Liebster Award x 5

 In Das Leben im Allgemeinen, Nähen, Nähen für Kinder

Ihr Lieben Menschen da draußen,

ich muss mich leider zu unglaublich schlechten Blogger-Manieren bekennen. In den letzten Wochen habe ich 5 Mal (in Worten FÜNF Mal) den Liebster Award von anderen Bloggern verliehen bekommen und bis heute auf keinen davon geantwortet. Schande auf mein Haupt.

Liebster Award_pink

 

Ich hoffe Ihr, die mich nominiert habt,

tragt mir das nicht nach. Ich habe mich sehr darüber gefreut und es im alltäglichen Trubel einfach nicht hinbekommen zeitnah auf Eure Fragen zu antworten.

Hinter diesem Award, der von Blogger zu Blogger weitergegeben wird, steckt eine schöne Idee, nämlich Neublogger einem breiteren Publikum vorzustellen. Dazu werden bis zu 11 individuelle Fragen gestellt, die sich derjenige, der nominiert, ausdenken darf. Ich habe zwar damals schon im Rahmen der “20 Facts about me” eine Menge über mich preisgegeben aber wer will bekommt heute einen Nachschlag.

Mir wurden also jede Menge Fragen gestellt. Sie alle zu beantworten sprengt  sowohl meine als wahrscheinlich auch Eure Geduld, deshalb habe ich mir aus dem Pool der Fragen 11 rausgefischt, die ich hiermit beantworte:

1. Wie entstand die Idee zu Deinem Blog (gefragt von Carrots for Claire)

Das es lesenswerte Blogs gibt weiß ich schon ziemlich lange. Meine Schwägerin ist ein echtes Blogger-Urgestein, hat 2002 damit begonnen und hatte schon einen beachtlichen Leserkreis, bevor das Bloggen so richtig populär geworden ist. Bei ihr habe ich immer gerne mitgelesen. Dort gibt es u.a. sehr amüsante Posts zu unserer Hochzeit,  den damit verbundenen Vorbereitungen und einem dazugehörigen Video.

Das Selber-Bloggen kam mir aber erst vor 2-3 Jahren in den Sinn, als ich dem Nähwahn verfallen bin. Anfang Juli 2013 habe ich es dann endlich gewagt und es macht mir wahnsinnig viel Spaß.

2. Welche Blog-übergreifende Aktion magst du besonders gern? (gefragt von JuliettaSeasons)

Spontan fallen mir zwei ein: 12 von 12 (hier wird der Tag an jedem 12. des Monats mit 12 Fotos dokumentiert). Diese Aktion mochte ich als Leser schon vor dem Selber-Bloggen weil es die Blogs so viel persönlicher macht. Für mich selbst ist es ein viel bewußteres Erleben des jeweils 12. und ein schönes Online-Tagebuch.

Die zweite Aktion gibt es mittlerweile nicht mehr, was ich sehr bedaure: Der Frage-Foto-Freitag. Hier hat Steffi von ohhh..mhhh am Donnerstag 5 Fragen gestellt, die die Blogger am Freitag per Foto beantwortet haben. Die fand ich toll. Ich bin pünktlich zum allerletzten Frage-Foto-Freitag eingestiegen mit nur einer Frage: Wofür bist Du heute dankbar?- hier meine damalige Antwort.

3. Worüber hast du dich in Deiner Bloggerzeit bis jetzt am Meisten gefreut? (gefragt von JuliettaSeasons)

Über die Menschen. Über die vielen, die hier mittlerweile mitlesen, über die, die mir so wahnsinnlich liebe Kommentare hinterlassen und Emails geschrieben haben und über die, die ich durchs Bloggen persönlich kennenlernen lernen durfte.

4. Welche Eigenschaft schätzt Du an anderen Menschen? (gefragt von Ich lebe jetzt!)

Humor, Herzenswärme und Begeisterungsfähigkeit. Wer diese Kombination mitbringt hat mich im Sack. Ein paar Gramm Hirn zusätzlich erhöhen die Chancen einer längerfristigen Faszination meinerseits.

5. Welches Buch hast du dir als leztes gekauft? (gefragt von Nähbrumsel)

Das letzte klassische Buch, dass ich mir gekauft habe, war “Das Schicksal ist ein mieser Verräter” von John Green. Gekauft habe ich es im Dezember und zu meiner großen Schande muss ich gestehen: Es liegt noch in Cellophan eingeschweißt auf meinem Nachttisch obwohl es mich an sich reizt. An unzähligen Abendenden hatte ich es schon in der Hand, habe nochmal den Buchrücken zu lesen, hab es aber dennoch wieder hingelegt, mich umgedreht und die Nähmaschine angeschmissen. Es ist gerade einfach nicht die Zeit in meinem Leben fürs Lesen.

Was ich aber in einer relativ hohen Schlagzahl konsumiere sind Hörbücher. Da schaffe ich locker eines pro Woche, meist beim Autofahren und manchmal beim Nähen. Da waren die letzten  Bücher “Das Hohe Haus” von Roger Willemsen, der sich ein Jahr lang in jede Plenarsitzung des Deutschen Bundestages gesetzt hat und darüber ein Buch geschrieben hat und “Darm mit Charme“. Ein sehr amüsantes Sachbuch über den menschlichen Darm geschrieben von einer Medizinerin, die für dieses Organ schwärmt wie andere für die Rolling Stones. Hier habe ich eine Menge gelernt und oft gestaunt. Bin seitdem mächtig begeistert von meinen Innereien.

Gerade habe ich mit der “Analpabetin die rechnen konnte” von Jonas Jonasson angefangen. Es läuft gut an, mal sehn.

5. High Heels oder Sneakers? (gefragt von Stilspur)

In meinem an sich gar nicht mal so kleinen Schuhschrank gibt es weder High Heels oberhalb von 9cm noch dem klassischen Sportschuh.
Schuhschrank
Schuhe sind nun mal Rudeltiere
(Schuhschrank “Stolmen” von IKEA, Print von Formart/DaWanda)

Im Alltag geht es eher flach zu, im Job oft mit Stiefeln und dazu gibt es noch ein paar Sitzschuhe. Das sind die, die ich nur anziehe, wenn ich weiß mehr als den Weg Haustür – Auto, Auto-Restauranttisch und zurück muss ich heute nicht bewältigen.
Sitzschuhe
Diese hier sind meine Lieblings-Sitzschuhe. Ein Geschenk meines Mannes und ich bin tatsächlich darin bisher mehr gesessen als gelaufen. Ob das Sinn macht? Selbstverständlich nicht. Aber muss denn immer alles einen Sinn ergeben? Ich finde Aussetzer formen durchaus den Charakter…

6. Welches Gericht lässt bei Dir Kindheitserinnerungen wachwerden? (gefragt von Carrots for Claire)

Kaiserschmarrn und Wiener Schnitzel. Bis heute meine Lieblingsgerichte (mittlerweile ist noch Sushi und Spargel dazugekommen).

7.) Gärtnerst Du gerne? (geftragt von Stilspur)

Ja, sehr gerne sogar. Hier habe ich auch schon einmal kurz darüber berichtet. Ich liebe unseren Garten auch wenn er viel Arbeit macht. Ich Frühjahr fiebere ich den ersten Tulpen- und Narzissen entgegen, dann kann es kaum abwarten bis sich endlich die Pfingsrosen und der Zierlauch öffnen. Hmmm, der Fliederduft….Und dann die Rosen! 96 haben wir im Garten. Eine Wucht wenn sie alle blühen. Als nächstes der Rittersporn! Dann die zweite Rosen- und Clematisblüte und die Hortensien gefolgt von den ersten Herbstblühern, den Gräsern und dem bunten Laub. Und im Winter der Raureif auf den Gräsern und die vielen immergrünen Buchsbäume, die dem Garten auch jetzt Ihren Rahmen geben. Kurzum: Ich liebe ihn zu jeder Jahreszeit. Am liebsten ist er mir aber in der warmen Jahreszeit in der Dämmerung. Da bin ich am liebsten mittendrin und grabe die Hände in die Erde.

Gartenbücher
Gartenbücher habe ich tatsächlich noch mehr als Nähbücher. Und Schuhe.

8. Was ist Dein Lieblingsstoff? (gefragt von Nähbrumsel)

Man sollte meinen ich hätte genug Stoff für die nächsten Jahre im Schrank. Wenn also einer aufgebraucht ist – gut so! Platz geschaffen! Aber keinen von ihnen hatte ich gekauft, wenn er nicht wirklich schön gewesen wäre und bei einigen kann ich es tatsächlich kaum ertragen sie aufzubrauchen. Die wenigsten Stoffe kann man nach einiger Zeit noch nachkaufen. Bei Baumwollstoffen sind es bei den meisten Produzenten Serien, die nur einmal produziert wurden. Zweimal habe ich tatsächlich alles daran gesetzt noch einmal einen Rest am anderen Ende der Welt nachzukaufen.

Liebliingsstoffe
Diese 5 habe ich z.B. mit mal mehr und mal weniger großem Aufwand nachgekauft weil ich sie immer und immer wieder vernähe und gerne noch ein bißchen im Schrank behalten möchte.

Die aquafarbenden Punkte in der Mitte gehören zu Bonnie und Camilles Happy-go-lucky. Ich liebe sie. Eigentlich so simpel und doch so schön und vielseitig zu kombinieren.

Die pinken Äpfel sind ein Home-Decor-Stoff von Frau Tulpe, in der Farbe inzwischen nicht mehr im Programm. Daraus ist u.a. Ein Bezug für de Babywippe und ein Divided Basket entstanden.

Bezug Wippe
Divided Basket
Die Schmetterlinge und die pinken Ovale gehören zu Remix von Anne Kelle für Robert Kaufman. Für mich eine der schönsten und vielseitigsten Kinderstoffserien. Daraus habe ich schon Unzähliges genäht.
Kissen
Remix_Anne Kelle_
Remix_anne_Kelle_Tuch
Remix_Anne Kelle
Die Blätter in kräftigem türkis aus V&Co.’s erster Serie Simply Color. Den habe ich schon 3 Mal nachgekauft. Verwendet habe ich ihn auch schon öfters, vor allem wenn ich für mich selber nähe, z.B. die Wickel-Clutch (mein Handtaschenbegleiter)

Wickel-Clutch
Wickel-Clutch_offen
oder meine eigene Kosmetiktasche. Aber auch mein Sweet-Pouch-Swap-Partner Melissa aus Australien hat ein Stück abbekommen.

Tasche Dresden Plate_2
Tasche innen
Dann die Bliss-Flannels von Bonnie und Camille. ICH LIEBE SIE. So weich und schön! Daraus sind bisher Pyjamahosen, Loop-Schals und Knistertücher entstanden. Aber zum Glück ist noch ein bisschen Vorrat da.
LooP_Bliss
IMG_0023
Loop_Blissrot
Bliss rot

Ich merke gerade, wie viele Bilder von selbst Genähtem auf meiner Festplatte liegen, über die ich nie gebloggt habe. Gut, dass es diesen Award gibt. Da kann ich doch gleich mal einen Schwung mittelprächtige Fotos der letzten zwei Jahre einstreuen…

9. Wovon träumst du für dein Hobby? (gefragt von Nähbrumsel)

Nähzimmer
Fotorechte: Ullamaija Hanninen

1.Von einem riesigen, sonnendurchfluteten Nähzimmer mit einer Couch. So was hier wäre doch gar nicht so schlecht, oder?
Fabric Stash
Fotorechte: KarenKayBuckley.com

2. Von einem weiteren Stoffschrank mit leeren Regalen. Wenn ich so etwas sehe denke ich immer “Das gibt’s ja nicht, ich hab ja noch gar nicht alle!” (Meine Mann würde dazu sagen: “Das gibt’s ja nicht, sie hat sie nicht mehr alle”. Aber in einer guten Ehe kann man ja auch mal geteilter Meinung sein.)

3. Davon einmal die Internationale Quilt- und Stoffhändlermesse in Houston besuchen zu können. Aber ich fürchte, dafür muss man am Ende Stoffhändler sein. Oder Security-Mitglied. Für einen dieser beiden Traumberufe werde ich mich dann wohl vorab entscheiden müssen. Ich überlege noch.

Mehr Wünsche habe ich mein Hobby betreffend eigentlich nicht. Ich bin da eher bescheiden.

10. Politisch oder unpolitisch? (gefragt von Ich lebe jetzt!)

Sehr politisch. Politik hat mich schon früh interessiert und ich nehme sehr intensiv am politischen Geschehen teil. Tagespolitik wird bei uns häufig diskutiert. Mich macht es immer fassungslos wenn ich sehe, wie viele Menschen von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch machen. Ein so kostbares Grundrecht, für das noch heute viele Menschen auf der Welt unter Einsatz Ihres Lebens streiten.

Als Exil-Österreicher habe ich in Deutschland leider kein Wahlrecht. Das geht mir wirklich ab, denn schließlich lebe ich hier und würde gerne meine Lebensumstände mitgestalten.

11.  An welches Projekt hast Du Dich noch nicht herangetraut? (gefragt von Nähbrumsel)

Oh, da gibt es so einiges. Die grössten Hemmungen habe ich gegenüber Bekleidung für mich. Mein qualitativer Anspruch an das Ergebnis ist hoch. Ich möchte nicht, dass man auf 10 Meter sieht, dass das Kleidungsstück selbst genäht ist. Genau genommen möchte ich nicht, dass man es auf 10 cm sieht. Das das grundsätzlich möglich ist weiß ich, deshalb bleibt ein selbst genähter Blazer mein Ziel.

So, das waren meine 11 Antworten. Die Regeln des Awards sehen vor, dass ich jetzt bis zu 11 Neublogs nominiere.  Ich werde sie für mich etwas anders auslegen ( Mein Blog -meine Regeln) und Euch lieber 11 Blogs vorstellen die ich gerne lese, völlig egal wie viele Leser sie haben und wie lange es sie schon gibt. Aber für heute genug. Hat es überhaupt jemand bis hierhin geschafft?

Liebe Grüsse
Barbara

Neueste Beiträge
Anzeigen von 20 Kommentaren
  • Anja

    Ja, habe ich! Sehr interessante Antworten! Ich habe “das Schicksal ist ein mieser Verräter” gelesen und viel heulen müssen. Aber das ist bei mir nichts Außergewöhnliches. Übrigens kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen, keine Zeit zum Lesen zu haben. Ich kann nicht einschlafen, wenn ich nicht vorher im Bett ein paar Seiten gelesen habe.

    Ahhh, die Stoffe. Ich habe die Bilder gesehen, und wusste teilweise sogar noch, was Du daraus gezaubert hast. Ja, ich bin nach wie vor Fan!!!

    Ich würde so gerne mehr Bilder von Eurem Garten sehen. Ein wenig Inspiration zur Gartengestaltung könnte ich gut brauchen. 😉

    Liebe Grüße Anja

  • Anja

    Respekt!
    Selbst deine selbstbewusst umgestalteten Regeln machen diesen Beitrag, deinen Blog und natürlich DICH gleich mit NOCH interessanter und weiterhin beachtenswert. Deine Wünsche bzw. Ansprüche an einen guten Blog erfüllst Du mit Bravour. Und weil meine Vorstellungen vom guten Post recht ähnlich sind, verharre ich vor Spannung quasi regungslos wartend auf deine Empfehlungsliste…
    Ein dickes WOW von Anja

  • Sabine

    Witzige Aktion und herzerfrischende Antworten. Danke für den Blick hinter die Kulissen.
    Lass es Dir gutgehen!
    Sabine

  • Aaah, ich liebe deinen Dankbar-Post ♥ Überhaupt finde ich es wieder ganz furchtbar schade, dass du so weit weg wohnst. Ein Nähkränzchen-Nachmittag mit anschließendem Hobbygärtner-Klatsch, das wär’s doch 😉
    Zwei der wunderbaren Formart-Prints haben wir übrigens auch (Krönchen richten für mich, Starte mit Kaffe für den Mann). Und ich bin sehr gespannt auf dein erstes Kleidungsstück (das wäre doch so perfekt für das Nähkränzchen…) Ich würde an deiner Stelle einfach mal loslegen und nicht zu pingelig sein. Welches Kaufstück ist bzw. sitzt schon perfekt? So gut wie keines, das ist mir aufgefallen, seit ich selber nähe.
    Ganz liebe Grüße und danke für diesen schönen Beitrag!!
    Sabine

  • Veronika

    Und ich erkenne so viele schöne Dinge wieder! Ich liebe die Wippe, die du damals für Claire genäht hast! Immer wieder schön bei dir!

  • LiBellein

    Hinter den Kulissen ist es bei Dir so schön aufgeräumt…..diese Schuhe, liebe Barbara, zum niederknien :o)
    Schön was Du zu Kerl und Kinder schreibst. Dankbar jeden Tag, jawoll! ….ich auch 🙂
    LiebenGruß von Sandra

  • Grete

    Liebe Barbara,
    und ich dachte schon – das wäre DEIN Stoffregal – ich habe schon laut losgeprustet :o) – dafür durfte ich aber dann beim Schuhregal – du und meine Töchter – ihr habt da so einiges gemeinsam. Das Schicksal ist ein mieser Verräter muss zwingend ausgepackt werden – ich habe Rotz und Wasser geheult, aber auch einfach total schön – und lustig. Und was Houston angeht …. 25.-27.10.2014 – you and me, babe? Sei gedrückt, Grete

  • Poldi

    Ja, ich.. ich habe bis zum Schluss gelesen und mich vor allem an Deinen schönen Schuhen erfreut. Da würde ich so ziemlich jedes Paar auch anziehen 😉

    Liebe Grüße
    Poldi

  • Fränzi

    Danke für die Einblicke und ich fürchte ich habe mich nun in den unkäuflichen Stoff verliebt (die roten Äpfel)….da unsere zukünftige Tochter ja einen “Apfelnamen” haben wird, entdecke ich die natürlich zuerst.
    Der Schuhspruch ist lustig, obwohl ich den https://www.etsy.com/de/listing/75997473/cinderella-ist-ein-beweis-dafuumlr-dass auch schon lachenderweise verschenkt habe.

    Wie auch immer, vielen Dank für die Inspiration und deine Detailliebe.

    Fränzi

  • Mella

    Liebe Barbara,
    wie schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast und einen Kompromiss in Bezug auf die vielen Fragen gefunden hast! Deine Werke und die Stoffe dazu sind einfach traumhaft! Der türkise Stoff mit den Blättern ist mein Favorit. Von einem Nähzimmer träume ich auch, aber ich bin ja schon froh, dass ich mein Atelier für das Malen habe. Beides geht eben leider nicht. Vielen Dank für den schönen Post und die tollen Fotos!
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

  • Teresa

    warum wundert mich das Buch über den Darm so gar nicht…wäre was für Ralph:-)

  • Boennys World

    Bei den Sitzschuhen musste ich herzlich lachen, da habe ich auch das ein oder andere Paar ;-). Ich mag deine Art zu schreiben sehr! Und Mitte Juni, wenn das selbstauferlegte Stoffkaufverbot aufgehoben ist, werde ich dann deiner Berichte auch mal mutig in den USA Stoff bestellen.

    Liebe Grüße

    Yvonne

  • greenfietsen

    Ja, aber selbstverständlich habe ich es bis zum Ende geschafft – bei so tollen Fotos und so interessanten Antworten! Wunderbare Fragen hast du dir ausgesucht und sie ebenso beantwortet. Ach, ich hab’ mich ja so über deinen Kommentar zu meiner Kosmetiktasche gefreut! Danke schön! :-)) Ganz liebe Grüße von Katharina, die ebenfalls von einem großen, lichtdurchfluteten Nähatelier träumt und begestiert von deiner Gartenliteratur ist. 🙂

  • Christine

    Aber freilich hab ich mit Spannung (fast) jedes Wort gelesen. Ich finde Deinen BLOG einfach so erfrischend. Danke, ich fühl mich wohl bei Dir. 🙂

  • Katharina

    Liebe Barbara,
    wie immer wunderbar geschrieben. Und was den Wunsch angeht, auch irgendwann Kleidung für Dich selbst zu nähen: da ließe sich was workshop-mäßiges auf die Beine stellen 😉 Auch wenn ich nicht glaube, dass wir Grete zum Klamotten-Nähen bekehren… Meine Schwester kann in der Zeit mal eben ein Großprojekt quilten 😉
    Liebe Grüße
    Katharina

  • Katja

    Liebe Barbara…

    …jaaa, ich habe jede Zeile gelesen! Wirklich sehr kurzweilig!

    Ich bin auch noch dran, an den elf Fragen, die Nähbrumsel hat mich nämlich auch nominiert.
    Hoffentlich zum Wochenende kann ich dann meine elf Antworten präsentieren.

    Und ich muss auch mal ein Lob loswerden für Deinen genialen BLOG-Namen:
    “Das mach ich nachts” – für wie viele von uns gilt das denn? Wohl für einen Großteil! Echt super!
    Man erkennt sich sofort wieder! Wirklich ein Geniestreich!

    Herzliche Grüße,
    Katja

  • Neu entdeckt und sofort gemocht! Sehr sympathische Antworten! Ich lebe als Exildeutsche in Belgien, liebe Hörbücher ebenso wie du (kennst du die Krimis von Jörg Maurer?)
    Gros bisou
    Sandra

  • NRw

    Hallo,
    ich bin total hin und weg von deinem Blog und kann gar nich genug bekommen..
    Darf ich fragen nach welcher Anleitung du die Wickel-Clutch genäht hast?

    Die ist super schick..

    Lg Nr

  • Angie

    Liebe Barbara,
    ja … ich habe es bis hier hin geschafft 😉 und wäre ich weiter in die Tiefen deines Blogs gegangen, dann hätte ich diesen Beitrag auch (ups) ehr gelesen. Sorry für die xte Nominierung. Aber ich sehe das auch als ganz großes Kompliment an Dich und Deine schöne Seite :-).
    Lieben Gruß
    Angie

    • Barbara

      Liebe Angie,

      genau so sehe ich es auch, als großes Kompliment. Vielen lieben Dank dafür! Liebe Grüße Barbara

Einen Kommentar hinterlassen

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen