Kuscheliger Wärmflaschenbezug – ein Tutorial

 In Nähen, Nähen lernen, Schönes aus Stoffresten, Tutorial, Uncategorized

Seit frühester Kindheit liebe ich Wärmflaschen. Zum einen, weil ich ständig und immer kalte Füße habe. Zum anderen, weil es in unserer Familie Tradition hat sich an kalten Tagen mit einer Wärmflasche einzukuscheln.

Titel 2

Vor ein paar Tagen – für mich ungewöhnlich früh – habe ich über Weihnachtsgeschenke und Kleinigkeiten für Familie und Freunde nachgedacht und da kam mir wieder der Wärmflaschenbezug in den Sinn, den ich vor 2 Jahren meiner Mama geschenkt habe. Ich hab einen ähnlichen Bezug in irgendeiner Wohnzeitschrift gesehen und das damals einfach ausprobiert. Nachdem der Bezug damals bei meiner Mama und dem Umstehenden recht gut ankam hab ich beschlossen, ihn in diesem Jahr wieder zu nähen. Und da vielleicht der ein oder andere von Euch auch auf der Suche nach Ideen für Omas, Mamas, Kinder, Freundinnen, die Kindergärtnerin oder wen auch immer ist, habe ich kurzerhand eine Anleitung daraus gemacht.

Es wird benötigt:

40 cm bei voller Stoffbreite  von einem sehr weichen, dicken Stoff. Bei einer kleinen Wärmflasche natürlich weniger. Denkbar sind Fleece, Molton oder Flanell. Der Stoff sollte etwas dicker sein um die Wärme zu speichern und um vor Verbrennungen zu schützen. Ich finde es gerade bei einer Wärmflasche ganz wichtig, dass der Stoff schön weich ist. Ich greife in diesen Fällen immer auf den Öko-Fleece von Frau Tulpe zurück. Das ist das absolut weichste Material, dass ich je in der Hand gehabt habe. Davon habe ich schon so manchen Meter zu Schals, Kinderdecken, Kinderspielzeug, Schlafsäcken oder eben zu Wärmflaschenbezügen verarbeitet. Zugeben, nicht ganz günstig aber sein Geld absolut wert. Dieser Fleece ist aus 100% Biobaumwolle und nur in naturweiss zu haben.

Für das Herz: Lammfell oder Teddy. Auch hier ist wichtig, dass das Material besonders kuschelig ist. Künstliches Lammfell finde ich persönlich zu kratzig.

Lammfell und Teddy

Der Teddy-Plüsch von Westfalenstoffe (hier unten im Bild, erhältlich u.a. bei Kleinkariert) ist bestens geeignet oder eben medizinisches Lammfell. Das kann man in kleinen Mengen zum Basteln bei ebay kaufen (einfach mal Lammfell+Reste über die Suchfunktion eingeben) oder auf dem Weihnachtsmarkt am Lammfellstand nach einem Reststück fragen. Genauso gut kann hier ein ausgedientes Babylammfell zu neuen Ehren kommen.

Eine Wärmflasche. Hier kann ein altes Schätzchen oder eine neue Wärmflasche verwendet werden. Wärmflaschen gibt es in in Drogerie-Märkten, (Online-) Apotheken oder z.B. bei Amazon. Da hab ich meine bestellt. Auf dem Bild war sie cremefarbend, bekommen habe ich eine blaue. Blöd aber sie verschwindet ja eh im Bezug, also was soll’s.

Wärmflasche2

Dazu noch ein schönes Band. Zu Creme und Lammfell finde ich rot besonders schön und habe mal meine roten Bänder zusammengesucht. Gebraucht werden 70-80 cm, je nachdem, wie lang die Schleife am Ende werden soll.

Bänder rot

Genauso schön wären auch Weihnachtsbänder. Diese hier sind von Lille-Pige, einem meiner liebsten DaWanda-Händler.

Bänder Lille Pigge

Oder warum nicht ein Wollband? Passt genauso.

Bänder WOlle2

Zusätzlich eine Zackenschere, passendes Nähgarn, ein Lineal, ein Markierstift ein Stück Papier, eine Schere fürs Papier und eine Stoffschere, alternativ Rollcutter und Schneidematte.

Und los geht’s!

Herz aufmalen

Aus einem Stück Papier ein Herz ausschneiden. Nicht zu klein! Wer ein solcher Bastel-Honk ist wie ich macht das am besten im Bruch, damit es auch seitengleich wird. Dann das Herz auf die Leder – bzw. Rückseite übertragen und ausschneiden.

Buschiges Herz

Bei Lammfell sieht das dann so aus, also erst mal eine Frisur verpassen und vorsichtig an den Seiten etwas stutzen. Dann zur Seite legen.

Herz-Haarschnitt

Die Wärmflasche auf die linke Stoffseite legen und rund herum mit einem cm Nahtzugabe ausschneiden. Am Flaschenhals seitlich, besonders beim Übergang, etwas mehr Nahtzugabe lassen und oben mindestens 3 Zentimeter Nahtzugabe hinzurechnen.

Vorderseite ausschneiden

Die Rückseite kriegt einen Hotelverschluss, als Schnittmuster dient die Vorderseite. Hierfür wird die bereits zugeschnittene Vorderseite auf ein weiteres Stück Stoff gelegt und das unter Drittel umgeklappt. Jetzt wieder ausschneiden.

Ausschneiden Rückseite oben

Für die Unterseite genauso verfahren. Hier werden 10cm hinzuaddiert, 4 cm sind der Einschlag, der Rest damit der Verschluss schon schließt.

Messen überstand

Jetzt wird das Herz an der Vorderseite befestigt. Dafür die Mitte ausmessen und am besten mit Sprühkleber befestigen. Wer keinen zur Hand hat kann mit Stecknadeln oder besser noch Sicherheitsnadeln das Herz fixieren.

Sprühkleber

Passendes Garn suchen und das Herz knappkantig festnähen. Vorher die Stichbreite vergrößern auf 3,5 oder mehr.

passendes Garn

Mit Hilfe eines spitzen Gegenstands, z.B. einer Schere, das Lammfell beim annähen vom Fuß weghalten.

Scherenhilfe

Das Ganze sieht jetzt von hinten so aus:

Herz von hinten

Jetzt werden die Kanten umgebügelt und zwar die untere Seite des Rücken-Oberteils und die obere Seite des Rücken-Unterteils jeweils 1cm und die beiden Flaschenhälse rund 3 cm.

 Alternativ kann der Flaschenhals ausgespart werden und erst am Ende eingeschlagen werden.

Kante feststeppen

Flaschenhälse feststeppen

Jetzt alle Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen und feststecken. Ich nutze dafür wie so oft Clover Wonder Clips, die Dinger sind einfach großartig! Wer an dieser Stelle noch ein bisschen mehr Licht am Fahrrad hat als ich macht es auch richtig rum (der hintere obere Teil kommt nach unten).

Rechts auf Rechts feststecken

Anschließend rund herum füsschenbreit zunähen. Auch hier empfiehlt sich bei dem dicken Material die Stichlänge weiter einzustellen. Danach mit einer Zackenschere die Nahtzugaben kürzen. Wenn die Nahtzugabe am Hals stört kann erst jetzt einschlagen und den Einschlag festnähen. Danach alles durch den Hotelverschluss auf der Rückseite wenden.

Zackenschere Nähte versäubern

Jetzt fehlt nur noch das Band. Dafür wird ein 70-80cm langer Streifen, rund 4 cm breiter als das gewählte Band zugeschnitten. Das Band am besten mit Stylefix darauf festkleben und vor oder nach dem festnähen des Bandes links und rechts mit einer Zackenschere das Band versäubern. Ich bin, das ist die traurige Wahrheit, irgendwie nicht in der Lage gerade zu schneiden.
Band Style fix

Band annähen

Anschließend ggf. alle Nähte nochmal bügeln, die Wärmflasche reinbasteln und mit dem Band eine Schleife machen. Wer will, kann das Band an der Rückseite des Flaschenhalses festnähen.

Band fertig

Fertig!

Titel

Meine Tochter hat sich beschwert als ich meinte, dass ich diese Wärmflasche verschenken wolle. Das könne ja nicht sein das andere so was Kuscheliges kriegen und wir nur so einen ollen Bezug haben. Da muss ich ihr recht geben und deshalb wird das unsere Wärmflasche bleiben. Womit ich doch einen kleinen RUMS-Beitrag für diese Woche habe. Was kreative Köpfe in dieser Woche noch nur für sich erstellt haben könnt Ihr bei Interesse hier verfolgen.

Diese wunderschöne Windlicht-Socke habe ich übrigens nicht selbst gestrickt. Ich wünschte ich könnte so was aber leider nein. Man kann aber sowohl das fertige Produkt, als auch das Material zum Selberstricken bei MESH’ made bestellen.

So, die nächsten verregneten Nachmittage können kommen! Mit einem Tee, einem guten Buch und meiner Wärmflasche steh ich sie ganz entspannt durch. Ich freu mich fast schon ein bisschen drauf…

Viele Grüße
Barbara

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 7 Kommentaren
  • Kerstin

    Total süß der Wärmflaschenbezug.
    Die Idee finde ich sehr schön, gefällt mir total gut!!
    LG Kerstin

  • Nina

    Also das mit dem Stricken könnte ich Dir beibringen…..

  • Elisabeth Müller

    Sehr schöne Idee! Ich möchte diesen Bezug gerne aus Teddystoff (passend zu einer Babydecke) nachnähen. Allerdings hab ich Zweifel daran, dass ich die Wärmflsche später durch die Öffnung einschieben kann, da sie sich nicht gut über den Stoff schieben lässt.. Hat jemand da Erfahrungen, bzw. kann mir da jemand Mut machen.:-D
    Liebe Grüße, Lisa

    • Barbara

      Hallo Elisabeth,

      der Hotelverschluss hinten lässt eigentlich jede Wärmflasche bequem raus und rein. Jedenfalls bisher jede von mir. Nur Mut! LG Barbara

  • Elisabeth Müller

    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Werde es direkt heute Abend versuchen.
    Liebe Grüße, Lisa 🙂

  • Jacqueline

    Hallo Barbara!
    Ich werde in diesem Jahr auch Wärmflaschen anziehen, daher eine Verständnisfrage 🙂 Nähst du den Hals oben zusammen? Also zu?
    Vielen Dank!
    Jacqueline

    • Barbara

      Hallo Jaqueline,

      Nein, der Hals bleibt offen. Er ist nicht weit genug um die Flasche durch diese Öffnung in den Bezug zu bringen aber offen, damit die gezogene Flasche befüllt und entleert werden kann.
      Gutes Gelingen!
      Liebe Grüsse Barbara

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen