Einkaufstasche – gemeinsam statt einsam

 In Nähen

Einkaufstasche

Frühstück bei Emma hat mal wieder eine wunderbare Initiative ins Leben gerufen. Gemeinsam statt einsam geht es den gut abgelagerten Stoffen im Schrank an den Kragen und in jeder Woche steht ein neues Projekt auf Emmas Zettel.

In dieser Woche ist es eine Einkaufstasche. Schnitt egal, Stoffauswahl egal, Hauptsache es wird am Ende eine Einkaufstasche und die anderen Stöffchen im Schrank haben am Ende der Woche wieder etwas mehr Luft zum atmen.

Leider bin ich in den letzten beiden Wochen nicht dazugekommen bei den vorangegangenen Projekten mitzumachen. In der ersten Woche wurden Utensilos genäht, in der zweiten Kissenbezüge. Ein paar Kissen stehen hier auch noch auf meinem to-do-Zettel aber ich hab es einfach nicht in der jeweiligen Woche geschafft.

Einkaufstasch flach

Aber bei einer Einkaufstasche bin ich dabei. Auch wenn ich da etwas vorgearbeitet habe um da ganz ehrlich zu bleiben. Der Schnitt ist wieder eine Jane Market Bag und ich finde sie erstens toll weil da ungeahnt viel reinpasst und zweitens weil man hier so wunderbar Reststücke verbrauchen kann. Hier habe ich Reste der Stoffe verwendet, die ich für diese Tasche gekauft habe. Und sie lässt sich relativ klein falten um in der Handtasche zu verschwinden (die bei mir, zugegeben, unwesentlich größer als eine Clutch ist, vielleicht verschwindet sie auch nur deshalb).

IMG_0173

Kleines Extra-Feature ist der schon eingenähte Einkaufswagen-Chip nebst Haken.

Label

Und mein Label passt drauf, als hätte ich es nur dafür produzieren lassen! Die gefällt mir. Und hoffentlich auch meiner Schwester, der ich sie mittlerweile geschenkt habe. Das wird sicher nicht die letzte Tasche dieser Art sein, die ich unter meiner Nähmaschine herziehe aber ganz sicher die letzte in dieser Woche. Denn ich muss bis Sonntag noch Geburtstagsgeschenke für meine kleine Nichten nähen. Dummerweise haben Zwillinge am selben Tag Geburtstag, ich muss also doppelt ran.

Taschenschnitt:
Jane Market Bag, Download hier (auf englisch, hat aber viele Bilder, kann man auch als Nicht-Muttersprachler
gut schaffen)

Stoffe außen:
Glimma-Serie von Lotta Jansdotter, zum Beispiel bei  Still Water Designs erhältlich

Stoff innen:   
Petal von Tanya Whelan, gekauft beim FatQuarterShop (außverkauft) aber bei Volksfaden noch erhältlich

Label:   
von hier, z.B. 60 Stück für 20 Dollar plus 7 Dollar Versand (also 20 Euro). Design, Schriftart und Farben können frei gewählt werden.

Und? Macht noch jemand mit?

Viele Grüße
Barbara

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 4 Kommentaren
  • schaumzucker

    Hach .. die ist dir wieder richtig gut gelungen <3 .. ich glaube auch wir sitzen zur gleichen Zeit am PC .. zumindest bekomme ich deine Blogbeiträge immer direkt mit. Sehr schön!
    Der Schnitt ist toll! Den werde ich mir auch mal holen <3 und das Frühstück bei Emma klingt auch sehr interessant. Da werde ich mich, wenn es hier ein wenig ruhiger geworden ist, auch mal dran hängen.

    Ganz liebe Grüße!
    Anna

    • Barbara

      Tja liebe Anna, wir sind hat die Spätschicht! Ich freu mich sehr, dass die Tasche Dir gefällt. Der Schnitt näht sich wirklich gut und meine Jane Market Bag ist hier täglich im Einsatz. Also nur zu!
      Ganz liebe Grüsse

  • greenfietsen

    Ganz wunderschön in diesen Pastellfarben! Den Schnitt speichere ich mir gleich mal ab. Überhaupt möchte ich mich an dieser Stelle mal bei dir bedanken, dass ich in letzter Zeit ganz viel tolle Tipps bei dir mitnehmen durfte (z. B. Jajasio, Stoff-Salat, u.a.) Danke für’s Teilen! … Liebe Grüße, Katharina

    • Barbara

      Darüber freue ich mich total! Danke! Ich hoffe, ich hab auch weiterhin hier und da was Spannendes für Dich dabei. Schließlich bist Du selbst ein ziemlicher Nähfuchs ;.)

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen