Rückblick auf mein Stoffabo 2015 – I want her Stash Part 2

 In Nähen

Wie ich hier schon einmal ausführlich geschrieben habe, sind Stoff-Club-Programme ein großer Trend in den USA.

I Want her Stash CLub

Aus purer Neugier habe ich bzw. mein Mann (ein großartiger Kerl, by the way) für mich im letzten Jahr das “I want her Stash”-Abo von Westwood Acres abgeschlossen. In diesem Programm stellt jeden Monat ein bekannter Blogger oder Stoffdesigner ein Paket aus 16 Fat Quartern (das sind Stoffstücke mit den Maßen 46x55cm) und einem selbst entworfenen Muster für eine Patchworkdecke zusammen. Für dieses Programm habe ich mich aus 3 Gründen entschieden:

  1. Ich kannte und mochte fast alle Designer und Blogger und konnte mir gut vorstellen, dass mir ihre Stoffauswahl und die Anleitungen gefallen würden. “I want her Stash” heißt schließlich übersetzt “Ihren Stoffvorrat hätte ich gerne”.
  2. Westwood Acres hatte von allen angebotenen Clubs die besten Versandbedingungen. Die Pakete wurden nur alle 2 Monate verschickt und dafür maximal befüllt um Versandkosten zu sparen. Bei einem Abo aus den USA sind die Versandkosten schließlich ein nicht unerheblicher Kostenfaktor.
  3. Die pure Neugier. Man hat ja ein festes Beuteschema und ich war einfach neugierig ob sich die von mir verwendeten Stoffe verändern und mein eigener Vorrat sich breiter aufstellen würde, wenn jemand anderes einen Teil der Auswahl übernimmt. Vielleicht würde ich ja auch neue Stofflieblinge finden, die ich sonst übersehen hätte?

Und so habe ich alle zwei Monate ein dickes Paket voller Überraschungen bekommen. Paket Nummer 1-3 habe ich bereits hier vorgestellt. Den Inhalt der nächsten beiden Pakete zeige ich Euch heute.

Auf Paket Nummer 4 habe ich mich ganz besonders gefreut: Amy Sinibaldi von Nana Company hat es zusammengestellt. Ich bin großer Nana Company-Fan und war mir ganz sicher, dass mir ihre Auswahl gefallen würde. Ihr Paket war dann ehrlich gesagt für mich eine totale Enttäuschung. Ihren sonst so konsequenten guten Geschmack habe ich in ihrer Auswahl nicht wiedererkannt.

I want Her stash AS

Weder die Farb, – noch die Musterauswahl waren für mich typisch Amy. Mir war sofort klar, dass ich dieses Paket so nicht gemeinsam vernähen und sehr wahrscheinlich einen Großteil der Fat Quarter wieder abgeben oder in einer anderen Kombination verwenden würde. Ich habe mehr etwas Florales in Richtung Lecien oder Textprints erwartet.

Amy Sinibaldi Paperie

Foto: Zum Vergleich: Amy Sinibaldis erste Stoffkollektion “Paperie” für Art Gallery, hier erhältlich. Für mich eine der schönsten Kollektionen des letzten Jahres

I want Her stash Amy Sinibaldi2

Die Stoffe ganz rechts: Gar nicht mein Fall. Die Mitte: In Ordnung, aber auch kein Favorit dabei. Die Stoffe rechts: Schon im Bestand. Alles in allem ein totaler Reinfall.

I want Her stash CR

Der zweite Designer in Stoffpaket Nummer 4 war Camille Roskelley von Bonnie & Camille. Sie ist von allen Stoffdesignern da draußen meine Liebste. Ihr Paket war in den für sie so typischen Farben und in meinen Augen harmonisch zusammengestellt.

I want Her stash Camille2

Da sie zu guten Teilen auf Stoffe aus ihren eigenen Serien “Daysail”, “Miss Kate” und “Hello Darling” zurückgegriffen hat, hatte ich einige der Stoffe schon aber das macht ja nix wenn sie schön sind, nicht? Die Stoffe in der Mitte waren neu für mich bzw. willkommener Nachschub.

Die Pfeile ganz links oben sind für mich allerdings nicht stimmig. Camille plädiert immer einen kleinen optischen Störfaktor in die Stoffauswahl einzubauen um den Mix aufregender zu gestalten aber für mich passt dieser Stoff nicht. Und das, obwohl die ich die Pfeile von Cotton & Steel sehr mag, schließlich habe ich schon einmal eine Tasche daraus genäht.

I want Her stash Camille

Das Fat Quarter Bundle von Camille Roskelley habe ich inzwischen fast vollständig vernäht. Ein gutes Zeichen, oder?

I want Her stash Elisabeth Hartman3

Über Paket Nummer 5 habe ich mich wirklich gefreut. Elisabeth Harman vom Quilt-Blog “Oh Fransson”, bekannt für Ihre Tier-Quiltmuster und ihre ersten beiden Serien für Robert Kaufman, “Roda Ruth” und “Pacific”, hat es zusammengestellt. Und ich finde man merkt, dass hier ein sehr erfahrener Patchworker am Werke war. Für mich ist das ein komplett stimmiges Stoffpaket.

I want Her stash Elisabeth Hartman4

Auch sie hat keinen komplett neuen Mix erstellt, sondern im wesentlichen auf ihre Serie “Roda Ruth” und Violet Crafts “Highlands” zurückgegriffen. Dazu noch ein super Uni-Leinen und zwei Cotton & Steel-Basics – fertig. Und es passt!
I want Her stash EH

Aus diesem Paket hatte ich vorher nur die Cotton & Steel “Sprinkles” (im Foto ganz rechts) in meinem Stoffschrank. Der Rest gefällt mir komplett, allerdings kann ich auf die kräftigen Farben links am besten verzichten. Aber alles in allem ein super Paket für mich.

I want Her stash Elisabeth Hartman5

Dieses Paket ist für mich deshalb etwas Besonderes, weil ich hier drei neue Stofflieblinge gefunden habe, die ich mittlerweile schon 2 Mal (!) nachgekauft habe, weil ich sie immer wieder verwende.

Favorites Essex Linen

Ich bin immer auf der Suche nach guten Basics in meinen Lieblingsfarben. Diese gehören für mich ganz klar dazu, Elisabeth Hartman “Rhoda Ruth”, Diamonds in grey (ein perfektes, leuchtendes grau), Violet Craft “Highlands”, Geometry of Bees in Turquoise (in einem wunderschön leuchtenden türkis/mint) und meinem neuen Lieblings-Basic, Essex Yarn Dyed Linen in Steel. Seitdem im Herbst der Fat Quarter bei mir eingetroffen ist, habe ich davon schon über 5 Meter vernäht. Dieses grau lässt einfach alle kräftigen Farben leuchten. Grete war so lieb und hat ihn für ihren Stoffsalat bestellt, er müsste bald eintreffen. Die Essex Linen in den USA zu bestellen ist leider sehr teuer, denn sie sind fester und es passt nur so wenig in einem Umschlag. Da schlagen die schon wieder angehobenen Versandkosten ziemlich durch.

EDIT: Sie sind da! Essex Linen in mehreren Farben. Sieht aus wie Leinen, ist aber eine Mischung aus Baumwolle und Leinen und verzieht nicht. Die Essex Linen gibt es hier in Gretes Shop.

Das letzte Paket war auf den ersten Blick eine riesen Enttäuschung für mich.

I want Her stash Hey P

Ein Mix aus so einer Art Weihnachtsstoffe, jede Version von beige (sowohl gelb- als auch rosastichig), dazu orange, braun, silber, dunkelblau und schwarz. Was ist denn das bitte für ein wilder Mix??? Auch hier hatte ich schon drei Stoffe (im Foto ganz rechts), hätte sie aber nie zusammen vernäht. Für mich passt das einfach nicht.

I want Her stash Hey P4

I want Her stash Hey P2

Aber bei genauerem Hinsehen und hin- und herrangieren waren hier ein paar tolle Schätze dabei, wenn auch nicht in der vorgeschlagenen Kombination

I want Her stash Hey P5

Diese vier sind meine Favoriten aus dem Paket. In der Kombination zwar stimmig, aber langweilig. Also habe ich ein bisschen in meinem Stoffregal gewühlt und Stoffe gesucht, die für mich gut dazu passen und mehr meinem Farbschema entsprechen.

Und auf einmal gesellten sich doch wieder ein paar aus diesem und aus vorangegangenen Stoffpaketen dazu, die mir damals nicht so gut gefallen hatten. Und ich habe erkannt wie wertvoll dieser fremde Stoffeinfluss für meinen eigenen Mix ist:

I want Her stash Hey P6
Und so habe ich mit so mancher Enttäuschung im ersten Moment im Nachhinein meinen Frieden geschlossen und empfinde sie als gute Ergänzung zu meiner eigenen Stoffauswahl.

Nach Paket Nummer 5 und insgesamt 10 Designer-Bundles im Jahr 2015 habe ich mein Abo gekündigt. Für mich war es eine spannende Erfahrung. Ich habe, wie erhofft, neue Lieblingsstoffe gefunden und wurde zu neuen Farb-und Musterkombinationen ermutigt. Insofern hat sich das Abo für mich gelohnt.

Allerdings hatte ich tatsächlich aus jedem der mir zugesandten rund 16-Fat Quarter Mischungen schon zwischen 1 und 10 Stoffe selbst im Schrank. Spricht das jetzt für meinen guten Geschmack oder ist das ein klares Anzeichen von akuter Stoffsucht? Die Antwort will ich, glaube ich, nicht wissen.

Auch wenn in diesem Jahr wieder viele spannende Stoffabos angeboten werden, vor allem auch in kleineren Paketen (16 Fat Quarter jeden Monat sind schon ganz schön viel, die müssen erst mal vernäht werden!), habe ich nichts Neues abgeschlossen und kaufe wieder nach eigenem Geschmack. Aber das Abo hat meinen Blick auf die Faktoren einer stimmigen und gleichzeitig spannenden Stoffauswahl geschärft. Was ich von den Experten gelernt habe – dazu an anderer Stelle mehr.

Und? Welches Paket hätte Euch am besten gefallen? Und welches so gar nicht? Erzählt doch mal, das interessiert mich sehr!

In den letzten Wochen habe ich mein Nähzimmer in einen neuen Raum umgezogen und bei der Gelegenheit alle Stoffe aussortiert, die ich wohl eher nicht mehr verwenden werde. Wenn ich mit allem fertig bin zeige ich Euch mein neues Reich. Es ist so schön geworden!

Ich bereite gerade eine Art Flohmarkt für alle aussortierten Stoffe, Webbänder und Co. vor. Denn wer weiß, vielleicht sind für Euch ja Schätze dabei? Ein paar Fat Quarter aus den heute gezeigten Paketen werden auch dabei sein. Ich habe bereits kleine und größere Stoffpakete geschnürt und überlege gerade noch, wie ich den Flohmarkt logistisch am besten hinbekomme.

Viele Grüße
Barbara

Empfohlene Beiträge
Anzeigen von 16 Kommentaren
  • D.B.

    Ich hatte das Stoffabo letztes Jahr ein paar Monate lang und habe es dann wieder abbestellt, weil ich akutes schlechtes Gewissen wegen einer neuen, teuren Nähmaschine bekam (inspiriert durch Deinen Blog …Du bist schuld!).
    Aus den Paketen, die ich bekommen hatte, hat mir auch das vierte am besten gefallen. Hier habe ich etliche Stoffe bei Grete nachgekauft und (mit schwarz abgesetzt), eine sehr schöne, leuchtende Decke genäht. Naja, das Top … jetzt muss ich mich um Kuschelvlies kümmern.

    Nach einem guten halben Jahr ohne Stoffabo habe ich es mir jetzt wieder genehmigt. Das Gute ist ja, dass das Abo kein Kalenderjahr laufen muss und sehr problemlos und kurzfristig gekündigt werden kann.
    Inzwischen wird übrigens nach Europa nicht mehr zweimonatlich verschickt, die Portobedingungen haben sich in den USA so verändert, dass sich das nicht mehr lohnt. Kommt also monatlich.

    Zwei Pakete habe ich bislang bekommen, bei beiden habe ich gedacht: och nööö, 3/4 der Stoffe hätte ich nicht gekauft. Schluck. Dafür ist es dann doch ein bisschen teuer. Aber: das ging mir letztes Jahr genau auch so, und im Nachhinein war es dann doch die Bewusstseins- und Geschmackserweiterung, von der Du auch geschrieben hast. Viele der FQ kombiniere ich immer wieder miteinander und mit Stoffen aus meinem Bestand, das macht schon Spaß. Auch ganz ohne Nähen: immer wieder nett zusammenlegen und träumen …. und darauf warten, dass man ZEIT auch im Abo kaufen kann.

    Ich halte durch das Stoffabo immer wieder Ausschau nach Fat Quarter Projekten und Anleitungen, in denen 1-3 drei zueinander passende Stoffe vernäht werden . (Sehr beliebt im Moment: ein Ständer für Tablet oder I-Pad.)
    Danke für Deine Serie.
    Wann geht’s mit den Bernina Nähfüßen weiter ??

    • Barbara

      Ich bin schuld? Nie im Leben… Aber ich hoffe sehr, Du hast viel Freude mit Deiner Maschine. Welche ist es denn? Welches Abo hast Du jetzt abgeschlossen? Ich schaue ja immer noch auf Instagram welche Bundles monatlich versandt werden. Und da war schon wieder viel Schönes dabei! Aber ich kann ja nicht alles kaufen und in diesem Frühjahr sind so viele neue und schöne Kollektionen draußen.

      Mit den Bernina-Füßen geht es bald weiter. Erst letzte Woche habe ich mit Bernina eine Verlängerung der Serie besrprochen. Es gibt also mehr als 5! Juhuu!

      Liebe Grüße
      Barbara

  • Antje Rolfes

    Oh Barbara, das ist ein toller Bericht.
    Ich überlege auch schon lange, ob ich ein Abo ausprobiere und du gibst einen schönen Überblick. WestwoodAcres wäre bei mir auch die erste Wahl. (Ich warte momentan noch sehnsüchtig auf die Mendocino Serie von Heather Ross, sie wurde am 1. April versendet). Mal sehen… Neugierig bin ich ja schon, was man da so bekommt. Vor allem, da ich als Jahresprojekt eine Patchworkdecke aus sämtlichen Lieblingsstöffchen plane. Das Backing von Tula Pink (Parisville ist die Tage schon angekommen 🙂 🙂 🙂 )

    Auf deinen Flohmarkt bin ich sehr gespannt 🙂 Ich mag deine Stoffauswahl und habe von dir ja auch schon ein Schätzchen geschickt bekommen (die tollen Punkte von Ann Kelle).

    Liebe Grüße
    Antje

    P.S.: Falls du rein zufällig etwas aus der Serie Full Moon Lagoon aussortieren solltest, ich wäre eine Abnehmerin 🙂 Aber die Nachfrage ist sicher zwecklos, da du die Serie auch sehr magst, was ich absolut nachvollziehen kann 😉 Mir fehlen aber mittlerweile auch nur noch drei Stoffe, damit sie komplett ist. Etsy sei Dank…

  • mell-meyer

    Hihi, wie unterschiedlich doch immer Stoffwünsche sind; größtenteils stimm ich Dir aber zu 🙂 Falls Du doch die ganz linken Rhoda Ruth Stoffe tauschen möchtest, sollen wir mal emailen vielleicht hab ich ja was auf der “Aussortierliste” was total Deinem Geschmack entspricht …

  • Fränzi

    Paket Nr. 5 springt einen ja förmlich an, so schöne Farben und Stoffe 🙂
    Auf deine aussortierten Stoffe bin ich ja sehr gespannt.

    Der Essexlinen sieht in der Tat sehr interessant aus, mittlerweile stehe ich ja sehr auf grau mit Farbe kombiniert.

    Liebe Grüße
    Fränzi, die sich statt einer Nähmaschine jetzt erstmal eine Kleinwagenoverlock gekauft hat 😉

  • Angela

    Liebe Barbara,

    hab vielen Dank für Deine Mühe! Ich glaube, mir gefällt am besten die Zusammenstellung von Camille Roskelley. Bei Amy Sinibaldi geht es mir wie Dir: Das hätte ich so nicht erwartet, denn mir gefällt ihre eigene Kollektion auch total gut.

    Über einen Flohmarkt mit Deinen Stoffen würde ich mich freuen…auch wenn das meinem Stoffschrank sicher nicht gut bekommt…

    Liebe Grüße,
    Angela

  • este

    Hallo Barbara,
    das ist ein sehr kurzweiliger und interessanter Bericht und weckt gleich Begehrlichkeiten nach so einem Abo.
    LG este

  • Carolin

    Ich mag Deinen Blog, weil Du immer mit so einer überlegten rationalen Art an an diese Sachen heran gehst – haha, echt jetzt! Ich musste gleich mal nach diesem wunderschönen Leinen googlen, bei Volksfaden habe ich ihn auch gefunden: http://volksfaden.de/de/unis/6489-stoffe-robert-kaufman-leinen-essex-steel.html. Vielleicht wusstest Du das schon und wenn nicht, dann konnte ich Dir hoffentlich einen guten Tipp geben (wobei Du ja mit Grete vom Stoffsalat auch einen tolle Dealer hast).

    Liebe Grüße von einer bisher stillen Leserin,
    Carolin

  • Mandy

    Hallo Barbara!
    Ich glaube ich lese schon seit über einem Jahr immer mal wieder in deinem Blog und stöber auch gerne in älteren Berichten rum. Deine Bernina weckt immer wieder Sehnsucht in mir, wie gerne ich doch eine hätte, aber das sprengt ganz klar mein Budget.. Ob sich so eine Aschaffung für mich lohnen würde ist nochmal eine andere Frage. Ich nähe jetzt seit drei Jahren aber an deine Produktionsvielfalt komme ich nicht heran. Ich glaub wenn du was siehst was dir gefällt nähst du sofort drauf los und ich überlege erst mal drei bis sechs Monate, ob ich mir das zutraue, bevor ich eine Entscheidug treffe.
    Heute habe ich mich endlich! mal an deinem Kosmetiktaschen Tutorial versucht und war auf einmal ganz überrascht, dass doch ein relativ großes geräumiges Täschchen vor mir stand 😀
    Ich hatte was kleineres erwartet trotz Schnittmuster, welches ich ja vorher brav angefertigt hab 😉

    Ohje jetzt hab ich ganz viel drumherum geschrieben. Was ich eigentlich zu diesem Eintrag sagen wollte:
    Ich liebe deine Stoffauswahlen bisher alle. Ich finde es unglaublich wie man so schöne Stoffe aussuchen kann, die so wunderbar zusammen harmoniere. Gibt es da irgendeinen Trick? Ich fühle mich immer ganz unentschlossen..

    Das Paket Nummer vier und daraus die Auswahl von Camille Roskelley finde ich sehr schön. Ich mag die Stoffe mit der Schrift sehr. Und der graue Leinen aus Paket fünf ist ja ein Träumchen. Grau ist ja eine meiner Lieblingsfarben. (Ich gehör definitiv zur Kategorie Graue Maus) Wenn es darum geht mehr Farbe rein zu bringen, wird es bei mir kompliziert. Ist es zu viel? Zu wenig? Zu unruhig? Zu langweilig? Bei dir sieht das so einfach aus. Zack zack Stoffe ausgesucht und es passt wunderbar 😀

    Ach ich könnte bestimmt noch ganz ganz viel weiterschreiben, aber ich hör jetzt mal auf. Ich wünsche dir weiter ganz viel Spaß und Nähvergnügen mit deinen Stoffschätzchen.

    Ganz viele liebe Grüße

  • Michèle

    Hallo Barbara

    Ich habe Inside Voices und den Mini Quilt con Westwood abonniert. Die Quilts sind toll und für mich hat es immer mal wieder eine neue Technik dabei. Das tolle daran ist auch, dass zum einen der Quilt fertig gemacht werden kann, man muss also gar nichts mehr dazu kaufen, alles ist dabei. Zum anderen gibt es immer noch ein kleines Präsent dazu, kleine Stecknadeln oder letztes Mal Klammern. Ich freue mich schon auf das nächste Paket ?.

    Liebe Grüsse und Danke für deinen Blog, macht immer wieder Spass ihn zu lesen.
    Michèle

  • Frauke

    Ein toller Beitrag, danke! Mir hat das Paket von Elizabeth Hartmann auch deutlich besser gefallen und es wirkte total stimmig! Und Amy Sinibaldi? Ich stimme dir zu, diese Stoffe hätte ich ihr nie zugeordnet! Schön, dass du deine Erfahrung hier geteilt hast. Ich wünsche dir viel Spaß beim Vernähen ?✂️ Beste Grüße, Frauke von wasfraukemacht.de

  • Tanja

    Liebe Barbara,
    dankeschön für den tollen Beitrag – wie immer – tief bis auf den Grund, fundiert, detailreich und sehr verführerisch! Patchwork hat mich bisher nie interessiert, doch Du hast es geschaft, mich zu begeistern und nun bin ich seit ca. 4 Wochen auch diesem Thema verfallen.. Nicht, das ich bisher nicht schon stoffsüchtig war, aber nun schaut auch schon der Postbote besorgt, ob mit mir alles stimmt..:-)
    Als Anfänger auf diesem Gebiet, hätte ich noch gerne gewusst, ob es eine Art Previews oder Stoffneuerscheinungen gibt. Bisher habe ich nur bei den jeweiligen Produzenten geschaut.. Gebündelt, über alle Hersteller wäre natürlich genial.. Bist Du so etwas schon begegnet? Hättest Du eine Empfehlung für mich?
    Vielen Dank und ganz liebe Grüße,
    Tanja

    • Barbara

      Liebe Tanja, danke für Deinen lieben Kommentar! Früher gab es so eine Art Gesamtüberblick bei True up. Die Seite wird aber nicht mehr gepflegt. Wie bekommt man mit, was als nächstes kommt? Ich folge den vielleicht 8-10 Herstellern auf Instagram. Auf dem Quilt Market im Frühjahr und Herbst werden neue Serien vorgestellt. In den letzten beiden Jahren hatte ich das Glück im Herbst jeweils diese Messe zu besuchen. Ansonsten findet man währenddessen hunderte Fotos auf Instagram und in Blogs. Dann verschickt Hawthorne Threads einen wunderbaren Newsletter. Dort landen sehr viele Serien, allerdings kein Moda. Auch andere Shops versenden Newsletter. Da kann man dann bestellen oder warten ob und was da. 3 Wochen später in Deutschland in die Läden kommt. Wenn mir ein Designer besonders gut gefällt abonniere ich den Blog und folge auf Instagram. Und die Summe aus allem verschafft dann einen recht guten Überblick 🙂 Liebe Grüße Barbara

  • Tanja

    Liebe Barbara,
    DANKESCHÖN !!!! wenn ich die Uhrzeit betrachte – passts voll und ganz ^^
    Dann bin ich schon auf dem guten Weg und erweitere einfach meine Abos, um ein Paar mehr 🙂
    Um es mit anderen Worten zu sagen – ich wechsle auf die Seite der Macht – sie haben Stoffe!
    Liebe Grüße, Tanja

  • Lemmy

    Liebe Barbara,
    ich lese immer wieder sehr gerne Deinen Blog! Durch Dich bin ich auch auf Westwood Acres gestoßen und bei jedem Newsletter immer wieder hingerissen von den tollen Stoffen, die sie haben. Auch ich habe mich zu einem Abo verführen lassen – dem Mini-Quilt-Abo – und das, obwohl die Versandkosten den Preis ja nochmal um ein Drittel in die Höhe treiben (und das bei so einem Mini-Tütchen…). Da ich selber nicht so eine intuitive Kombiniererin bin, ist ein fertiges Stoffpaket für mich ideal und mir hat die Auswahl bisher auch sehr gut gefallen. Nur einmal waren so kitschige Bärchen dabei, aber um die werde ich einfach herumschneiden. Ich habe das Abo jetzt aber gestoppt, weil ich jedes Mal noch so viel Zoll dazu bezahlen muss. Einmal musste ich das Päckchen aus unerfindlichem Grund sogar beim Zollamt abholen. Das dauerte ewig, mit Nummern ziehen, Antragsformular und händisch ausgefüllter Quittung – Behörde wie vor hundert Jahren! (War auch ein Erlebnis). Wenn ich es mir per Post hätte liefern lassen, hätte ich sage und schreibe 28 € dazu bezahlen müssen. Selbst auf die Versandgebühren muss man Zoll bezahlen. Wie hältst Du das mit diesen vielen Zusatzkosten? Ich habe neulich nach einem bestimmten Maschinenstickgarn gesucht, was es hier in Deutschland anscheinend nicht gibt, und entdeckt, dass Madeira Rayon 1000m in einem Shop in den USA nur 3,30 $ kostet. Bin fast vom Glauben abgefallen. Aber allein schon durch die Versandkosten nützt mir das dann wieder nichts. Schade!!!
    Danke für Deine tollen Beiträge!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Gesa

    • Barbara

      Liebe Gesa,

      ich muss gelegentlich beim Zollamt abholen, das ist aber zum Glück nicht weit weg. Erstaunlich ist, dass manche Bestellungen, wie z.B. Die vom Fat Quarter Shop schneller gehen als andere und immer an der Haustüre zugestellt werden.

      Auch wenn die Versandkosten aus den USA schon wieder in 6 Euro angehoben wurden lohnt es bei 10 Metern in einem Paket immer noch weil die deutschen Preise soviel höher und die Auswahl in den USA einfach viel größer ist.

      Zum Glück hab ich auch Freunde und Familie die mir gelegentlich etwas mitbringen.

      LG Barbara

Einen Kommentar hinterlassen

0