Stoffe kaufen: Heute Frieda Hain (Berlin und Online)

 In Kosmetiktasche, Stoff bestellen

Vor vielleicht 2 Jahren habe ich bei einem DaWanda-Stoffkauf ein Geschenk in meinem Paket gefunden: Einen rund 40 cm breiten Streifen von diesem Wachstuch:

Leaf

Es ist nicht nur wunderschön und weich sondern auch ungewöhnlich beschichtet. Matt in der Oberfläche und ein bisschen aufgeraut fühlt es sich an. Ich habe das Stoffstück erst ein Weilchen gehütet und dann meiner Schwester eine Feuchttuchtasche und eine Gretelies daraus genäht bzw. das Wachstuch für die Innenseite verwendet.

Mini-Gretelies 4

Gretelies Onki

Es lies sich wunderbar verarbeiten und sogar ohne Teflonfuß vernähen. Und außerdem harmoniert es so toll mit Tilda-Stoffen und den Bändern von Aspegren.

Bänder Aspegren

Tilda-Stoffe

Von da an habe ich es gesucht. Es gab in den letzten zwei Jahren nicht ein Stoffgeschäft oder einen Online-Shop, den ich besucht habe, indem ich nicht die Wachstuchecke danach durchstöbert habe. Mein Problem war, dass ich weder den Namen der Serie noch den Hersteller kannte und noch nicht mal mehr wusste, welcher Online-Händler mir dieses tolle Geschenk gemacht hatte.

Irgendwann konnte ich in Erfahrung bringen, dass der dänische Händler Aspegren, der die wunderschönen Webbänder herstellt, auch Hersteller dieses Stoffs ist, den es vor Jahren in Mint und Flieder als Baumwolle und eben auch als Wachstuch gab. Er ging wohl damals weg wie warme Semmeln.

Aufkleber

Nachdem ich schon des Öfteren von Frieda Hain in Berlin gehört habe und Ende Januar im Rahmen einer Dienstreise einen kurzen Abstecher nach Friedrichshain einrichten konnte, schaute ich mir am Morgen vor der Abfahrt noch schnell die Webseite an. Und da war es im Online-Shop: MEIN Wachstuch und noch dazu im Sale! Ich konnte es nicht fassen und bin voller Vorfreude am Abend desselben Tagen direkt zu Frieda Hain gefahren und ohne Umwege auf die Wachstuchrollen zugesteuert. Aber meine Blätter waren nicht dabei.

Ziemlich enttäuscht habe ich mich dann an das sehr freundliche Verkaufspersonal gewandt und die erklärten mir, dass das Programm im Laden und Online unterschiedlich sei. Wenn ich mich beeilen würde, könnte ich eine Straße weiter im Zweitgeschäft für Wohnaccessoires mit angeschlossener Nähwerkstatt noch die Chefin antreffen und befragen. So tat ich es und ein wenig von meinem Wachstuch stand tatsächlich noch hübsch aufgerollt in der Nähwerkstatt. Auf die Frage hin wie viel sie mir von hinten mitbringen solle antwortete ich kurzerhand: Alles was noch da ist. Alles waren dann gut 3 Meter, die sie mir zu einem Sonderpreis verkaufte.

Insofern werde ich Frieda Hain schon dieses Wachstuchs wegen in sehr guter Erinnerung behalten. Aber ich habe natürlich auch die Gelegenheit genutzt ein paar Bilder zu machen um Euch das Geschäft etwas näher vorzustellen.

Im Laden gibt es eine ordentliche Auswahl an amerikanischen Baumwollstoffen und diversem Nähzubehör. Hier findet man Stoffserien-übergreifend alles Mögliche aus ganz neuen aber auch aus schon mehrere Jahre alten Kollektionen von Riley Blake, Michael Miller, Moda und vielen mehr. Aber auch die Klassiker wie Vichy-Karos in allen Größen und Farben sind gut vertreten.

Geschäft hinten

Rollen

Dazu die größte Auswahl der von mir so geliebten Birch Stoffe (hier habe ich schon mal ausführlich darüber geschrieben), die ich bisher in Deutschland gesehen habe. Das erste Stoffregal hält einige bereit und im Lager stehen noch mehr. Wer einen bestimmten Birch-Stoff sucht (auf der Seite von Fabricworm sind alle abgebildet) kann ein Foto an Frieda Hain schicken und ihn so online bestellen. Es wird wohl noch geraume Zeit dauern bis sie alle online eingepflegt sind.

Birch-Regal

Eine gute Auswahl an Jersey, Wachstuch und Zubehör aller Art gibt es im vorderen Teil des Ladens.

Knopfkiste

Darüber hinaus sind hier die in der hauseigenen Werkstatt hergestellten Produkte für Groß und mehrheitlich für Klein ausgestellt.

Selbstgenähtes

 Diese Kissen fand ich besonders süß:Wolkenkissen

Wolkenkissen weiß

Kissen

Den Rest des vorderen Ladenteils nehmen Verkaufsprodukte aller Art ein.

Kassenzone

Wohndecor

Der Zweitladen richtet sich dann eher an das erwachsene Publikum. Entschuldigt bitte das lausige Fotomaterial. Ich hatte nur das Handy mit und draußen war es dunkel und hat geschneit.

Hausen im Schnee

 Innen gibt es Wohnaccessoires aller Art und im hinteren Teil liegt die Nähwerkstatt.

Hausen inside1

Hausen inside3

Hausen Decken

Hier wird nicht nur für den Laden produziert sondern auch Sonderwünsche aller Art erfüllt wie z.B. individuelle Lampenschirme und Bettwäsche im Wunschstoff.

Alles in allem ist Frieda Hain in jedem Fall einen Abstecher wert. Das Online-Sortiment ist zwar deutlich kleiner aber so mancher Schatz ist auch hier zu finden. Dieser Stoff namens “Fly a Kite” von Riley Blake zum Beispiel.

Fly a Kite

Schon mehrere Jahre alt. Daraus kann man tolle Sachen machen wie z.B, dieses Kleid

Craftiness ist not optional

Fotorechte: Craftiness is not optional

oder zum Beispiel eine Babydecke. Diese hier wurde mit der Hand gequiltet. Wahnsinnig schön, oder?

hand quilting cathedral window

Fotorechte: Mommy by day crafter by night

Was auch immer Euch gefällt: Bis zum 09. Februar gibt es auf alle Stoffe im Online-Shop von Frieda Hain noch 20%! Im Laden gibt es auch eine 20% Aktion, allerdings auf ausgewählte Stoffe.

Falls jemand von Euch noch mint-fabrendes Blätterwachstuch von Aspegren hat von dem er sich trennen würde: Bitte melden! Ich hätte gern noch ein Stück und tausche auch gegen Flieder. Davon habe ich ja jetzt vorerst genug.

Habt einen schönen Abend!
Barbara

 

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 0 Kommentaren
  • Veronika

    Oh da sind sie ja, unsere Taschen! Ich finde sie nach wie vor wunderschön, super praktisch und sie greifen sich auch toll an. Wir haben die Wickel- und die Feuchttuchtasche seit bald zwei Jahren täglich im Gebrauch. Sie sind immer wieder schön! Du nähst uns immer die tollsten Dinge!!

  • *nane

    ….der Laden ist ein absoluter Traum, ich habe ihn auch schon oft online besucht und bin ebenso begeistert……allerdings würde ich viel lieber auch mal persönlich vorbei schauen.
    Wenn ich mir Deine Fotos anschaue, würde ich am liebsten gleich los fahren, ist aber leider nicht in einem Tagesausflug zu bewältigen.
    Viel Spaß beim Verarbeiten Deines Lieblingswachstuches.
    LG Christiane

    • NoNiJoMa

      Hi,

      Dann lass uns mal zusammen hinfahren, denn ich habe gerade gesehen: du wohnst garnicht soweit von mir weg!

      Lg andrea

  • ines

    vielen Dank für diesen Tipp, einen perfekteren Zeitpunkt für diesen Post hättest du dir gar nicht aussuchen können, am Freitag fahre ich zu meiner Schwester, die dort ganz in der Nähe wohnt. Na wenn ich da kein Ziel habe… ;o)).
    LG Ines

  • Andrea

    Liebe Barbara,
    bisher habe ich noch nie einen Blog-Post kommentiert, heute ist es mir aber ein Bedürfnis! Ich bin vor ein paar Wochen beim Herumsurfen nach schönen Stoffen über die Stoffsalat-Seite auf Deinen Blog gestoßen und seitdem hier hängengeblieben. Vieles, was Du schreibst, kommt mir sehr bekannt vor: zwei Kinder (bald drei und sechs Jahre alt, allerdings Jungs – das macht nähtechnisch einen Gelsen Unterschied!), Job, ständiger Zeit- und Schlafmangel… Das Motto “Das mach ich nachts” hat mich gleich angesprochen!
    Zuerst habe ich mich wirklich gefragt, woher Du die Zeit und die Kraft für alle Deine Projekte nimmst. Aber nachdem ich die Jane-Market-Bag nachgenäht habe, ist auch bei mir ein regelrechtes Fieber ausgebrochen. Endlich mal etwas jenseits von Kochen, Waschen, Aufräumen, Spülmaschine ausräumen etc., das nicht täglich wieder aufs Neue erledigt werden muss, sondern bei dem ich etwas Dauerhaftes schaffe. Und dann diese herrlichen Stoffe!!
    Vielen Dank für Deine vielen guten Tipps vom Stoffkauf in den USA bis zur Vlieseline-Übersicht – und für den Hinweis auf die Rabattaktion von Frieda Hain. Habe gleich Lotta-Jansdotter-Stoff für eine Tasche für meine Mutter bestellt, dazu Stoff, um die süßen Wolken-Kissen für meine beiden Jungs nachzunähen.
    Ich bin schon gespannt auf die nächsten Posts, vor allem auf die Tipps, wie man die Kinder so beschäftigen kann, dass man auch nachmittags mal etwas Zeit zum Nähen herausschlagen kann.
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Andrea

  • Birdie

    ….ich bin so eine von denen…
    …die sich inspieren lassen von Deinen schönen Post und den guten Tipps.
    Praktisch mit dem ersten Tag meines Mutterschutzes habe ich meinen Schreibtisch leergeräumt und meine neue Nähmaschine aufgestellt, um nach ein paar geraden Nähten Babykleidung für meinen kleinen Sohn zu fabrizieren. Ohne die vielen schönen Blogs wäre ich sicher nicht weitergekommen, und Deiner ist besonders schön (wurde allerdings erst nach Geburt entdeckt und da wurde das nähen dann schon schwieriger, aber nicht unmöglich…)
    Damals wohnte ich noch in Berlin, quasi in Laufweite von Frau Tulpe und Siebenblau (kennst Du diesen Bio-Stoffladen, haben sehr schöne Basics, insb. Chambray und Garngefärbte Stoffe), auch Frieda Hain und Volksfaden waren ganz nah. Das war schön. Zwecks Familienzusammenführung “musste” ich nun nach Düsseldorf umsiedeln. Da musste ich mich erstmal neu orientieren. Seitdem fahre ich auch signifikant häufiger zum Zollamt, um Stoffe abzuholen.
    Also vielen herzlichen Dank für Deinen schönen Blog. Er inspiriert, belastet mein Stoffbudget und motiviert mich etwas ordentlicher zu nähen 😉
    Herzlichen Gruss, Birte

  • Judith

    Liebe Barbara,

    Da bin ich beim -wiedermal- querlesen auf deinem Blog und stolper über den Bericht zum Wachstuch. Daaaanke, dass du so unermütlich warst, denn ich habe letztes Jahr ebenfalls ein wahnsinnig tolles Leinenwachstuch auf einer Messe gekauft und nirgendwo mehr wiedergefunden. Deine Beschreibung lässt mein Herz höher schlagen und nun geht es zum Online Shop von frieda Hain.

    Danke und frohes Neues

    Judith

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen