Pfauen-Kostüm selber nähen – ein Tutorial

Wie schon hier geschrieben gab es in diesem Jahr vom Kindergarten die Bitte, alle Kinder in Tierkostüme zu stecken. Mit großen Augen und einer Träne im Anschlag hat Theresa diese Nachricht aufgenommen. Für sie stand eigentlich schon seit Monaten fest, dass Sie Prinzessin oder Königin werden möchte. Schnell war klar: Das Wichtigste am Kostüm ist ein ordentlicher Tüllrock und viel Glitzer. Und wenn schon ein Tier dann wenigstens Flügel. Damit kommen nicht mehr so viele Tiere in Frage und die Wahl viel schnell auf den Pfau.

Pfau_Theresa_B

Mit dem Ergebnis war sie dann absolut zufrieden. Zum Glück. Ich habe verschiedene Kostümideen gemixt und beim Nähen mit ein paar Bildern dokumentiert wie ich es gemacht habe falls jemand im nächsten Jahr auch mal einen Pfau nähen möchte.

Pfau_Theresa_B_3

Anleitung: Der Rock (reicht völlig für einen kleinen Pfau, die Flügel habe ich nur auf Theresas besonderen Wunsch genäht):

IMG_3816kl

IMG_3881Material:

Bastelfilz in den Farben braun, grün. Türkis und königsblau (20 cm je Farbe reichen)
blaues und grünes Garn
10 cm königsblaues Bündchen
4 Meter Tüll (königsblau, mittelblau, Türkis)
2 Meter Organza ( königsblau und Türkis)
50 cm Meter Pailletten-Gummiband (je nach Größe es Kindes)
Zuerst werden Tüll und Organza aufeinandergeschichtet . Oben liegen der königsblaue Organza und darüber eine Lage königsblauer Tüll.

IMG_3355

Die Lagen werden alle zusammen eingekräuselt

IMG_3347

Daran wird das Bündchen (angepasst aufs Kind) angesteckt. Vorne bleiben rund 10cm frei damit sich das Kind in diesem Berg aus Tüll bewegen kann.

IMG_3697

Das Bündchen mit Nähmaschine oder Overlock festnähen und die Naht an der offenen Stelle umklappen und feststeppen.

IMG_3701

IMG_3712

Anschließen das Paillettenband auf dem Bündchen anstecken und oben und unten annähen. Jetzt das Kind in den Rock stecken und den Tüll soweit kürzen, dass das Kind nicht darauf treten kann. Durch die vielen Lagen steht der Tüll ab. Ich habe an den Seiten mehr weggenommen und hinten die unteren Lagen weiter eingekürzt. Die beiden oberen Lagen sind länger geblieben. So fällt es wie ein Schwanz. das Kind kann aber nicht drauftreten.

IMG_3890

Jetzt werden die Pfauenblätter genäht. Dafür habe ich aus braunem Filz ein Oval geschnitten , dann einen grünen Kreis, einen etwas kleineren türkisen Kreis und zuletzt einen kleinen königsblauen Kreis mit einem eingeschnittenen V. Von jedem 12 Stück zuschneiden (wer auch die Flügel nähen will braucht 12 weitere).

IMG_3337

Jetzt wird das grüne und blaue Garn gebraucht.

IMG_3338

Mit dem grünen Garn den grünen Filz mit langen Linien auf dem braunen Filz festnähen

IMG_3341

Anschließend die türkisen und königsblauen Kreise drauflegen und mit blau das V nachnähen.

IMG_3343

Das ganze 12 (bzw. 24) Mal wiederholen.

IMG_3346

Jetzt die Pfauenfedern mit Sicherheitsnadeln auf dem Rock positionieren

IMG_3704

und noch mal die Rundung des blauen Kreises nachnähen. Dabei aufpassen, dass der Tüll darunter glatt liegen bleibt und keine Falten wirft.

IMG_3702

Und fertig ist der Rock!

Die Flügel:
40 cm königsblauer Filz
12 Pfauenfedern (siehe Anleitung Rock)
40cm blaues (Pailletten-) Gummiband

Zurst habe ich den Rücken des Kindes vermessen, von den Schultern bis zum Anfang des Rockteils. Das waren 35 cm. Den Filz habe ich im Bruch gelegt, 35cm nach unten markiert, 35 cm oben waagerecht markiert und eine Rundung zwischen beiden Punkten geschnitten. Dann habe ich jede Menge Oale in blau ausgeschnitten und auf dem Flügelteil ganz unten die erste Lage festgesteckt. Immer wieder habe ich Pfauenfedern dazwischen gesteckt.

IMG_3369

Reihe für Reihe habe ich die Ovale dann angenäht, immer ein bisschen überlappend. Ganz oben habe ich ein passendes Stück zugeschnitten und festgenäht.

IMG_3659

Am Halsteil habe ich aus dem Paillettengummi  ein passendes Stück zugeschnitten und angenäht. Die Arme haben Schlaufen bekommen.

IMG_3658

IMG_3802

Fertig sind die Flügel!

Material für die Maske:
Papiervorlage von hier ausdrucken und ausschneiden
Ein Reststück blauer Samt, Jersey oder Baumwollstoff
Reststücke Vlieseline (ich habe H200 verwendet)
ca. 15 cm Pailletten-Gummiband

Mit einem cm Nahtzugabe Stoff rund um die Maske zuschneiden.

IMG_3655

Vlieseline ohne Nahtzugabe ausschneiden und aufbügeln.

IMG_3653

Die Stoffteile rechts auf rechts zusammennähen und an der Seite eine Wendeöffnung lassen.

IMG_3706

IMG_3708

Die Nahtzugabe zurückschneiden und nur an der Wendeöffnung etwas weiter lassen. Das Teil wenden und alle Rundungen mit Hilfe eines stumpfen Gegenstands ausformen.

IMG_3709

Die Maskenvorlage (Theresa hat sie zwischenzeitlich schon bemalt) auf die Maske legen und die Augen mit einem Markierstift einzeichnen.

IMG_3710

Mit einem ganz schmal und kurz eingestellten Zick-Zack-Stich die Linie nachnähen und den Innenteil der Augen ausschneiden. Dabei darauf achten, dass die Zick-Zack-Naht nicht angeschnitten wird. Das geht am besten mit einer Stick- oder alten Nagelschere. Die Wendeöffnung feststecken und rund herum einmal knappkantig um die Maske nähen.

IMG_3711

Das Gummi anpassen und seitlich festnähen. Fertig ist die Maske.

IMG_3715

Die Materialien habe ich alle bei Alfatex in der Karnevalsabteilung gekauft und rund 17 Euro dafür bezahlt.
Die Idee zum Rock stammt von hier, die Idee zu den Flügeln von hier.

IMG_3658-kl

Das Kostüm und die Anleitung dazu sind gleichzeitig mein heutiger Beitrag für den Creadienstag.

Viele Grüße & viel Freude beim Nachmachen!
Barbara

25 thoughts on “Pfauen-Kostüm selber nähen – ein Tutorial

  1. 1
    ines says:

    Superschön die Idee und toll umgesetzt.
    Ich gratuliere.
    LG Ines

  2. 2
    Anja says:

    Ein Traum! Tausendmal schöner als jede Prinzessin! Liebe Grüße Anja

  3. 3
    Anita says:

    Wowowowowow!!! Wunderschön und bezaubernd!!! Wundervoll für Deine Süße, dass Mama das kann!!! Wunderschön!!!
    Lg Anita

  4. 4
    Trudi says:

    Das ist eine super Pfauenprinzessin geworden!! Ich finde das Kostüm megasüß und es ist ein absoluter Hingucker….
    Liebe Grüße
    Trudi

  5. 5

    Wow, was für ein tolles Kostüm.. und eine so klasse Anleitung… genau das richtige für meine Linkpary best of Fastnacht, Karneval, Fasching 2014… schau mal vorbei… Liebe Grüße Doris
    http://blogalleinmein.blogspot.de/2014/03/best-of-fastnacht-karneval-fasching.html

  6. 6

    Wow, was für ein tolles Kostüm.. genau das richtige für meine Linkpary best of Fastnacht, Karneval, Fasching 2014… schau mal vorbei… Liebe Grüße Doris
    http://blogalleinmein.blogspot.de/2014/03/best-of-fastnacht-karneval-fasching.html

  7. 7

    Das ist ja zauberhaft, ein echter Pfauentraum…
    Liebe Grüße,
    Sabine

  8. 8
    Julia says:

    Ich bin hin und weg! Das ist wirklich ein wunderbares Kostüm geworden. Deine Kleine sieht wirklich entzückend aus! LG, Julia

  9. 9
    radattel says:

    …auch wenn es mir schon leid tat für die kleine Prinzessin, ohne diesen besonderen Wunsch wäre dies ganz spezielle Kostüm vielleicht gar nicht entstanden…und so einmalig schön wäre das wirklich schade gewesen…einfach klasse umgesetzt hast Du Eure Idee! lg, radattel

  10. 10
    Teresa says:

    Welcher Kindergarten macht denn solche Regeln? Egal, sieht unglaublich toll aus! Und was ein Haufen Arbeit. Wahnsinn…ich gehe davon aus, das wird sie noch regelmäßig aus dem Schrank ziehen. Soll sie mal im Zoo anziehen und schauen, ob der echte Pfau drauf anspringt. Lg Resi

  11. 11
    Claudia says:

    Wow, das ist ja ein Hammerkostüm! Und welche Arbeit darin steckt! TOLL!
    LG Claudia

  12. 12
    Kerstin says:

    Meinen persönlichen Kostümwettbewerb hast du mit diesem Stück dieses Jahr gewonnen. Großartig!
    LG Kerstin

  13. 13
    Mareike says:

    Hach wie niedlich 🙂 Das sieht so hübsch aus.
    Liebste Grüße Mareike

  14. 14

    Ein wunderschöner Pfau! Und sicherlich tausendmal schöner als so manches Prinzessinnen-Kostüm in Pink und Lila. Deine Tochter wirkt so stolz auf den Fotos und das kann sie auch sein! 😉

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  15. 15

    […] Stoffe verwendet. Ich glaube nächstes Jahr wird die ganze deutschsprachige Nation in ihrem Pfauenkostüm herum rennen. Unglaublich […]

  16. 16
    Anne M. says:

    Hallo,
    vielen Dank für das tolle Tutorial. Brauche ich je 4m Tüll in allen drei Farben?

    LG Anne

    • 16.1
      Barbara says:

      Liebe Anne, ich habe tatsächlich 4 Meter pro Farbe verbraucht damit es vorne eingerafft wird und hinten wie ein Schwanz fällt. Am Ende habe ich an den Seiten dann wieder einiges in der Länge weggeschnitten, Du hast also Reste. Ich habe für den Tüll ca. 1,80 Euro pro Meter bezahlt. Ich würde eher eine Lage weglassen als an der Länge zu sparen. Den Organza (ebenfalls günstig) habe ich nur dazwischengelegt weil es etwas glänzt. Kann man im Zweifel auch weglassen.

      LG Barbara

  17. 17
    Yaroslava P. says:

    Liebe Barbara,
    meine Tochter ist dieses Jahr als Pfau zum Karneval gegangen. Das Kostüm ist mir sehr gut gelungen. Vielen dank für so ein schöne Einleitung. Als nächste ist bei mir die Stifte Rolle eingesagt. Ich warte nur auf bunte Stoffe von Stoffsalat. Dein Blog lese ich sehr gerne und freue mich immer was neues von dir zu hören.

    Liebe Grüße von Yaroslava

  18. 18
    Kathy says:

    Einfach wunderwunderwunderschön 🙂 ich liebe es !!!!
    LG Kathy

  19. 19
    Myriam says:

    Hallo, das ist ein wirklicher Hingucker. Ganz toll. Ich werde mich nun auch mal daran versuchen. Kannst du mir sagen, welchen durchmesser die Pfaunaugen haben?
    LG Myriam

  20. 20
    Jule says:

    Hallo.
    Das Kostüm ist einfach super. Wir würden es gerne auch für Erwachsene nachmachen. Könnte uns jemand sagen wie viel Stoff wir für uns brauchen? Reicht es alles zu verdoppeln?
    Vg

    • 20.1
      Barbara says:

      Liebe Jule,

      Ich glaube nicht, dass Du verdoppeln musst. Ich habe den Stoff ja quer verwendet, da hilft Dir ein mehr an Länge nicht. Beim Kinderkostüm habe ich am Ende unten ordentlich was angeschnitten. Du müsstest dann nur vorne etwas wegschneiden. Nimm von allem einen Meter mehr und dann müsste das passen.

      Gutes Gelingen!
      Barbara

  21. 21
    Tanja says:

    Liebe Barbara,

    Danke für die tolle Anleitung. Ich wollte dieses Jahr für meine zwei Prinzesinnen die Feuervolgelkostüme (sprich Pfau in Rot und Orange) nähen und bin glücklich darüber, dass in einer Kindergarten-Zeitschrift gerade der Hinweis über Dein Blog war. Ähnlich werde ich jetzt auch meine Kostüme nähen. Könntest Du sagen, wie groß ungefähr die Ovale für die Federn sind?

    Habe ich richtig verstanden, dass die 4 Meter Länge (beim Stoff) hast Du dann in die Taillie zusammen eingekräuselt? Und die Länge des Rockes ist aber sozusagen die Breite des Stoffes gewesen (minus abgeschnittene Stücke)?

    Lieben Dank für Deine Antworten!
    Tanja

    • 21.1
      Barbara says:

      Ja, Tanja, das habe ich genau so gemacht, liebe Grüsse Barbara

  22. 22
    vonKarin says:

    Wow! Unglaublich schön umgesetzt. Und das mit den Flügeln war ne gute Idee von der kleinen Madame. Herzlichst vonKarin

Comments are closed.