajasio ein Cent-Artikel, ansonsten bei Prym erhältlich.

Viel Spaß allen, die sich an der Tasche versuchen wollen. Nur Mut! Sie ist schnell genäht und ich habe an meiner viel Freude. Der Schnitt eignet sich besonders gut für auffällige Muster. Warum ich meine Tasche erst heute zeige? Jetzt, am Ende eines langen Sommers mit viel Ausgang für meine Tasche hab ich die Henkel abgetrennt um sie zu waschen. Das hatte sie bitter nötig. Die sind nachher ruck-zuck wieder dran und ich verstaue sie bis zum nächsten Frühling.

Wer Interesse an dem von mir verwendeten Stoff hat, kann ihn u.a. bei Charlottas bestellen. Dort gibt es ganz generell die glaube ich größte Auswahl an Amy Butler Stoffen in Deutschland. Die haben alle noch erhältlichen Kollektionen im Sortiment und das zu einem vernünftigen Preis. Darüber hinaus gibt es ihn auch bei ein paar DaWanda-Händlern. Bei Charlottas gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Taschenhenkeln. Meine Henkel für diese Tasche habe ich hier bestellt.

Um die unfassbar kreative Leistung zu würdigen in bester Chinesen-Manier eine andere Tasche nachzunähen ist das gleichzeitig mein erster Beitrag zum Creadienstag. Wahrscheinlich weit kreativere Eigenleistungen könnt Ihr hier bestaunen.

Viele Grüße Barbara

18 thoughts on “Amy Butlers Tasche für mich und die Anleitung dazu für Euch

  1. 1
    Spuren hinterlassen says:

    Wunderschön, deine Taschen, da kann ich nur staunen!
    LG Brigitte

  2. 2
    Regine says:

    Hallo Barbara,
    ich habe mit großer Freude bei dir diese Tasche gefunden und dank deiner tollen Übersetzung dürfte das Nähen kein Problem darstellen – dachte ich. Aber leider bin ich an den Maßen für die Falten gescheitert. Komme einfach nicht hin mit den angegebenen Markierungen. Ich habe gesehen, dass du bei deiner Tasche sieben Falten genäht hast. Teile mir doch bitte deine Maße mit, ich stelle mich einfach zu blöd an. Die Tasche soll ja auch nicht zu schmal werden am oberen Rand.
    Vielen Dank schon mal und schönes Wochenende!
    Liebe Grüße sendet Regine

  3. 3
    Anette Schmied says:

    Hallo Barbara,
    ich habe durch Zufall Deine Seite gefunden und bin total begeistert.
    Habe gerade (oder bin noch dabei) die Tasche zugeschnitten.
    Meine 1. Frage wäre die Stoffstücke 53×40 plus 1 cm Nahtzugabe oder ist die da schon drin?
    Habe jetzt mal mit 1 cm mehr zugeschnitten. Ich habe Jacquardstoff erst mal ohne Vlieseline genommen.
    Jetzt versuche ich die Falten und dachte ich hätte das System mathematisch erkannt. Denkste. Am Ende passt es nicht. Ich probiere noch mal auf gut Glück. Für einen Tip von Dir wäre ich sehr dankbar.
    Und von mir noch mal Hut ab was Du für wunderschöne Dinge nähst. Sieht alles perfekt aus.
    LG aus Sachsen-Anhalt
    Anette

    • 3.1
      Barbara says:

      Liebe Anette,

      danke Dir! Die Nahtzugabe ist schon drin. Was die Falten betrifft kann ich Dir das aus dem Kopf gar nicht mehr sagen, ist schon so lange her. Ich muss mich da grad nochmal reindenken….so, jetzt hab ich es wieder: Du fängst auf der rechten Seite an und arbeitest Dich nach links. Deine ersten beiden Markierungen sind bei 5 und bei 7cm. Du bildest eine Falte, indem Du die beiden Punkte aufeinanderlegst. Nach hinten bildet sich somit die erste Falte. Die steckst Du fest. Von dieser fertigen Falte an markierst Du die nächste, 4 und 6cm weg von der bereits fertigen. So arbeitest Du Dich zur anderen Seite. Das machst Du an beiden Außenteilen und an den Innenteilen. Danach die Innen-und Außenteile aufeinanderlegen und schauen, ob die Falten aufeinander passen. Wenn nicht, so lange umarrangieren bis es passt. Dann werden die Falten festgebügelt und zwar 10cm an den äußeren Falten und 8cm an den inneren Falten. Kommst Du mit der Umschreibung zurecht?

      Liebe Grüße Barbara

  4. 4
    Anette Schmied says:

    Ich denke ich habe den Fehler gefunden. Beim Legen der Falten von rechts habe ich die Nahtzugabe nicht mit eingerechnet. Jetzt komme ich gleichmässig nach links mit den Falten hin.
    LG Anette

  5. 5
    Madeleine says:

    Hallo!
    Danke für deine tollen Anleitungen! Wir haben den selben Geschmack was Schnitte und Stoffe angeht 🙂 …. Ich überlege, die obige Tasche aus Jeans zu nähen und mit Paspelband, Futter und Kontrastfarben etwas aufzupeppen. Was meinst du? Passt das zu diesem Schnitt? LG aus LINZ Österreich Madeleine

  6. 6
    DieMarianne says:

    Liebe Barbara,
    vielen vielen Dank für deine Übersetzung. Nachdem ich einige Monate verzweifelt meine Traumtasche in Geschäften gesucht habe, habe ich sie mir jetzt einfach selber genäht (besser gesagt: gleich zwei mal). In Bezug auf die vorherigen Kommentare: Es stimmt: Du hast eine Falte mehr als Lisa Lam. Lisa beschreibt mit ihren Markieren jeweils die nächste Berg- und Talfalte. Dann geht die Rechnung auf: Markierung an Stelle: 5, 7, 13, 15, 21, 23, 29, 31, 37, 39, 41 (43). Das sind sechs Pärchen = sechs Falten. Nach deiner Beschreibung hier, bildet die erste Markierung die Bergfalte und diese trifft bei Markierung 2 auf den Stoff. So ist alles etwas enger. Aber dein Ergebnis spricht ja ebenso für sich.
    VLG DieMarianne

    • 6.1
      Kristina says:

      Liebe Marianne,

      ich habe auch Probleme mit den Falten. Ich glaube, dass da schon in der englischen Anleitung ein Fehler unterlaufen ist. Wieso ist bei dir die letzte Falte so nah an der vorletzten Falte? 39 41? So wie ich es jetzt verstanden habe machst du 5cm / 7cm -> 1. Falte. Dann die weiteren Falten jeweils 6cm / 8cm. Und wenn du bei 43 aufhörst, hast du ja 10cm links überstehen?! Der Stoff ist ja 53 cm breit. Vielleicht hab ich’s auch einfach nicht kapiert 😉 Ich versuche mal was auszurechnen. Werds später dann hier posten.

      Herzliche Grüße Kristina

      • Ellen says:

        Hallo Kristina,
        ich habe die Tasche auch genäht und komme auf insgesamt 7 Falten. Mit sechs Falten funktionierte es nicht. Habe jeweils von aussen nach innen 3 Falten eingelegt, so breit wie in der Anleitung beschrieben. Dann habe ich in der restlich verbleibenden Mitte eine etwas breitere Falte eingelegt. Das sieht gut aus und so kommt es auch hin.
        Meine Tasche ist richtig schön geworden.
        Viel Erfolg
        Ellen

  7. 7
    Claudia says:

    Halli hallo, auch ich bin auf Barbaras Blog auf diese Tasche (toll!!!) und die Anleitung dazu von Lisa Lam gestoßen (Buch von Lisa Lam auch gleich gekauft….auch toll!). Verunsichert durch die vielen Kommentare hier zu den Falten und dass da was mit der Anleitung evtl.. nicht stimmt, habe ich (Nähanfängerin) es eben einfach mal mit einem entsprechend langem Stück Butterbrotpapier und Stecknadeln ausprobiert. Funktioniert einwandfrei und tadellos, auch mit 6 Falten. Da ist kein Fehler in der Anleitung. Ich habe auch die Englische Originalversion mit den Fotos von Lisa Lam herangezogen und das ist super erklärt und verständlich.
    Stoff ist auch schon bestellt, juchuuhh! Danke Barbara, für Deine tollen Inspirationen! (Denkst Du das geht auch mit Canvas als Außenstoff?)

    LG, Claudia

    • 7.1
      Barbara says:

      Liebe Claudia,

      danke für Deinen so lieben Kommentar! Natürlich geht das auch mit Canvas! Wahrscheinlich dann sogar ohne VLies, nur Canvas außen und Baumwolle als Futter.

      LG Barbara

  8. 8
    Claudia says:

    Liebe Barbara, danke für Deine Antwort! Du bist wirklich eine Inspiration ….und spornst mich an, weiter zu nähen und zu üben!
    Deine Sachen sehen alle so toll aus, das Design, aber auch so super sauber genäht. .. Wow! Echt.
    LG, Claudia

  9. 9
    Simone says:

    Hallo Barbara,

    in deine Amy Butler Tasche habe ich mich ja sofort verliebt und schon zwei Taschen nach deiner toll übersetzten Anleitung genäht. Aber ich habe jedes mal das Problem, dass sich beim Nähen des “V”s in der Spitze der Stoff so knubbelt… Wie nähe ich denn das V? Die nächste Tasche ist nämlich für eine liebe Freundin zum Geburtstag und da solls schon einigermaßen ordentlich aussehen 🙂
    Liebe Grüße
    Simone

  10. 10
    Claudia says:

    Liebe Barbara,
    ich habe da auch noch mal ne (doofe) Frage: nähst Du die Innentasche BEVOR Du das Innenfutter in Falten legst oder DANACH?
    Liebe Grüße,
    Claudia

Comments are closed.